Frankfurt Lions lizenzieren überraschend Jamie Wright

Markus Jocher bleibt ein "Löwe"Markus Jocher bleibt ein "Löwe"
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Frankfurt Lions vergeben die Zehnte von insgesamt zwölf Ausländerlizenzen an Jamie Wright. Der 33-Jährige Kanadier wird Lions-Trainer Rich Chernomaz ab dem Auswärtspiel bei den Augsburger Panthern am kommenden Donnerstag zur Verfügung stehen.

„Wir sind in den vergangenen Tagen zu dem Entschluss gekommen, die Personalie Jamie Wright unter Berücksichtigung von sportlichen, wirtschaftlichen und menschlichen Gesichtspunkten sowie unter Abwägung der Lage auf dem Spielermarkt gemeinsam neu zu erörtern und zu bewerten. Als Ergebnis möchten die Frankfurt Lions ihm jetzt die Chance bieten, sich in den Dienst der Mannschaft zu stellen und auf dem Eis alles für die Lions zu geben“, erklärt Siggi Schneider, Vorstandsvorsitzender der SSD AG.

Der Kanadier absolviert derzeit ein einmonatiges Engagement beim HC Sierre-Anniviers, das bis zum 17. Dezember 2009 andauert. Bisher hat der Stürmer in neun Spielen für den Schweizer B-Ligisten 20 Scorerpunkte( fünf Tore, 15 Vorlagen) erzielt.

Jamie Wright hatte zur DEL-Saison 2008-09 einen Zweijahresvertrag bei den Frankfurt Lions unterschrieben. Für die aktuelle Spielzeit wurde der Stürmer zunächst nicht mit der erforderlichen Lizenz für den Spielbetrieb ausgestattet. Der Kanadier hatte weiterhin an allen Team-Trainingseinheiten der Frankfurt Lions teilgenommen. (Frank Gantert)

Jetzt die Hockeyweb-App laden!