Freezers holen Marty Wilford

Hamburg Freezers „frieren Pinguine ein“Hamburg Freezers „frieren Pinguine ein“
Lesedauer: ca. 1 Minute

Nach Peter Sarno haben die Hamburg Freezers einen weiteren Topspieler verpflichtet. Marty Wilford (30) wechselt von den Iowa Stars aus der nordamerikanischen AHL zu den Hamburgern. Der Verteidiger stand bereits in der vergangenen Saison auf der Wunschliste des norddeutschen DEL-Clubs. Wilford erhält bei den Hamburg Freezers einen Vertrag für die kommende Spielzeit 2007/2008.

Der Kanadier ist für Trainer Bill Stewart kein Unbekannter. Beide holten vor zehn Jahren mit den Oshawa Generals den Titel in der OHL. Ebenfalls in der damaligen Meistermannschaft: Freezers-Neuzugang John Tripp. Auch mit dem aktuellen Freezers-Stürmer Brad Smyth hat Marty Wilford bereits zusammengespielt. In der Saison 2001/2002 standen beide für Hartford Wolf Pack in der AHL auf dem Eis.

"Ich kenne Marty sehr gut", so Freezers-Coach Bill Stewart. "Seine Qualitäten auf dem Eis sind unbestritten. Mit seiner Erfahrung und ausgeprägten Spielübersicht ist er sowohl in der Defensive als auch in der Vorwärtsbewegung ein sehr wertvoller Spieler. Zudem ist Marty sehr mannschaftsdienlich und auch abseits des Eises eine starke Persönlichkeit." In der vergangenen Saison konnte der Linksschütze für die Iowa Stars in 77 AHL-Spielen fünf Treffer erzielen und 27 Vorlagen geben.

Marty Wilford wurde am 17.April 1977 in Ontario/Kanada geboren. 1995 wurde er in der sechsten Runde von den Chicago Blackhaws aus der NHL gedraftet.