Freezers im Winterschlaf - 1:3 gegen Mannheim

Hamburg Freezers „frieren Pinguine ein“Hamburg Freezers „frieren Pinguine ein“
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Die Hamburg Freezers präsentierten sich am Dienstagabend wieder einmal als eine launische Diva. In der Color Line Arena sahen 12.414 enttäuschte Zuschauer eine desolate Leistung ihres Teams. Nach sieben Heimsiegen in Folge gaben die Hanseaten erstmals seit dem 14. Dezember (1:2 gegen Düsseldorf) die Punkte wieder ab. Von Beginn an waren die Gäste aus Mannheim das aktivere Team. Die Freezers wirkten müde und lustlos, während die Adler durch aggressives Spiel sofort die Initiative ergriffen.

In der 10. Minute konnte Christoph Ullmann ungehindert um das Freezers Tor herumfahren und dann in aller Ruhe die Scheibe an Boris Rousson vorbei ins Tor befördern, Mannheim führte 0:1. Es folgte ein leichtes Aufbäumen der Hamburger, die in der Folge zu einigen guten Torchancen kamen. Sie scheiterten allesamt an dem glänzend haltenden Mannheimer Goalie Richard Shulmistra, der an diesem Abend zum Matchwinner wurde. In der 17. Minute nutzten die Adler eine weitere Unachtsamkeit der Gastgeber zum 2:0 durch Mike Kennedy (S. Goc, S. Junker), der fünf Meter vor dem Tor frei zum Schuss kam und den Puck vorbei an Boris Rousson in den Winkel beförderte. Die Hamburger Zuschauer quittierten das Spiel ihrer Lieblinge mit „Wir woll’n euch kämpfen seh’n“ Gesängen.

Aber so richtig kamen die Freezers an diesem Abend nicht in Schwung. Auch im zweiten Drittel gelangen kaum Kombinationen und auch das Überzahlspiel wurde viel zu langsam und statisch vorgetragen. Die einzige Ausnahme war in der 35. Minute zu sehen, als der Mannheimer Kapitän Sascha Goc für zwei Minuten auf die Strafbank musste. Er hatte kaum Platz genommen, als Dan Lambert (A. Schneider, J. Plachta) nach nur 10 Sekunden auf 1:2 verkürzte. „Jetzt geht’s los“ sangen die Hamburger Fans, doch auch dieser Treffer brachte nicht die erwartete Wende. Das Spiel der Gastgeber blieb schwach und ideenlos.

Nur drei Minuten später war der alte Abstand wieder hergestellt. Boris Rousson konnte einen Schuss von Steve Junker nur abprallen lassen und wieder war Mike Kennedy zur Stelle, der die Scheibe zum 1:3 über den liegenden Torhüter unter die Latte bugsierte.

Wer nun dachte, dass die Freezers im letzten Drittel noch einmal die Ärmel hochkrempeln und das Spiel drehen wollten, sah sich getäuscht. Auch in diesem Drittel enttäuschten die Hamburger. Selbst in den letzten vier Minuten des Spiels in Überzahl erzielten sie keinen Treffer. „Es war einfach nicht unser Tag“, so ein Freezers Angreifer. Die Anzahl der Torschüsse der Hamburger sagt alles, es waren lediglich 18 Schüsse in 60 Minuten.

Schon am morgigen Donnerstag haben die Freezers Gelegenheit sich zu rehabilitieren, dann geht es in der Color Lone Arena gegen den amtierenden Deutschen Meister aus Krefeld.

Tore:

0:1 09:53 Christoph Ullmann (T. Martinec, R. Corbet)

0:2 16:05 Mike Kennedy (S. Goc, S. Junker)

1:2 34:36 Dan Lambert (A. Schneider, J. Plachta)

1:3 37:08 Mike Kennedy (S. Junker, N. Pyka)


Strafzeiten: Hamburg Freezers 14 Min., Adler Mannheim 24 Min.

Schiedsrichter: Ralph Dimmers

4:2-Erfolg gegen Berlin
Routiniers des EHC Red Bull München liefern gegen Eisbären ab

​Nach dem deutlichen Sieg der Red Bulls München über Mannheim am Freitag, stand am ersten Oktoberfestwochenende mit den Eisbären Berlin der nächste Gigant des deutsc...

Pinguine besiegen Iserlohn Roosters mit 3:1
Zwei Überzahltreffer bescheren Krefeld ein Sechs-Punkte-Wochenende

​Nach dem hart erkämpften 5:4-Erfolg in Ingolstadt wollten die Krefeld Pinguine nun auch ihre Fans auf heimischem Eis mit einem Drei-Punkte-Erfolg gegen den augenbl...

