Freezers gleichen aus

Hamburg Freezers „frieren Pinguine ein“Hamburg Freezers „frieren Pinguine ein“
Lesedauer: ca. 1 Minute

In einer hochdramatischen und torreichen zweiten Playoff-Begegnung zwischen den Hamburg Freezers und Vorrundensieger Eisbären Berlin konnten die Norddeutschen die Auftaktniederlage vom Mittwoch wettmachen und die Serie ausgleichen. Nach der regulären Spielzeit und einer 20-minütigen Verlängerung stand es 5:5-Unenstchieden, erst nach dem anschließenden Penaltyschießen standen die Gastgeber als Sieger fest.

Den besseren Start erwischten allerdings die Gäste: Nach nur 151 Sekunden lagen sie durch Treffer von Keller und Walker mit 2:0 in Führung. Crowley konnte zwar schnell den Anschlusstreffer erzielen, dennoch tauten die Freezers erst im Mittelabschnitt so richtig auf und gingen durch drei Treffer mit 4:2 in Front, hatten aber die Rechnung zunächst ohne den Tabellenführer gemacht, denn im Schlussdrittel waren die Gäste wieder an der Reihe.

Durch zwei Treffer von Fairchild und Beaufait's zwischenzeitlichem Ausgleich hatte die Pagé-Truppe wieder die Nase vorne und sah wie der Sieger aus. Doch auch die Hanseaten wussten eine Antwort und konnten durch Crowley's zweiten Treffer die Partie wieder ausgleichen und in die Verlängerung schicken.

Nun standen die Defensivreihen wieder besser und niemand wollte den entscheidenden Fehler begehen, so dass keine weiteren Treffer fielen. Im Penaltyschießen trafen Lachance und Plachta für Hamburg, während es den Eisbären nicht gelang Boris Rousson im Freezers-Tor zu überwinden.

Im Duell der beiden Anschütz-Clubs steht es somit unentschieden nach den ersten beiden Partien, die Fortsetzung folgt am Sonntag in Berlin.


📺 Deinen Lieblingssport ohne Abo streamen 👍 Eishockey, Football, Handball, Volleyball und 70 weitere Sportarten auf Sportdeutschland.TV
28-jähriger Stürmer mit NHL-Erfahrung
Adam Brooks wechselt zum EHC Red Bull München

Der EHC Red Bull München hat den Calder-Cup-Champion Adam Brooks verpflichtet. Der 28-jährige Kanadier mit NHL-Erfahrung wird in der kommenden Saison die Offensive d...

Führungspersönlichkeit und treibende Kraft in der Kabine
Markus Hännikäinen kehrt zu den Adlern Mannheim zurück

Die Adler Mannheim haben Markus Hännikäinen zurückgeholt. Demnach stürmt der 31-Jährige, dessen Vertrag nach der Spielzeit 2023/24 nicht verlängert worden war, eine ...

So lief der NRW-Pokal
Die verrückte Geschichte des vergessenen Pokalsiegers von 1976/77

​Kann ein kompletter Eishockey-Wettbewerb vergessen werden? Ein offizieller Wettbewerb, um genau sein? Mit einem renommierten Sieger? Die Antwort ist: ja! Oder haben...

31-jähriger Schwede kommt von TPS Turku
Linus Fröberg wechselt zu den Löwen Frankfurt

Mit Linus Fröberg kommt ein weiterer Import-Spieler zu den Löwen Frankfurt....

Dimitri Pätzold wird Torwarttrainer des Nachwuchsteams
Andreas Brockmann wird U20-Trainer des EHC Red Bull München

Vor vier Wochen komplettierten die Red Bulls ihr Profi-Trainerteam mit Assistenzcoach Max Kaltenhauser. Nun steht auch das Funktionsteam für den Nachwuchs der Red Bu...

31-jähriger Torhüter mit NHL-Erfahrung
Zane McIntyre wechselt zu den Straubing Tigers

Zur kommenden Spielzeit kommt der US-Amerikaner Zane McIntyre nach Niederbayern, der die Erfahrung von 321 AHL-Partien und acht NHL-Einsätzen in die Organisation bri...

Wechsel ins europäische Ausland
Vertragsauflösung: Maximilian Eisenmenger und Adler Mannheim gehen getrennte Wege

Trotz eines bestehenden Vertrags bis 2025 haben sich Maximilian Eisenmenger und die Adler Mannheim nach nur einer Saison auf eine vorzeitige Vertragsauflösung geeini...

CHL-Sieger und vier finnische Meistertitel
Kölner Haie verpflichten Veli-Matti Vittasmäki

Die Kölner Haie haben Verteidiger Veli-Matti Vittasmäki verpflichtet. Der 34-jährige Finne gewann in den vergangen drei Jahren drei finnische Meisterschaften und die...