Freezers: Smazal verlängert - Restliche Heimspiele ausverkauft

Lesedauer: ca. 1 Minute

Verteidiger Mike Smazal, 30, verlängerte seinen Vertrag um zwei Jahre. Bis mindestens 2006 bleibt der zweifache Familienvater somit ein Freezer. Damit gelang es der Geschäftsführung des Hamburger Clubs eine weitere Identifikationsfigur der Mannschaft längerfristig an sich zu binden, nachdem vor einigen Tagen die Kontraktverlängerung von Torwart Boris Rousson um ebenfalls zwei Jahre bekannt gegeben werden konnte.


Geschäftsführer Boris Capla: „Mike genießt einen hohen Stellenwert innerhalb des Teams und auch bei uns. Mit seiner Erfahrung ist er ein wichtiger Spieler. Deshalb sind wir sehr froh, dass er uns auch weiterhin verstärken wird.“

Wie Kollege Rousson arbeitet Smazal nach drei Jahren bei den München Barons und dann vier Jahren bei den Hamburg Freezers dann insgesamt sieben Jahre erfolgreich mit den Verantwortlichen des Clubs zusammen.

„Ich fühle mich in Hamburg sehr wohl, obwohl ich meine Familie, die den größten Teil des Jahres in Landshut lebt, schon vermisse. Aber hier in Hamburg weiß ich, dass man verpflichtet ist, nicht um einen zehnten Platz mitzuspielen, sondern um eine Spitzenposition. Das war für die Vertragsverlängerung ausschlaggebend“, so ein zufriedener Mike Smazal.


Wer noch ein Heimspiel der Hamburg Freezers in der DEL-Hauptrunde sehen möchte, der sollte sich mit einem Ticketkauf beeilen. Denn lediglich für die Partien in der nächsten Woche gegen Adler Mannheim (20.01.) und Krefeld Pinguine (22.01.) gibt es noch Karten. Die restlichen Freezers-Heimauftritte in der Color Line Arena gegen Hannover Scorpions (15.02.), Iserlohn Roosters (22.02.), ERC Ingolstadt (29.02.) und Frankfurt Lions (07.03.) sind ausverkauft. Es besteht für diese Spiele lediglich die Möglichkeit, vereinzelt Rest-Tickets zu erwerben. (Foto: hockey-press)

DEL PlayOffs

Sonntag 24.03.2019
Augsburger Panther Augsburg
4 : 3
Düsseldorfer EG Düsseldorf
Kölner Haie Köln
4 : 2
ERC Ingolstadt Ingolstadt
Adler Mannheim Mannheim
7 : 4
Thomas Sabo Ice Tigers Nürnberg
EHC Red Bull München München
0 : 3
Eisbären Berlin Berlin
Jetzt die Hockeyweb-App laden!