Frankfurt: Wann unterschreibt der neue Stürmer?

Markus Jocher bleibt ein "Löwe"Markus Jocher bleibt ein "Löwe"
Lesedauer: ca. 1 Minute

Manager Charly Fliegauf ist derzeit, neben den Mitarbeitern auf der Geschäftsstelle, der einzige, der bei den Lions arbeitet. Denn die Spieler und die beiden Trainer gönnen sich ein paar freie Tage, bis sie von Pavel Gross am Donnerstag wieder zum Training gebeten werden. Chef Trainer Rich Chernomaz ist am Montag nach Kanada zu seinem Sohn geflogen und kommt erst gegen Wochenende nach Frankfurt zurück.

Fliegauf hingegen verbringt zur Zeit viele Stunden am Telefon und scheint auf der Suche nach Verstärkung für die Lions fündig geworden zu sein. Noch hat zwar kein Spieler unterschrieben, eine Verpflichtung scheint aber kurz bevor zu stehen. Spekulationen, es hätte bereits ein Spieler zugesagt, wies Fliegauf deutlich zurück. „Es besteht weiter das Problem, dass kein Spieler frei auf dem Markt ist“, so Fliegauf. So konzentrieren sich die Lions auf jene Spieler, die bei ihren jetzigen Arbeitgebern unzufrieden sind. „Es hängt nicht nur an uns, sondern an dem Spieler und dem abgebenden Verein. Beide müssen einem Wechsel zustimmen“, so Fliegauf weiter. „Absoluter Blödsinn“ war Fliegaufs Kommentar zu dem Gerücht, dass Mannheims Steve Kelly einer von jenen Kandidaten wäre.

Apropos Mannheim. Die Frankfurt Lions haben das Video vom letzten Sonntag an die DEL-Ligenleitung geschickt. Geklärt werden soll, ob Adler Stürmer John Tripp nachträglich gesperrt wird, wegen seines Angriffes auf Markus Jocher, der sich bei dem Bandencheck eine schwere Schulterverletzung zugezogen hatte und am Dienstag operiert wurde. „Der Stock von Tripp war sehr hoch“, urteilte Fliegauf. Mildernd fügte er hinzu, dass Jocher seinen Oberkörper sehr tief hatte. Für Mittwoch haben sich der Lions Manager und Ligenleiter Gernot Tripcke verabredet, um über die Szene zu sprechen. (Frank Meinhardt)

Abschied aus der DEL
Servus, Greile: ERCI-Legende wechselt im kommenden Sommer nach Deggendorf

Eine Ära geht im kommenden Frühjahr zu Ende: ERC-Rekordspieler Thomas Greilinger wird am Saisonende von der großen Bühne der Deutschen Eishockey Liga (DEL) abtreten....

30-jähriger Kanadier wechselt aus Pardubice an die Aller
Grizzlys Wolfsburg verpflichten Stürmer Jeremy Welsh

​Die Grizzlys Wolfsburg haben aufgrund der weiterhin zahlreichen und auch langfristigen Verletzungen reagiert und mit Jeremy Welsh (30) einen Center mit DEL-Erfahrun...

Hockeyweb präsentiert die Highlights aus Woche 12
Die Top 10 der DEL im Video

Tolle Verteidigungsaktionen, wahnsinnige Paraden und natürlich schöne Tore gibt es bei uns in den Top 10 Highlights zu sehen....

Totgeglaubte leben länger
Straubing Tigers entreißen Nürnberg sicheren Sieg

Die Straubing Tigers haben in einer Mischung aus Willen und Kraftakt die Thomas Sabo Ice Tigers mit 6:5 (2:2, 0:2, 3:1, 1:0) nach Penaltyschießen geschlagen. Dabei s...

Vorweihnachtliche Geschenkverteilungsaktion in Krefeld
Kölner Haie gewinnen das Derby bei den Krefeld Pinguinen

In der Deutschen Eishockey-Liga unterlagen die Krefeld Pinguine den Kölner Haien im Derby mit 4:5 (1:1, 2:3, 1:1)....

Pavel Gross: „Hätte heute auch Eintritt bezahlt“
Adler Mannheim gewinnen torarmes Topspiel in München

​Es ist das Duell, worauf sämtliche Fans aus München und Mannheim schon seit Wochen hin fieberten: das Spiel des Tabellenzweiten, der Red Bulls München, gegen den Ta...

Vier Wochen Pause
Adler Mannheim: Verletzungspause für Tommi Huhtala

​Die Adler Mannheim müssen rund vier Wochen auf Angreifer Tommi Huhtala verzichten. Der 31-jährige Finne zog sich am Freitag im Heimspiel gegen die Düsseldorfer EG e...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!