Frankfurt Lions sportlicher DEL-Absteiger

Frankfurt Lions sportlicher DEL-AbsteigerFrankfurt Lions sportlicher DEL-Absteiger
Lesedauer: ca. 1 Minute

Mit seinem Treffer nach 42 Sekunden der Verlängerung schickte der Schwenninger Francois Fortier die Frankfurt Lions zumindest sportlich in die 2. Bundesliga. Mit dem vierten Sieg konnten die Schwarzwälder die Playdown-Serie gegen Frankfurt gewinnen und sich so den Klassenerhalt sichern. Allerdings ist angesichts des von den Schwenningern beantragten Insolvenzverfahrens noch längst nicht klar, wer denn nun die DEL verlassen muss. Jedenfalls so einfach, wie es sich Gerd Schröder, Boss der Frankfurt Lions, vorstellt, wird diese Frage nicht zu beantworten sein. Wenn es nach Schröder ginge, würden die Lions in der DEL verbleiben, weil "wirtschaftlicher Abstieg, vor sportlichem Abstieg" steht. Da aber das Insolvenzverfahren gegen die Wild Wings noch nicht eröffnet ist, haben rein theoretisch betrachtet die Schwenninger bis zum Start des DEL-Lizensierungsverfahrens am 30. Mai Zeit, neue Sponsoren und genügend Kapital aufzutreiben, um eine weitere Spielzeit in der DEL zu finanzieren. In diesem Falle müssten die Lions tatsächlich in der 2. Bundesliga an den Start gehen. Ein Horrorszenario, das sich Schröder, gleichzeitig auch DEL-Aufsichtsratvorsitzernder, gar nicht vorstellen mag. Bleibt nur zu hoffen, dass in dieser brisanten Angelegenheit unbefangen entschieden wird und nicht der zweifellos mächtigere Schröder die Abstiegsfrage beeinflussen kann.

SERC Wild Wings - Frankfurt Lions 3:2 n.V. (0:1,1:0,1:1,1:0)

Tore: 0:1 (17:57) Dylla (Danielsmeier, Dunham); 1:1 (24:10) Houde (Kohmann) 4-5; 1:2 (49:12) Girard (Laylin, Busch); 2:2 (57:51) Houde (Chyzowski, Bullard) 5-4; 3:2 (60:42) Fortier (Houde); Schiedsrichter: Axel Rademaker Strafminuten: SERC Wild Wings 12 - Frankfurt Lions 16 Zuschauer: 2800

Hockeyweb präsentiert die Highlights aus Woche 19
Die Top 10 der DEL im Video

Tolle Verteidigungsaktionen, wahnsinnige Paraden und natürlich schöne Tore gibt es bei uns wöchentlich in den Top 10 Highlights zu sehen....

7 Vertragsverlängerungen auf einen Streich
Straubing Tigers treiben Personalplanungen voran

Sieben Spieler der Tigers spielen auch in der kommenden Saison für die Tigers. ...

Deutsche Eishockey Liga startet mit einem neuen Logo in ihre 26. Saison
DEL-Logo ab Saison 2019/20 im neuen Look

Die Deutsche Eishockey Liga (DEL) erhält ein überarbeitetes Erscheinungsbild in der Öffentlichkeit. Ab dem 1. Mai 2019 präsentiert die DEL ein neues Logo. ...

Verlängerung um ein Jahr
Sven Ziegler stürmt auch 2019/2020 für Straubing

Der 24-Jährige Angreifer geht auch in der nächsten Spielzeit für die Straubing Tigers auf Torjagd....

Nach dem Stichtag
15 Lizenzanträge in der DEL, 24 in der DEL2

​Stichtag war der gestrige 15. Februar 2019, heute gaben die Deutsche Eishockey-Liga und die DEL2 bekannt, wie viele Lizenzanträge eingegangen sind. So haben sich al...

Die verrückteste Show auf Kufen
Straubing Tigers feiern Schützenfest gegen Köln

Am ersten Spieltag nach dem „International Break“ zeigten die Straubing Tigers und die Kölner Haie eine wilde Eishockey-Show, die am Ende 7:4 (3:3, 2:1, 2:0) für die...

Silberheld zeigt bei „Ewige Helden“ sein sportliches Können
Christian Ehrhoff ab kommender Woche in TV-Sendung

​Ab kommendem Dienstag, 19. Februar, wird Christian Ehrhoff in der Sportler-Doku „Ewige Helden“ auf Vox zu sehen sein. Der ehemalige NHL-Verteidiger misst sich in de...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!