Freezers beenden Vorbereitung mit Niederlage

Lesedauer: ca. 1 Minute

Vor 1801 Zuschauern brachten Tomas Kollar (3.) und Ivan Ciernik (12./PP1) die Gäste im ersten Drittel zwei Mal in Führung, Testspieler Brendan Brooks (6.) konnte den zwischenzeitlichen Ausgleich für die Freezers markieren. Nach dem ersten Wechsel drehten Patrick Traverse (30.) und Patrick Köppchen (36./PP1) die Partie, ehe Robin Alvarez (37.) nur 42 Sekunden später zum 3:3 traf. Im Schlussabschnitt schossen Ivan Ciernik (48./PP1) und Linus Klasen (60./empty net) die Tore für den schwedischen Zweitligisten. 

Am Montag ist kein Training, die nächste Übungseinheit steigt am Dienstag, 13. September 2011 um 10 Uhr in der Volksbank Arena. Am Freitag, 16. September starten die Hamburg Freezers mit der Partie gegen die Adler Mannheim (19.30 Uhr/o2 World Hamburg) in die DEL-Saison 2011/2012.

Stimmen

Benoit Laporte (Trainer Hamburg Freezers): "Wäre das Spiel nach 40 Minuten beendet gewesen, hätte ich gesagt, dass wir auf die neue Saison gut vorbereitet sind. Wir haben viel Einsatz gezeigt, uns viele Chancen erspielt und so agiert, wie ich es mir von meinem Team vorstelle. Im letzten Abschnitt haben wir allerdings aufgehört, Eishockey zu spielen - so ein Drittel können wir uns in der DEL nicht leisten."

Rainer Köttstorfer (Verteidiger Hamburg Freezers): "Die ersten zwei Drittel waren heute gut, wir haben alles umgesetzt, was wir uns vorgenommen haben. Die Defensive stand gut, die Offensive hat sich viele Möglichkeiten erspielt und viele Schüsse auf das Tor der Gäste abgegeben. Im letzten Abschnitt haben wir die Scheibe hingegen viel zu lange gehalten und keinen Druck mehr ausgeübt. Trotz der Niederlage gehen wir optimistisch in die neue Spielzeit."


Die geilste Zeit des Jahres! Alle Playoffspiele der PENNY DEL siehst du LIVE nur bei MagentaSport!   🤩📺🏒

💥 Alle Spiele der Eishockeys WM Live auf SPORTDEUTSCHLAND.TV 👉 zum Turnierpass   🥅
Erster Neuzugang auf dem Import-Sektor
Iserlohn Roosters holen Brayden Burke aus Finnland

​Die Iserlohn Roosters verpflichten zur kommenden DEL-Saison den Stürmer Brayden Burke. Der 27-jährige Linksschütze spielte in der vergangenen Saison bei Rauman Lukk...

Neffe von Paul und Mark Messier kommt aus Augsburg
Luke Esposito wechselt zu den Adlern Mannheim

​Die Adler Mannheim können den ersten Neuzugang für die kommende Spielzeit präsentieren. So wechselt Luke Esposito von Ligakonkurrent Augsburger Panther nach Mannhei...

Zuletzt in Frankfurt
Eugen Alanov kehrt nach Nürnberg zurück

​Ein alter Bekannter kehrt nach Nürnberg zurück: Der 28-jährige Stürmer Eugen Alanov wechselt von den Löwen Frankfurt zu den Nürnberg Ice Tigers und erhält einen Ver...

Overtime-Erfolg gegen die Straubing Tigers
Eisbären Berlin folgen Bremerhaven ins Play-off-Finale der DEL

​Das Play-off-Finale um die Deutsche Meisterschaft ist komplett. In einem umkämpften fünften Halbfinalspiel gewannen die Eisbären Berlin mit 3:2 (0:0, 1:1, 1:1, 1:0)...

Finalerfolg gegen Berlin – erster DNL-Titel seit 13 Jahren
Die U 20 des EV Landshut ist Deutscher Meister

​Die U-20-Mannschaft von Meistercoach Ales Jirik gewinnt das entscheidende Finalspiel bei den Eisbären Juniors Berlin mit 3:2 und krönt sich nach 13 Jahren wieder zu...

3:0-Sieg im fünften Spiel
Fischtown im Finale – Bremerhaven wirft den Meister raus

​Der EHC Red Bull München ist raus aus dem Play-off-Rennen der Deutschen Eishockey-Liga – es wird also einen anderen Deutschen Meister geben. Und vielleicht sogar ei...

DEL-Halbfinale am Sonntag
Fischtown Pinguins Bremerhaven versetzen Meister in Schockstarre – Straubing Tigers stemmen sich gegen Halbfinal-Aus

Im vierten Spiel der Halbfinal-Serien in der Deutschen Eishockey-Liga wehrten die Straubing Tigers mit einem 3:2-Sieg den ersten Matchpuck der Eisbären Berlin ab. Im...

Den Hauptstädter fehlt nur noch ein Sieg zum Finale
Eisbären erkämpfen sich einen 3:2 Sieg gegen Tigers

​In der Hauptstadt fand das dritte Spiel der DEL-Playoffs zwischen den Eisbären Berlin und den Straubing Tigers statt, bei dem die Eisbären einen hart umkämpften 3:2...