Freezers: „Die Null steht“ - Scorpions ohne Stachel

Hamburg Freezers „frieren Pinguine ein“Hamburg Freezers „frieren Pinguine ein“
Lesedauer: ca. 1 Minute

Es war ein echtes Derby, das Spiel der Hamburg Freezers gegen die Hannover Scorpions. Vor ausverkaufter Halle, 12.759 Zuschauer, kämpften beide Teams um jeden Zentimeter Eis. Es gab in den ersten 30. Minuten kaum Spielzüge, die Spielpause war beiden Teams deutlich anzumerken. Das Spiel war hart, doch trotz allen Einsatzes gingen sämtliche Akteure fair zu Werke.

Zum Ende des zweiten Drittels entkrampften die Freezers langsam, über den Kampf kam die „King Truppe“ langsam ins Spiel. Ein erstes Achtungszeichen setzte in der 38. Minute der Hamburger Steve Washburn, als er nach dem Absitzen einer Strafe, direkt von der Strafbank kommend, allein auf den Scorpions Goalie Ilpo Kauhanen zulief. Er scheiterte knapp an dem gut spielenden Finnen.

Die Fans der Hamburg Freezers wurden in der 39. Minute endlich erlöst. Eine feine Kombination zwischen Wayne Hynes und Andy Schneider vollendete Patrick Köppchen zum viel umjubelten 1:0. Die Color Line Arena stand Kopf, die Hamburger Zuschauer waren in Karnevalsstimmung.

So dauerte es auch nicht lange, bis die jetzt befreit aufspielenden Freezers zu ihrem zweiten Treffer kamen. Ausgerechnet der starke Scorpions Torhüter Kauhanen war es, der in der 43. Minute für die Vorentscheidung sorgte. Bei einem Ausflug neben sein Tor ließ er sich von Markus Schröder den Puck abjagen und dieser bediente Kent Fearns, der keine Mühe hatte in das leere Tor zu treffen.

Jetzt dominierten die Hamburg Freezers zusehend, es gab endlich Eishockey zu sehen und die „Kombinationsmaschine“ kam ins Rollen. Der Widerstand der Scorpions war gebrochen, außer Kampf und Einsatz konnten sie nichts mehr entgegensetzen.

In der 49. Minute wurden sie wieder ausgespielt, Mark Greig netzte zum 3:0 ein. Hamburg spielte die Partie souverän zu Ende, jetzt sehr wohl darauf bedacht, ihrem wieder einmal überragenden Goalie Boris Rousson den sechsten Shut Out zu schenken.

Nach zwei gespielten Derbys (1:0 Sieg in Hannover) sind die Freezers gegen die Scorpione noch ohne Gegentor.

Neben der tollen Kulisse sei an dieser Stelle auch die Leistung des Schiedsrichters, Gerhard Lichtenecker hervor zu heben. Er leitete das Spiel souverän, obwohl er sich unter seinem gewöhnungsbedürftigem gelben Helm noch etwas unwohl zu fühlen schien.


Du willst die wichtigsten DEL-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Zuletzt Co-Trainer in der KHL
Mark French neuer Cheftrainer des ERC Ingolstadt

​Der ERC Ingolstadt hat seinen neuen Cheftrainer verpflichtet. Mark French übernimmt in der kommenden Saison den Posten als Headcoach des DEL-Clubs. Der 51-Jährige v...

Sohn von Kapitän Frank Hördler wird lizensiert
Eisbären Berlin statten Eric Hördler und Maximilian Heim mit Verträgen aus

Die Eisbären Berlin haben Nachwuchsstürmer Eric Hördler unter Vertrag genommen. Der 17-jährige Angreifer ist der Sohn von Eisbären-Kapitän und -Rekordspieler Frank H...

Verteidiger spielte zuletzt in Ungarn für Fehérvár AV19
Joshua Atkinson wechselt zu den Bietigheim Steelers

Mit dem 29-jährigen kanadischen Verteidiger Joshua Atkinson besetzen die Schwaben eine weitere Kontingentstelle in der Defensive. Josh wechselt vom ungarischen ICEHL...

Der Goalie der Eisbären Berlin zu Gast im Instagram-Livestream
Tobias Ancicka: „Natürlich wünsche ich mir mehr Spielzeit, aber dafür müssen die Leistungen stimmen.“

Während einige Spieler der Eisbären Berlin gleich nach dem Gewinn der DEL-Meisterschaft zur Eishockey-Weltmeisterschaft nach Finnland reisten, können andere bereits ...

Kanadier kommt aus Bozen
Mathew Maione schließt sich den Bietigheim Steelers an

​Vom HC Bozen aus der multinationalen ICEHL (ehemals EBEL) wechselt der kanadische Verteidiger Mathew Maione zu den Bietigheim Steelers. Der 31-Jährige ist somit der...

"Zwei sehr große Talente"
Eisbären Berlin verpflichten Nikita Quapp und Marcel Barinka

Die Eisbären Berlin können die Verpflichtung von zwei weiteren Neuzugängen bestätigen. Torhüter Nikita Quapp wechselt von den Krefeld Pinguinen nach Berlin. Darüber ...

Kanadier spielte zuletzt in der SHL
Verteidiger Nolan Zajac schließt sich den Grizzlys Wolfsburg an

Die Grizzlys Wolfsburg sind auf der Suche nach einem neuen Verteidiger fündig geworden. Der 29-jährige Kanadier Nolan Zajac, zuletzt in der SHL bei Timra IK unter Ve...

Angreifer kommt von den Grizzlys Wolfsburg
EHC Red Bull München holt Chris DeSousa

Der dreimalige deutsche Meister Red Bull München hat Chris DeSousa unter Vertrag genommen. Der 31 Jahre alte Stürmer wechselt vom Liga-Konkurrenten Grizzlys Wolfsbur...