Frankfurt: Ratchuk bleibt - Baumgartner springt ab

Freezers verpflichten Ratchuk und Biron - Verteidigung komplettFreezers verpflichten Ratchuk und Biron - Verteidigung komplett
Lesedauer: ca. 1 Minute

Zwar ist den Frankfurt Lions der "worst case" erspart geblieben, dennoch muss der deutsche Meister sich nach einem neuen Verteidiger umsehen: Nach langem hin und her steht nun fest, dass Starverteidiger Peter Ratchuk den Hessen erhalten bleibt. Dafür muss sich Manager Lance Nethery nach Ersatz für den geplanten Neuzugang Nolan Baumgartner umsehen.

Vor allem die Fans in Frankfurt, die in den letzten Wochen nach den aufkommenden Abwanderungsgerüchten verunsichert waren, können jetzt wieder aufatmen, da mit Peter Ratchuk wohl der wichtigste Spieler der letzten Meisterschaft weiterhin im Team steht. Mit insgesamt 22 Treffern und 27 Assists avanzierte Ratchuk gleich in seiner ersten Europasaison zum Topstar und wurde schnell Publikumsliebling in der Frankfurter Eissporthalle.

Der schon länger ausgehandelte Zweijahresvertrag bleibt demnach weiter bestehen, allerdings soll Ratchuk für die kommende Spielzeit eine Ausstiegsklausel für die NHL besitzen, falls erneut ein Klub Interesse an dem 26-jährigen Verteidiger zeigt. Gerüchten zufolge waren die Minnesota Wild an Ratchuks Diensten interessiert, aber die unsichere Situation rund um den bevorstehenden Streik ließen den US-Amrikaner für die Lions entscheiden.

Anders ist die Lage bei dem vermeintlichen Neuzugang Nolan Baumgartner: Wie Lance Nethery wissen ließ wird der 51-fache NHL-Spieler nicht wie erwartet seine Zelte in Deutschland aufschlagen, sondern weiterhin für die Organisation der Vancouver Canucks seine Schlittschuhe schnüren. Seit der Spielzeit 2002/03 steht er in Diensten des kanadischen Westküsten-Klubs, kam in dieser Zeit allerings nur zu 22 Einsätzen in der NHL. Die meiste Zeit verbrachte der 28-jährige Kanadier in der American Hockey League (AHL) bei den Manitoba Moose.

"Es hätte schlimmer kommen können", so Nethery erleichtert, auch wenn er sich nach wie vor ärgert, dass ihm Baumgartner von der Stange gegangen ist. Die Suche nach einem Ersatz für Baumgartner, der Kapitän Paul Stanton ersetzen sollte, gestaltet sich zunächst etwas schwierig, da die Lions unbedingt einen Rechtsschützen suchen. (Foto: eurosportpress.org)