Freezers sichern sich Nachwuchstalente

Hamburg Freezers „frieren Pinguine ein“Hamburg Freezers „frieren Pinguine ein“
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Hamburg Freezers haben fünf

Förderlizensspieler unter Vertrag genommen. Stefan Fellner (20) und

Philip Haug (19) spielen in Ravensburg, der Rosenheimer Michael

Fröhlich (20) geht zu den Eisbären Juniors. Ingo Angermann (23) kommt

aus Köln und spielte bei den Eisbären Juniors und in Straubing.

Fünfter im Bunde ist Jiri Mikesz (19) vom HC Havirov aus der

Tschechischen Juniorenliga. Alle Fünf haben einen Vertrag als

Förderlizenspieler für diese Saison erhalten. Die Nachwuchstalente

haben zum Teil bereits in Farmsen mit der Mannschaft trainiert und

sind alle mit ins Trainingslager nach Füssen gereist.

In der vergangenen Woche hatte Fitness-Trainer Pedro Gonzalez die

Spieler der Hamburg Freezers zu den Leistungstests gebeten. Dabei

wurden Kraft, Geschwindigkeit und Ausdauer jedes einzelnen Freezers

genauestens unter die Lupe genommen. Die Untersuchungen fanden am

Sportinstitut der Universität Hamburg und am Olympiastützpunkt in

Hamburg Dulsberg statt. Nach Auswertung aller Zahlen steht nun fest,

dass Alexander Barta die besten Werte erzielt hat. Mit ähnlich guten

Gesamtergebnissen folgen Florian Schnitzer und Mike Smazal.

Wie schon im vergangenen Jahr hat die gesamte Mannschaft bei den

Tests hervorragende Ergebnisse erzielt. Die Trainer, allen voran

Pedro Gonzalez, sind sehr zufrieden. Alle Spieler hätten ihr

Trainingsprogramm auch während der Ferien gut umgesetzt, so der

Fitness-Trainer.