Adler Mannheim müssen auf Verteidiger verzichten
Cody Lampl fällt verletzt aus

Die Adler Mannheim müssen in den kommenden Partien auf Cody Lampl verzichten. Der Verteidiger zog sich am Donnerstag im Trainingsbetrieb eine Bauchmuskelverletzung z...

Vizemeister mit Ausrufezeichen gegen den Titelverteidiger
München gewinnt 7:2 gegen Mannheim

Die Adler Mannheim verlieren nach einer enttäuschenden Leistung auch das zweite Heimspiel der Saison. München startet hingegen mit drei Siegen perfekt in die Saison ...

Angreifer spielt auch nächste Saison am Pulverturm
Sven Ziegler verlängert seinen Vertrag bei den Straubing Tigers

Der 25-jährige wird auch über die aktuelle Spielzeit 2019/2020 hinaus das Trikot der Straubing Tigers tragen....

Hockeyweb präsentiert die Highlights aus Woche 1
Die Top 10 der DEL im Video

Tolle Verteidigungsaktionen, wahnsinnige Paraden und natürlich schöne Tore gibt es bei uns wöchentlich in den Top 10 Highlights der DEL zu sehen....

Zwei Tore des 17-jährigen John Jason Peterka gegen die DEG
Münchens Youngsters sorgen für Sechs-Punkte-Wochenende

​Sonntag, 15. September 2019, 16.30 Uhr: Zu dieser Zeit stand für die Red Bulls München das erste DEL-Heimspiel der Saison 2019/20 auf dem Programm. Der erste Gegner...

Overtime-Niederlage gegen die Augsburger Panther
Déjà-vu bei den Pinguinen: Krefeld verschenkt die Punkte drei und vier

​Die Krefeld Pinguine mussten sich am ersten DEL-Wochenende der Saison 2019/20 den Augsburger Panthern zu Hause mit 3:4 (2:1, 1:0, 0:2, 0:1) nach Verlängerung....

1:2-Niederlage nach Verlängerung
Adler Mannheim verlieren Heimauftakt gegen Kölner Haie

Die Kölner Haie erkämpfen sich mit dünnem Kader und fünf U23-Spielern zwei Punkte, während die Adler noch nicht in Meisterform sind....

DEL-Saison 2019/20: Wer wird Deutscher Meister?
Nur Mannheim oder München? Die neue DEL-Saison wird spannend

​Wenn man sie lässt, nennen die Clubs der DEL nur die Adler Mannheim und den EHC Red Bull München als Meisterkandidaten. Wir haben sie aber nicht gelassen – und dies...

DEL Liveticker - DEL2 Liveticker - Eishockey Liveticker
Hockeyweb-App - Die beste Eishockey Liveticker-App jetzt downloaden

Egal ob Zuhause, unterwegs, in der Eishalle oder in der Arena: mit der Hockeyweb - die Eishockey App hast du Deinen Lieblingssport immer in der Tasche....

Kooperation mit den Tölzer Löwen
Nationalspieler Daschner und Brandt verlängern langfristig bei Straubing Tigers

​Die Straubing Tigers konnte zwei deutsche Eckpfeiler über die Saison 2019/20 hinaus an sich binden: Die Verteidiger Stephan Daschner und Marcel Brandt haben ihre Ve...

DEL Hauptrunde

Sonntag 22.09.2019
Fischtown Pinguins Bremerhaven
4 : 5
Adler Mannheim Mannheim
Krefeld Pinguine Krefeld
3 : 1
Iserlohn Roosters Iserlohn
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
2 : 0
ERC Ingolstadt Ingolstadt
Thomas Sabo Ice Tigers Nürnberg
4 : 0
Kölner Haie Köln
EHC Red Bull München München
4 : 2
Eisbären Berlin Berlin
Schwenninger Wild Wings Schwenningen
3 : 4
Augsburger Panther Augsburg
Straubing Tigers Straubing
2 : 3
Düsseldorfer EG Düsseldorf
Donnerstag 26.09.2019
Adler Mannheim Mannheim
- : -
Eisbären Berlin Berlin
ERC Ingolstadt Ingolstadt
- : -
EHC Red Bull München München
Jetzt die Hockeyweb-App laden!
Aktuelle Online Eishockey DEL Sportwetten News mit Quoten & Tipps. Den besten Eishockey DEL Wettbonus suchen & finden
Aktuelle Wettangebote für die DEL