Frankfurt: Mit Gosselin gegen Ingolstadt

Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Frankfurt Lions können beim heutigen Auswärtsspiel beim ERC Ingolstadt auf

David Gosselin zurückgreifen. Der Stürmer hatte am Freitag eine

Spieldauerdisziplinarstrafe erhalten, weil er den Linienrichter unbeabsichtigt

zu Boden gerissen hatte. Es wurde zunächst vermutet, dass sich Ligenleiter

Gernot Tripcke einschalten könnte, um die Strafe nachträglich in eine

Matchstrafe umzuwandeln. Dann hätte Gosselin eine längere Sperre gedroht. Dies

geschah aber nicht. Tripcke erhielt entgegen zunächst anders lautenden Aussagen

keine Meldung und hat auch offiziell nie die Bilder der Szene angefordert. Somit

hatte die Spieldauer ganz normal ein Spiel Sperre zu Folge, und Gosselin kann

heute Abend mithelfen, weitere Punkte für die Lions im Kampf um die Play-off Plätze

zu holen. (Frank Meinhardt - Foto: City-Press)