Freezers stürmen an die Tabellenspitze

Hamburg Freezers „frieren Pinguine ein“Hamburg Freezers „frieren Pinguine ein“
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Der 28. Oktober 2003 wird als historischer Tag in die Chronik der Hamburg

Freezers eingehen, da sie erstmals in ihrer noch jungen DEL-Geschichte

die Tabelle anführen. Vorausgegangen war dieser Momentaufnahme ein 4:0

Triumph über die Kassel Huskies. Der Ex-Scorpion Jan Münster im Tor der

Huskies hatte einen arbeitsreichen Abend und mußte in der 9. Minute

erstmals hinter sich greifen, als Wayne Hynes zum 1:0 einlochte. Die

Hamburger fuhren einen kontrollierten Angriff nach dem anderen und

ließen den Huskies zu keiner Zeit die Möglichkeit ins Spiel zu kommen.

Das 2:0 durch den Ex-Krefelder Brad Purdie in der 14. war nur die

logische Folge. Kassel gab sich zwar nicht auf, fand aber einfach kein

Mittel, um den Hamburger Spielfluss zu stoppen. Auch nach dem

Powerplay-Tor zum 3:0 durch Kapitän Andrew Schneider (23.) leisteten die

Huskies noch Widerstand. In der 28. fiel dann sogar mit dem 4:0 durch

Rene Röthke der letzte Treffer des Spiels durch die vierte Reihe der

Freezers.

Damit war die Partie gelaufen.

Spätestens zu diesem Zeitpunkt hätten die Kassseler die Gegenwehr

einstellen können, ohne das man es ihnen allzu übel genommen hätte. Doch

das Team zeigte Charakter und erspielte sich im letzten Drittel sogar

ein leichtes Übergewicht mit einigen guten Chancen, so dass Boris

Rousson sich noch anstrengen musste, um seinen fünften Shut-Out zu sichern.

Die Kasseler waren immer einen Schritt zu langsam und wirkten etwas

überfordert.

Huskies-Coach Axel Kammerer drückte es in der anschließenden

Pressekonferenz treffend aus. "Zunächst einmal möchte ich sagen, dass es

eine Ehre für mich ist, neben einer Legende wie Dave King zu coachen.

Wir hatten nie eine Chance in diesem Spiel. Die Freezers haben so

gespielt, wie wir eigentlich spielen wollten. Sie waren kompakt,

aggressiv und standen stabil in den Zweikämpfen. Davon konnten wir nur

lernen. So war das Spiel wenigstens ein gutes Training für die wichtigen

Spiele an diesem Wochenende gegen die direkte Konkurrenz aus Iserlohn

und in Hannover."

Freezers-Coach Dave King sah ein "enges Spiel. Die ersten beiden Drittel

waren meiner Meinung nach das beste Eishockey, dass wir in der

bisherigen Saison gezeigt haben. Ich war sehr erstaunt, dass Kassel sich

nie aufgab. Zu meinem Team kann ich sagen, dass ich mit der vierten

Reihe sehr zufrieden war, die viel Eiszeit bekommen hat und sogar ein Tor

erzielte. Rousson war im letzten Drittel ein wichtiger Rückhalt. Wir

sind auf einem guten Weg." (S. Palaser)


💥 Alle Highlights der Champions Hockey League kostenlos 🤩
👉 auf sportdeutschland.tv
3:2-Heimsieg im Shootout
ERC Ingolstadt siegt erstmals in dieser Saison gegen Bremerhaven

Die Fischtown Pinguins Bremerhaven waren das einzige Team, gegen das der ERC Ingolstadt in dieser Saison noch nicht gewonnen. Das änderte sich, weil ein lange verlet...

DEL Vorschau für Dienstag und Mittwoch
Kampf um Playoffs und Klassenerhalt für die Panther steht im Mittelpunkt

​Am kommenden Dienstag und Mittwoch werden die noch ausstehenden Partien des 45. Spieltag der PENNY DEL ausgespielt....

PENNY DEL am Sonntag
Kölner Haie gewinnen Rheinderby gegen Düsseldorfer EG nach Penaltyschießen – DEL-Playoff-Rennen spitzt sich zu

In der PENNY DEL kam es am Sonntag zu entscheidenden Momenten im Kampf um die Playoff-Plätze und den Klassenerhalt...

DEL News am Sonntag
Ingolstadts Travis St. Denis nach erneutem Fehlverhalten für zwei Spiele gesperrt

...

Vorschau 49. Spieltag der PENNY DEL
Kampf um Playoff-Plätze: Entscheidende Momente prägen die DEL

...

Tabelle noch ungerade
Die Lage der DEL nach den Freitagspielen

​Noch ist die Tabelle der Deutschen Eishockey-Liga schief. Sechs Clubs haben erst 47, der Rest 48 Spiele absolviert. Das wird am Dienstag und Mittwoch „gerade gezoge...

Vor dem Start des 48. Spieltags in der PENNY DEL am kommenden Freitag
Spitzenspiel zwischen Schwenningen und Wolfsburg, bayerisches Lokalduell in München, zunehmender Druck auf Augsburg

...

Wolfsburg sichert entscheidende Punkte für die Playoffs, während Berlin seine Tabellenführung festigt
Wolfsburg erzielt fast Clubrekord mit 9:4 Sieg über Düsseldorf, Köln verliert erneut gegen Tabellenführer Berlin

Wolfsburg sichert sich in einem hochdynamischen Match wichtige Punkte gegen Düsseldorf, während Berlin seine Tabellenführung durch einen knappen Sieg über Köln festi...

DEL Hauptrunde

Dienstag 27.02.2024
ERC Ingolstadt Ingolstadt
3 : 2
Fischtown Pinguins Bremerhaven
Löwen Frankfurt Frankfurt
4 : 5
EHC Red Bull München München
Mittwoch 28.02.2024
Augsburger Panther Augsburg
- : -
Adler Mannheim Mannheim
Freitag 01.03.2024
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
- : -
Kölner Haie Köln
Straubing Tigers Straubing
- : -
Eisbären Berlin Berlin
Iserlohn Roosters Iserlohn
- : -
EHC Red Bull München München
ERC Ingolstadt Ingolstadt
- : -
Löwen Frankfurt Frankfurt
Fischtown Pinguins Bremerhaven
- : -
Augsburger Panther Augsburg
Adler Mannheim Mannheim
- : -
Schwenninger Wild Wings Schwenningen
Nürnberg Ice Tigers Nürnberg
- : -
Düsseldorfer EG Düsseldorf
Sonntag 03.03.2024
Fischtown Pinguins Bremerhaven
- : -
Adler Mannheim Mannheim
Augsburger Panther Augsburg
- : -
Düsseldorfer EG Düsseldorf
Löwen Frankfurt Frankfurt
- : -
Iserlohn Roosters Iserlohn
ERC Ingolstadt Ingolstadt
- : -
Kölner Haie Köln
EHC Red Bull München München
- : -
Eisbären Berlin Berlin
Schwenninger Wild Wings Schwenningen
- : -
Straubing Tigers Straubing
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
- : -
Nürnberg Ice Tigers Nürnberg
Kostenloser 3D-Konfigurator
Eishockey Trikot selbst gestalten!

Beste Wettquoten für die DEL
Aktuelle DEL Wetten & Wettanbieter