Freezers kämpferisch und glücklich - 1:0 Sieg gegen ERC Ingolstadt

Hamburg Freezers „frieren Pinguine ein“Hamburg Freezers „frieren Pinguine ein“
Lesedauer: ca. 1 Minute

Der Eisregen in Hamburg hielt viele Zuschauer davon ab in die Color Line Arena zu kommen. Die anwesenden 8.303 sahen im zweiten Heimspiel des Jahres 2004 eine überwiegend kämpferische Freezers Mannschaft, die sich gegen das spielerisch bessere Team aus Ingolstadt desöfteren in Not befand.

Am Ende des Spieles standen auf den Bögen der Statistiker unter Torschüsse:

Hamburg Freezers 18, ERC Ingolstadt 29! Ingolstadt begann wie eine Heimmannschaft, die Freezers mussten von Anfang an harte Abwehrarbeit verrichten. Als ein sicherer Rückhalt der Hamburger sollte sich an diesem Abend Goalie Christian Künast erweisen, der den immer noch verletzten Boris Rousson großartig vertrat.

Er sorgte bereits in den ersten zehn Minuten dafür, dass die Null stand.

Die erste Torchanche hatten die Freezers in der 12. Spielminute durch Brad Purdie, der aber an Jimmy Waite scheiterte. Das hatte anscheinend Appetit gemacht, denn nur zwei Minuten später gelang den Hamburgern eine glänzende Kombination, die wieder einmal von Brad Purdie (A. Schneider, P. Köppchen) abgeschlossen wurde. Überraschend hieß es 1:0 für die Heimmannschaft. In der 16. Min. die nächste Großchanhe für die Freezers durch Bobby House, doch sein Schuss verfehlte knapp das Tor. Dann waren die Ingolstädter an der Reihe, sie hatten durch Goodall und Tallaire zwei gute Möglichkeiten, die jedoch vom überragenden Künast vereitelt wurden.

Auch das zweite Drittel stand weiterhin unter dem Motto: Stürmer scheitern an Torwart. Beide Teams ließen beste Gelegenheiten aus. Im letzten Drittel gaben die Ingolstädter noch einmal richtig „Gas“, sie wollten die Color Line Arena nicht als Verlierer verlassen. Die Freezers standen gewaltig unter Druck und kamen nur noch ganz selten zu Kontern. Ingolstadt vergab Torchanhen im Minutentakt, immer wieder scheiterte man an Christian Künast, dem Matchwinner. Auch die Schlussoffensive der Gäste brachte keinen Erfolg, fast hätten die Freezers noch das leere Tor der Ingolstädter getroffen, denn Jimmy Waite saß in der letzten Spielminute nur noch auf der Spielerbank. Die Zuschauer sahen einen glücklichen Sieg der Hamburg Freezers gegen eine gute Ingolstädter Mannschaft.

Tor: 1:0 12:50 Brad Purdie (A. Schneider, P. Köppchen)

Strafzeiten: Hamburg Freezers 14 Min., ERC Ingolstadt 14 Min.

HS: Petr Chvatal


Die geilste Zeit des Jahres! Alle Playoffspiele der PENNY DEL siehst du LIVE nur bei MagentaSport!   🤩📺🏒
Die Augsburger Panther belegen den letzten Platz in der DEL, ein endgültiger Abstieg steht jedoch noch nicht fest.
Kreutzer kritisiert Abstiegsregelung der DEL und fordert Überprüfung

​Die Diskussion um die Abstiegsregelung in der DEL hat neuen Auftrieb erhalten, nachdem Christof Kreutzer, Trainer der Augsburger Panther, nach dem sportlich verpass...

Arena am 10. März belegt
Kölner Haie starten auswärts in die Pre-Play-offs

​In der ersten Runde der DEL-Play-offs, oft auch Pre-Play-offs genannt, haben die Kölner Haie zwar Heimrecht, werden aber mit einem Auswärtsspiel beginnen....

3:5-Heimniederlage gegen Kölner Haie
ERC Ingolstadt: Verpasste Momente und einen Neun-Sekunden-Blackout

Die Wiedergutmachung nach der 1:4-Niederlage gegen die Löwen Frankfurt gelang dem ERC Ingolstadt in spielerischer Hinsicht. Ein besseres Ergebnis verpassten sie, wei...

Iserlohn Roosters gelingt Klassenerhalt
„Das Wunder vom Seilersee“

Nach einer nervenaufreibenden Saison und dem 3:0-Sieg gegen die Löwen Frankfurt haben die Iserlohn Roosters einen möglichen Abstieg endgültig verhindert und bleiben ...

Der vorletzte DEL-Spieltag
Augsburger Panther steigen sportlich ab - Iserlohn Roosters krönen Aufholjagd mit Klassenerhalt

Am 51. Spieltag der Deutschen Eishockey-Liga fiel die Entscheidung um den letzten Tabellenplatz. Durch einen 3:0-Sieg gegen die Löwen Frankfurt retteten sich die Ise...

4:1-Auswärtssieg in Ingolstadt
Löwen Frankfurt sichern Klassenerhalt

Mit einer engagierten Leistung und einem Tor im richtigen Moment retten die Löwen Frankfurt ihre Saison....

DEL am Freitag
Nürnberg Ice Tigers erreichen Pre-Play-offs – Augsburger Panther vor Abstieg

​War das der entscheidende Schritt in Richtung DEL-Hauptrundensieg für die Fischtown Pinguins Bremerhaven? Der Tabellenführer besiegte die Augsburger Panther mit 4:0...

Ein Zeichen der internationalen Anerkennung und Ehre fürs deutsche Eishockey
Straubing Tigers nehmen am 96. Spengler Cup teil

Die Straubing Tigers wurden offiziell zum Spengler Cup 2024 eingeladen....

DEL Hauptrunde

Freitag 08.03.2024
Straubing Tigers Straubing
- : -
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
EHC Red Bull München München
- : -
Augsburger Panther Augsburg
Iserlohn Roosters Iserlohn
- : -
Schwenninger Wild Wings Schwenningen
ERC Ingolstadt Ingolstadt
- : -
Nürnberg Ice Tigers Nürnberg
Düsseldorfer EG Düsseldorf
- : -
Löwen Frankfurt Frankfurt
Eisbären Berlin Berlin
- : -
Fischtown Pinguins Bremerhaven
Kölner Haie Köln
- : -
Adler Mannheim Mannheim
Kostenloser 3D-Konfigurator
Eishockey Trikot selbst gestalten!

Beste Wettquoten für die DEL
Aktuelle DEL Wetten & Wettanbieter