Freezers: Auch Tenute kommt

Hamburg Freezers „frieren Pinguine ein“Hamburg Freezers „frieren Pinguine ein“
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Hamburg Freezers haben sich weitere

Verstärkung für den Angriff gesichert. Joey Tenute (27) wechselt von

den Frankfurt Lions nach Norddeutschland und unterschrieb beim Team

von Stéphane Richer einen Vertrag für die Spielzeit 2010/2011.

"Joey Tenute ist ein sehr schneller und technisch starker Center",

so Richer. "Er soll bei uns zum Leistungsträger reifen. Ich denke,

Joey hat sich in seinem ersten DEL-Jahr an die Liga gewöhnt und wird

in der kommenden Spielzeit noch stärker auftreten."

In der abgelaufenen Saison stand Joey Tenute 57 Mal für die

Frankfurt Lions auf dem Eis, erzielte 15 Tore und lieferte 31

Assists. Der am 2. April 1983 in Hamilton (Ontario) geborene Kanadier

lief von 2000 bis 2004 zunächst vier Spielzeiten in der Ontario

Hockey League für die Barrie Colts und Sarnia Sting auf und konnte in

284 Spielen 106 Treffer sowie 188 Vorlagen markieren. Von 2004 bis

2005 stand der 175 cm große und 86 kg schwere Linksschütze bei den

South Carolina Stingrays (72 Partien/36 Tore/42 Vorlagen) in der ECHL

unter Vertrag, ehe er in der Spielzeit 2005/2006 zwei

Karrierehighlights feiern durfte: Mit den Hershey Bears gewann Tenute

gleich in seiner ersten AHL-Saison den Meistertitel, in der NHL

absolvierte er eine Partie für die Washington Capitals. Insgesamt

drei Spielzeiten und in 242 Partien stand der 27-Jährige in der

American Hockey Legaue für Hershey und San Antonio auf dem Eis,

schoss 77 Treffer und gab 101 Assists. Im Sommer 2008 folgte dann der

Wechsel in die finnische SM-Liiga, wo er ein Jahr lang das Trikot von

Jokerit Helsinki (61 Spiele/19 Tore/22 Vorlagen) trug.

"Hamburg wird eine aufregende Station für mich", freut sich Joey

Tenute über seinen Wechsel nach Norddeutschland. "Die Freezers haben

in der Zukunft viel vor. Ich will helfen, die Aufgaben zu bewältigen.

Die Gespräche mit Stéphane Richer waren sehr positiv und haben mich

neugierig gemacht - der Kader nimmt langsam Formen an. Ich freue

mich, im kommenden Jahr mit einigen tollen Spielern auf dem Eis zu

stehen!"

Jetzt die Hockeyweb-App laden!