Freezers punkten gegen “Angstgegner“ Nürnberg

Hamburg Freezers „frieren Pinguine ein“Hamburg Freezers „frieren Pinguine ein“
Lesedauer: ca. 1 Minute

„Wir haben ein Jahr gebraucht, um die ersten Punkte gegen Nürnberg zu erkämpfen!“, sagte ein erleichterter Freezers Geschäftsführer Boris Capla nach dem 1:0 nach Penalty-Schießen gegen die Nürnberg Ice Tigers. Drei Drittel ohne Tore, aber trotzdem waren die Zuschauer (5.821), speziell der Freezers Fanblock, allerbester Laune und machten besonders im letzten Drittel eine Riesenstimmung.

Das Spiel war von der Taktik bestimmt. Nürnberg spielte gewohnt kompakt und sicher aus der Abwehr und versuchte mit dem langen Pass schnelle Konter zu fahren. Die Freezers rannten sich oft in dieser Abwehr fest, so dass Torszenen an diesem Abend eher die Ausnahme waren. Wenn es zu Torchanchen kam, wurden sie von den überragenden Torhütern Alfie Michaud und Boris Rousson vereitelt. Torschüsse Hamburg Freezers 28, Nürnberg Eis Tigers 27.

So musste die Begegnung, die von Hauptschiedsrichter Gerhard Müller souverän geleitet wurde, durch Penalty-Schießen entschieden werden. Für Nürnberg vergaben Greilinger, Cisar und Larouche, es trafen Jiranek und Fical. Bei den Freezers vergaben Schneider und House, Treffer erzielten Greig, Purdie und schließlich Fearns mit dem entscheidenden dritten Penalty.

Bei den Freezers sieht man derzeit, dass die Mannschaft nach einer harten Vorbereitungsphase jetzt ein wenig müde wirkt und die Kombinationen noch zu wünschen übrig lassen. Das ist nach Aussage von Co-Trainer Mike Schmidt aber völlig normal und wird in einigen Tagen hoffentlich überwunden sein.

Tor:

1:0 (60.00) Fearns (Penalty)

Strafzeiten: Hamburg Freezers 8 + 10 Minuten, Nürnberg Eis Tigers 10 + 10 Minuten

Geschäftsführer bleibt langfristig im Amt
DEL verlängert mit Gernot Tripcke bis 2022

​Die Geschäfte der Deutschen Eishockey-Liga werden auch weiterhin von Gernot Tripcke geführt. Der 50 Jahre alte Jurist, bereits seit 21 Jahren bei der DEL, verlänger...

Torwart Kevin Reich arm dran, Jon Matsumoto nimmt im Sauerland süße Rache
Iserlohn Roosters deklassieren Meister Red Bull München

Mit fünf Treffern Unterschied verlor der Serien-Meister zuletzt im Januar 2015 gegen die Eisbären Berlin....

Eishockeywerbung am Familientag
Packendes Duell zwischen Straubing Tigers und Adlern Mannheim

Die Straubing Tigers unterliegen den Adler Mannheim nach einer packenden und mitreißenden Partie knapp mit 5:6 (3:3, 0:2, 2:1). Jeremy Williams traf dreimal, Markus ...

4:2-Sieg gegen die Schwenninger Wild Wings
Krefeld Pinguine fahren ersten „Dreier“ ein

​Die Krefeld Pinguine haben sich mit 4:2 (1:1, 2:0, 1:1) gegen die Schwenninger Wild Wings durchgesetzt und damit in der noch jungen DEL-Saison erstmals drei Punkte ...

Rückkehr von den Pittsburgh Penguins
Frederik Tiffels schließt sich den Kölner Haien an

​Die Kölner Haie haben Frederik Tiffels verpflichtet. Der Stürmer kehrt aus der NHL-Organisation der Pittsburgh Penguins zurück in seine Heimatstadt....

Augsburger Panther spielen stark
Nächster Derbysieg für Red Bull München

​Mit zwei Siegen gingen die Red Bulls München als Tabellenführer und mit breiter Brust in das nächste Derby – und fuhren beim 2:1 (0:1, 1:0, 1:0) gegen die Augsburge...

Erfolg trotz mehrfachen Rückstands
Krefeld Pinguine kämpfen Iserlohn Roosters nieder

​Die Krefeld Pinguine verbuchten gegen die Iserlohn Roosters einen 6:5 (1:2, 3:2, 1:1, 1:0)-Sieg nach Verlängerung. ...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!