Freezers besiegen Köln

Hamburg Freezers „frieren Pinguine ein“Hamburg Freezers „frieren Pinguine ein“
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Hamburg Freezers haben ihre Partie des 57.

Spieltags gegen die Kölner Haie mit 4:3 (1:2, 1:0, 1:1, 0:0, 1:0)

nach Penaltyschießen gewonnen. Topscorer Ivan Ciernik (6.) brachte

die Gäste nach exakt fünf Minuten in Front, Jason King (11.) glich

vor 8056 Zuschauern in der Color Line Arena aus. Doch Köln blieb das

aktivere Team und erzielte nur wenig später im Powerplay durch Dusan

Frosch (15.) die erneute Führung. Nach dem ersten Wechsel besorgte

John Tripp (23.) in Überzahl den mittlerweile verdienten Ausgleich,

ehe er nach einem Faustkampf mit Marcel Müller für den Rest des

Drittels auf der Strafbank Platz nehmen durfte.

Im letzten Abschnitt riss Hamburg das Spiel an sich und drehte die Partie: Stephan Retzer

(48.) traf aus kurzer Distanz nach einem traumhaften Querpass von

Elia Ostwald. Doch die Haie schlugen in Person von Marc Chouinard

(56.), der einen Abpraller zum 3:3 verwerten konnte, zurück. Trotz

bester Chancen auf beiden Seiten fielen auch in der Verlängerung

keine Tore, im Penaltyschießen erzielte Francois Fortier den einzigen

Treffer. Am Montag trainieren die Hamburg Freezers um 12 Uhr in der

Volksbank Arena, das nächste Spiel steigt am Dienstag um 19.30 Uhr

bei den Augsburger Panthern. Die letzte Partie der laufenden Saison

findet dann am Sonntag, 21. März um 14.30 Uhr in der Color Line Arena

gegen die Thomas Sabo Ice Tigers statt.



Paul Gardner (Trainer Hamburg Freezers): "Schön, dass wir dieses

Spiel gewonnen haben, auch wenn es praktisch um nichts mehr geht. Wir

haben uns viele Möglichkeiten erarbeitet und teilweise tolles

Eishockey gezeigt. Pelletier hat heute gut gehalten!".



Bill Stewart (Trainer Kölner Haie): "Beide Teams hatten heute

viele Chancen. Unterm Strich ist ein Punkt okay, auch wenn ich nicht

zufrieden bin. Allerdings haben wir in den letzten vier Spielen immer

gepunktet, so muss es weitergehen!"



Hamburg Freezers - Kölner Haie 4:3 n.P. (1:2, 1:0,

1:1, 0:0, 1:0)



Tore:


0:1 - 05:00 - Ciernik (Ma. Müller, Jaspers) - EQ

1:1 - 10:34 - King (Barta, Biron) - EQ

1:2 - 14:13 - Frosch (Trygg, Ullmann) - PP1

2:2 - 22:07 - Tripp (Ratchuk, King) - PP1

3:2 - 47:49 - Retzer (Ostwald, Tripp) - EQ

3:3 - 55:02 - Chouinard (Bartek, Trygg) - EQ

4:3 - 65:00 - Fortier - GWS



Strafen: Hamburg: 10 Minuten + 10 Minuten Tripp - Köln: 12 Minuten

+ 10 Minuten Ma. Müller


Schüsse: Hamburg: 50 (15 - 9 - 20 - 5 - 1) - Köln: 50 (16 - 20 -

14 - 0 - 0)


Schiedsrichter: Daniel Piechaczek (Gregor Brodnicki, Marc Iwert)


Zuschauer: 8056


Die geilste Zeit des Jahres! Alle Playoffspiele der PENNY DEL siehst du LIVE nur bei MagentaSport!   🤩📺🏒

💥 Alle Spiele der Eishockeys WM Live auf SPORTDEUTSCHLAND.TV 👉 zum Turnierpass   🥅
Erster Neuzugang auf dem Import-Sektor
Iserlohn Roosters holen Brayden Burke aus Finnland

​Die Iserlohn Roosters verpflichten zur kommenden DEL-Saison den Stürmer Brayden Burke. Der 27-jährige Linksschütze spielte in der vergangenen Saison bei Rauman Lukk...

Neffe von Paul und Mark Messier kommt aus Augsburg
Luke Esposito wechselt zu den Adlern Mannheim

​Die Adler Mannheim können den ersten Neuzugang für die kommende Spielzeit präsentieren. So wechselt Luke Esposito von Ligakonkurrent Augsburger Panther nach Mannhei...

Zuletzt in Frankfurt
Eugen Alanov kehrt nach Nürnberg zurück

​Ein alter Bekannter kehrt nach Nürnberg zurück: Der 28-jährige Stürmer Eugen Alanov wechselt von den Löwen Frankfurt zu den Nürnberg Ice Tigers und erhält einen Ver...

Overtime-Erfolg gegen die Straubing Tigers
Eisbären Berlin folgen Bremerhaven ins Play-off-Finale der DEL

​Das Play-off-Finale um die Deutsche Meisterschaft ist komplett. In einem umkämpften fünften Halbfinalspiel gewannen die Eisbären Berlin mit 3:2 (0:0, 1:1, 1:1, 1:0)...

Finalerfolg gegen Berlin – erster DNL-Titel seit 13 Jahren
Die U 20 des EV Landshut ist Deutscher Meister

​Die U-20-Mannschaft von Meistercoach Ales Jirik gewinnt das entscheidende Finalspiel bei den Eisbären Juniors Berlin mit 3:2 und krönt sich nach 13 Jahren wieder zu...

3:0-Sieg im fünften Spiel
Fischtown im Finale – Bremerhaven wirft den Meister raus

​Der EHC Red Bull München ist raus aus dem Play-off-Rennen der Deutschen Eishockey-Liga – es wird also einen anderen Deutschen Meister geben. Und vielleicht sogar ei...

DEL-Halbfinale am Sonntag
Fischtown Pinguins Bremerhaven versetzen Meister in Schockstarre – Straubing Tigers stemmen sich gegen Halbfinal-Aus

Im vierten Spiel der Halbfinal-Serien in der Deutschen Eishockey-Liga wehrten die Straubing Tigers mit einem 3:2-Sieg den ersten Matchpuck der Eisbären Berlin ab. Im...

Den Hauptstädter fehlt nur noch ein Sieg zum Finale
Eisbären erkämpfen sich einen 3:2 Sieg gegen Tigers

​In der Hauptstadt fand das dritte Spiel der DEL-Playoffs zwischen den Eisbären Berlin und den Straubing Tigers statt, bei dem die Eisbären einen hart umkämpften 3:2...