Freezers-Chef Pfad: "Wir werden in die nationale Spitze vorstoßen!"

Michael Pfad - Foto: HARDTMichael Pfad - Foto: HARDT
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Herr Pfad, seit wann ist Ihnen bekannt, dass die AEG die Hamburg Freezers veräußern möchte?

Schon als ich 2009 den Geschäftsführer-Posten bei den Freezers übernahm, war das in den Vorgesprächen eine denkbare Option. Akut wurde das ganze Thema erst wieder Ende 2010.

Wie war ihre erste Reaktion?

Solch ein Prozess ist für Deutschland eher ungewöhnlich, aber in den USA eher normal. Die AEG hält auch Anteile an anderen Sport-Clubs in Nordamerika. Von daher ist es zum jetzigen Zeitpunkt auch nicht ausgeschlossen, dass die AEG weiter Teilhaber bei den Freezers bleibt. Es wurde zudem eine gute Bank gefunden, die das ganze jetzt professionell voranschiebt. Aber es ist kein Geheimnis, dass Sport-Clubs keine profitorientierten Ziele haben können. Von daher ist es für mich wichtig, eine passende Lösung zu finden, in der ein Unternehmen in Norddeutschland auch andere Ziele vorantreiben kann.

Seit Jahren musste das Saisondefizit durch die AEG ausgeglichen werden. Wie hoch war der Verlust in dieser Spielzeit?

Sie müssen verstehen, dass wir da keine konkreten Zahlen nennen möchten, aber natürlich war das kein gutes Jahr für uns. Wir haben die sportlichen Ziele nicht erreicht und die Zuschauer-Auslastung in der o2World Hamburg lag nur bei 50-60 Prozent. Wie jeder weiß, sind auch die Einnahmen durch die TV-Vermarktung in der Liga nicht gerade üppig

War die aktuelle Situation auch ein Grund dafür, dass Alex Barta gehen musste?

Nein, Null Komma Null. Wir werden heute noch einen für uns sehr wichtigen Transfer bekanntgeben, der die Größenordnung unserer Ziele zeigt. (Anm. d. Autors: Die Freezers gaben die Verpflichtung von Rob Collins bekannt.)

In welchem Zeitrahmen denken Sie, wird der Verkauf vonstatten gehen?

Das ist schwer zu sagen. Niemand kann einen Zeitkorridor benennen, weil solch ein Verkauf keine Sache von ein paar Tagen ist. Die nächste Saison wird auf jeden Fall davon unberührt bleiben. Wir haben ein Agreement mit der AEG. Alles was danach kommt, ist reine Spekulation. Wir werden dazu auch keine Wasserstandsmeldungen abgeben. Das Saisonbudget für die kommende Spielzeit steht bereits und wird im sportlichen Bereich sogar leicht erhöht werden können.

Kann man denn schon Namen nennen?

Die Gespräche sind noch im embryonalen Zustand. Deshalb wollen und können wir noch keine Namen nennen. Es gibt momentan nichts zu vermelden und wir werden das erst tun, wenn alles in trockenen Tüchern ist. Namen wie z.B. Red Bull sind reine Spekulation der Medien und nie von uns in den Umlauf gebracht worden.


Was geben Sie den Fans der Freezers mit in die Sommerpause?

Wir werden ein starkes Team auf die Beine stellen und in die nationale Spitze vorstoßen.


Du willst die wichtigsten DEL-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Sohn von Kapitän Frank Hördler wird lizensiert
Eisbären Berlin statten Eric Hördler und Maximilian Heim mit Verträgen aus

Die Eisbären Berlin haben Nachwuchsstürmer Eric Hördler unter Vertrag genommen. Der 17-jährige Angreifer ist der Sohn von Eisbären-Kapitän und -Rekordspieler Frank H...

Verteidiger spielte zuletzt in Ungarn für Fehérvár AV19
Joshua Atkinson wechselt zu den Bietigheim Steelers

Mit dem 29-jährigen kanadischen Verteidiger Joshua Atkinson besetzen die Schwaben eine weitere Kontingentstelle in der Defensive. Josh wechselt vom ungarischen ICEHL...

Der Goalie der Eisbären Berlin zu Gast im Instagram-Livestream
Tobias Ancicka: „Natürlich wünsche ich mir mehr Spielzeit, aber dafür müssen die Leistungen stimmen.“

Während einige Spieler der Eisbären Berlin gleich nach dem Gewinn der DEL-Meisterschaft zur Eishockey-Weltmeisterschaft nach Finnland reisten, können andere bereits ...

Kanadier kommt aus Bozen
Mathew Maione schließt sich den Bietigheim Steelers an

​Vom HC Bozen aus der multinationalen ICEHL (ehemals EBEL) wechselt der kanadische Verteidiger Mathew Maione zu den Bietigheim Steelers. Der 31-Jährige ist somit der...

"Zwei sehr große Talente"
Eisbären Berlin verpflichten Nikita Quapp und Marcel Barinka

Die Eisbären Berlin können die Verpflichtung von zwei weiteren Neuzugängen bestätigen. Torhüter Nikita Quapp wechselt von den Krefeld Pinguinen nach Berlin. Darüber ...

Kanadier spielte zuletzt in der SHL
Verteidiger Nolan Zajac schließt sich den Grizzlys Wolfsburg an

Die Grizzlys Wolfsburg sind auf der Suche nach einem neuen Verteidiger fündig geworden. Der 29-jährige Kanadier Nolan Zajac, zuletzt in der SHL bei Timra IK unter Ve...

Angreifer kommt von den Grizzlys Wolfsburg
EHC Red Bull München holt Chris DeSousa

Der dreimalige deutsche Meister Red Bull München hat Chris DeSousa unter Vertrag genommen. Der 31 Jahre alte Stürmer wechselt vom Liga-Konkurrenten Grizzlys Wolfsbur...

„Spieler mit unglaublich vielen Facetten und Qualitäten“
Sena Acolatse verlängert bei den Iserlohn Roosters

​Die Iserlohn Roosters haben den Vertrag mit ihrem Verteidiger Sena Acolatse um ein Jahr verlängert. Der 31-Jährige war vor der vergangenen Spielzeit aus Straubing a...