Frankfurt: Chernomaz freut sich auf die neue Saison

Lesedauer: ca. 2 Minuten

Neue Seite 1

Rich Chernomaz, Trainer der Frankfurt Lions, hat

es sich nicht nehmen lassen und schaute persönlich beim Trainingsauftakt seiner

deutschen Spieler in der Fitness-Company in Frankfurt-Eckenheim vorbei. Nach den

ersten zwei Tagen sprach Hockeyweb Redakteur Frank Meinhardt mit Chernomaz über

die ersten Eindrücke und die letzten Neuverpflichtungen.


Hallo Cherno, langsam geht der Urlaub zu Ende. Wie geht’s Dir?

Alles ok. Ich freue mich, dass es bald wieder los geht. Der Urlaub hätte zwar

länger sein können, aber wie gesagt, es wird Zeit, wieder an die Arbeit zu

gehen. Denn wir haben einiges vor.


Das hört sich offensiv und voller Tatendrang an?

Ja auf jeden Fall. Wir haben sehr gut gearbeitet im Sommer und ich bin sehr

glücklich, dass wir bereits jetzt eine komplette Mannschaft präsentieren können.

Das hatten wir die letzten Jahre jeweils nicht. Dwayne Norris hat hier sehr gute

Arbeit geleistet, wenn man berücksichtigt, mit was für einem Geld er auf den

Markt gegangen ist im Vergleich zu vielen anderen Mannschaften.


Mit Vorobjev und Regehr wurden dennoch zuletzt zwei Top-Spieler verpflichtet.


Ja, beide sind Schlüsselspieler für uns. Vorobjev hatten nicht viele auf dem

Zettel, da er durch sein Engagement in Russland in Vergessenheit geraten war.

Dennoch waren noch drei Top-Vereine aus der DEL an ihm interessiert. Dass er

trotzdem nach Frankfurt gewechselt ist, zeigt, dass wir die erste Adresse waren.

Ilja wird uns sehr weiterhelfen. Regehr ist ein junger und sehr hungriger

Offensivverteidiger, der auch seine Qualitäten im Powerplay hat.


Regehr war letzte Saison lange verletzt? Ist er ein Risiko, so wie John

Gruden vor Jahren?

Nein, Regehr ist komplett gesund. Er hatte auch im Vergleich zu Gruden keine

Kopfverletzung. Außerdem ist Regehr deutlich jünger. Er wird Podhradsky

mindestens gleichwertig ersetzen.


Sind die Personalplanungen damit abgeschlossen?

Ja. So wie es derzeit aussieht werden Young, mit Sicherheit aber Gordon noch

diese Saison als Ausländer spielen.


Mit Petr Macholda musste etwas überraschend ein kommender Deutscher

Nationalspieler gehen. Was waren die Gründe?

Wir haben sieben Verteidiger. Macholda wäre der Achte gewesen. Es ist für ihn

besser in einer Mannschaft zu sein, wo er auch Eiszeit hat. Ein anderer Grund

war ehrlich gesagt auch, dass wir sein Gehalt für andere Spieler sparen.


Die Geschäftsstelle hat mit Matthias Scholze einen Mitarbeiter eingestellt,

der sich um die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit kümmern soll. Wie beurteilst

Du dies?

Ich finde es sehr gut. Matthias ist jeden Tag vor Ort in der Halle und kann den

Spielern helfen. Eine gute Verpflichtung.


(Frank Meinhardt - Foto by City-Press)

 


Du willst die wichtigsten DEL-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Sohn von Kapitän Frank Hördler wird lizensiert
Eisbären Berlin statten Eric Hördler und Maximilian Heim mit Verträgen aus

Die Eisbären Berlin haben Nachwuchsstürmer Eric Hördler unter Vertrag genommen. Der 17-jährige Angreifer ist der Sohn von Eisbären-Kapitän und -Rekordspieler Frank H...

Verteidiger spielte zuletzt in Ungarn für Fehérvár AV19
Joshua Atkinson wechselt zu den Bietigheim Steelers

Mit dem 29-jährigen kanadischen Verteidiger Joshua Atkinson besetzen die Schwaben eine weitere Kontingentstelle in der Defensive. Josh wechselt vom ungarischen ICEHL...

Der Goalie der Eisbären Berlin zu Gast im Instagram-Livestream
Tobias Ancicka: „Natürlich wünsche ich mir mehr Spielzeit, aber dafür müssen die Leistungen stimmen.“

Während einige Spieler der Eisbären Berlin gleich nach dem Gewinn der DEL-Meisterschaft zur Eishockey-Weltmeisterschaft nach Finnland reisten, können andere bereits ...

Kanadier kommt aus Bozen
Mathew Maione schließt sich den Bietigheim Steelers an

​Vom HC Bozen aus der multinationalen ICEHL (ehemals EBEL) wechselt der kanadische Verteidiger Mathew Maione zu den Bietigheim Steelers. Der 31-Jährige ist somit der...

"Zwei sehr große Talente"
Eisbären Berlin verpflichten Nikita Quapp und Marcel Barinka

Die Eisbären Berlin können die Verpflichtung von zwei weiteren Neuzugängen bestätigen. Torhüter Nikita Quapp wechselt von den Krefeld Pinguinen nach Berlin. Darüber ...

Kanadier spielte zuletzt in der SHL
Verteidiger Nolan Zajac schließt sich den Grizzlys Wolfsburg an

Die Grizzlys Wolfsburg sind auf der Suche nach einem neuen Verteidiger fündig geworden. Der 29-jährige Kanadier Nolan Zajac, zuletzt in der SHL bei Timra IK unter Ve...

Angreifer kommt von den Grizzlys Wolfsburg
EHC Red Bull München holt Chris DeSousa

Der dreimalige deutsche Meister Red Bull München hat Chris DeSousa unter Vertrag genommen. Der 31 Jahre alte Stürmer wechselt vom Liga-Konkurrenten Grizzlys Wolfsbur...

„Spieler mit unglaublich vielen Facetten und Qualitäten“
Sena Acolatse verlängert bei den Iserlohn Roosters

​Die Iserlohn Roosters haben den Vertrag mit ihrem Verteidiger Sena Acolatse um ein Jahr verlängert. Der 31-Jährige war vor der vergangenen Spielzeit aus Straubing a...