Freezers: Sarno kommt statt Moran

Hamburg Freezers „frieren Pinguine ein“Hamburg Freezers „frieren Pinguine ein“
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Hamburg Freezers geben die Verpflichtung von Peter Sarno (27) bekannt. Der Stürmer wechselt vom Schweizer Club Fribourg-Gotteron nach Hamburg und erhält bei den Freezers einen Vertrag für die kommende Spielzeit 2007/2008. "Mit Peter Sarno haben

wir einen klassischen Spielmacher in unseren Reihen", so

Freezers-Geschäftsführer Boris Capla. "Nach der leider erneuten

Absage von Brad Moran, der sich für einen Verbleib in Nordamerika

entschieden hat, haben wir mit Sarno eine gute Alternative für

unseren Angriff gefunden", ist sich Capla sicher. "Sarno ist nicht

nur torgefährlich, er verfügt vor allem über eine hervorragende

Übersicht und bedient seine Mitspieler mit tollen Pässen", freut sich

auch Freezers-Coach Bill Stewart über seinen jüngsten Neuzugang.

Diese Qualitäten werden auch durch die Statistik belegt. So

gelangen dem Kanadier in der Saison 2005/2006 bei 39 Einsätzen für

Syracuse Crunch in der AHL 12 Tore und 39 Assists. Für Manitoba Moose

waren es in der Saison 2004/2005 in 80 Spielen 16 Tore und 66

Vorlagen. Er ist erfahren, trickreich und ein sehr guter Skater und

damit eine optimale Ergänzung zu den torgefährlichen

Freezers-Stürmern Brad Smyth und Christoph Brandner.

Peter Sarno wurde am 26. Juli 1979 in Toronto/Kanada geboren. Nach

seiner Junioren-Zeit bei den Windsor Spitfires wurde er 1997 von den

Edmonton Oilers in der sechsten Runde gedraftet und spielte im

Farmteam Hamilton Bulldogs in der AHL. Nach einem einjährigen

Aufenthalt in Finnland 2002/2003 zog es Sarno wieder zurück nach

Nordamerika. Sarno ist 1,80 Meter groß, wiegt 84 Kilogramm und ist

Linksschütze. Er ist verheiratet und wird - wie die meisten Spieler

der Hamburg Freezers - Ende Juli in der Hansestadt erwartet.