Frank Hördler fehlt Berlin in den kommenden WochenKnöchelbruch

Frank Hördler zog sich am Freitag einen Knöchelbruch zu. (Foto: Imago)Frank Hördler zog sich am Freitag einen Knöchelbruch zu. (Foto: Imago)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Auf Krücken gestützt stand Verteidiger Frank Hördler am Sonntagnachmittag in der Mixed-Zone der Mercedes-Benz-Arena in Berlin. Wenige Minuten zuvor gewannen die Eisbären Berlin ohne Hördler, in einem engen Spiel mit 1:0 (0:0; 0:0; 1:0) gegen die Schwenninger Wild Wings.

Der 31-Jährige wird den Eisbären auch in den kommenden vier bis sechs Wochen fehlen. Grund ist ein Knöchelbruch, den er sich am Freitag bei der 2:5 Niederlage der Berliner gegen die Straubing Tigers zuzog. Im zweiten Drittel bekam er einen Schlagschuss direkt auf den Knöchel. Im Krankenhaus wurde der Fuß direkt eingegipst, eine Operation sei wohl nicht von Nöten.

Mit Hördler, der in dieser Saison bisher drei Tore erzielte und sechs Treffer vorbereitete, fehlt den Eisbären somit ein weiterer Leistungsträger für einen längeren Zeitraum. Marcel Noebels (Kreuzband) wird wohl in dieser Saison nicht mehr auf das Eis zurückkehren. Florian Busch und Laurin Braun fehlen bereits seit ein paar Wochen, mit ihnen wird Cheftrainer Uwe Krupp wahrscheinlich nach der Länderspielpause wieder planen können.