Florian Busch - Bereit für Turin!

Lesedauer: ca. 1 Minute

Einigkeit herrscht gegenwärtig in Berlin. Einigkeit im Bezug

auf Florian Busch und dessen eventuell bevorstehende Nominierung in das

Olympia-Team der Eishockey-Nationalmannschaft. Tenor: Busch gehört in das Team

für das olympische Turnier in Turin.

„Busch spielt im Moment unglaublich. Er hat Energie und

Enthusiasmus. Er hat eine sehr gute Bilanz in dieser Saison und ist bereit für

die Olympischen Spiele. Deutschland braucht solche Spieler wie Busch!“,

bekräftig Eisbären-Coach Pierre Pagé seit einiger Zeit seinen Schützling, in

der Hoffnung der Berücksichtigung von Bundestrainer Uwe Krupp. Der hält sich

allerdings noch recht bedeckt. Krupp zu Hockeyweb: „Busch steht und stand in

der letzten Zeit unter Beobachtung, genauso wie seine jungen Kollegen Hördler

oder Gawlik, die aber nicht zum erweiterten Olympia-Kader gehören.“ Busch, der

dem aber angehört, kann sich aber noch Chancen ausrechnen.Krupp dazu: „Definitiv

sind bisher nur sieben Spieler nominiert, und dass sind die Deutschen aus der

NHL.“  Das hat auch Seltenheitswert, denn

alle Auslandslegionäre in einem Team zu vereinen gelingt wahrscheinlich nur

alle vier Jahre. Vielleicht positiv für das Turnier, schwierig aber für Busch,

denn zu seiner Nominierung gehört, laut des Bundestrainers, auch ein wenig

Mathematik. „Drei Stürmer aus der NHL, Florian Busch ist Außenstürmer und wenn

er zu einem der sechs besten Außenstürmer der DEL zählt, dann hat er, nach

Beratung des Trainerstabes, eine Chance dabei zu sein.“.

Momentan könnte man die Frage mit „Ja“ beantworten.

Ob das auch die sportliche Leitung des DEB so sieht, erfährt

man am morgen. Dann findet die nächste Reduzierung des erweiterten

Olympiakaders statt.
Aber in einem kann sich Busch bereits sicher sein. Im

anvisierten Generationsumbruch nach den Olympischen Spielen hat der 21-jährige

Eisbär erst recht die Chance seine Ambitionen für das Nationalteam zu

unterstreichen. (ovk)

Verteidiger verlängert in Oberbayern
Colton Jobke bleibt beim ERC Ingolstadt

Der ERC Ingolstadt treibt inmitten des Endspurts der Saison 2018/19 die Planungen für die kommende Spielzeit voran. Colton Jobke hat seinen Vertrag über die Saison h...

Vertragsverlängerung bis 2022
Stefan Adam bleibt Geschäftsführer der Düsseldorfer EG

Die Gesellschafter der DEG haben einstimmig beschlossen, dass der auslaufende Vertrag von Geschäftsführer bis 2022 um drei Jahre verlängert wird. ...

Schwierige Aufgabe beim Tabellenfünften
Eisbären Berlin vor Auswärtsspiel in Ingolstadt

​Vor ihrem zweiten von drei Auswärtsspielen innerhalb von sechs Tagen trainierten die Eisbären Berlin am Donnerstagmittag im Olympia-Eisstadion Garmisch-Partenkirche...

München im Kampf um den ersten Platz unter Druck
Exklusive Topquoten für DEL Spitzenspiel: Adler Mannheim vs. EHC Red Bull München

Im „vorgezogenen Endspiel um die deutsche Eishockeymeisterschaft“ empfangen am Freitagabend um 19:30 Uhr die Mannheimer Adler an der Tabellenspitze den zweiten EHC R...

Vertragsverlängerung: Angreifer bleibt am Pulverturm
T. J. Mulock verlängert bei den Straubing Tigers

Der dreifache Deutsche Meister Travis James Mulock wird auch 2019/2020 das Trikot der Straubing Tigers tragen....

Niederbayern erneut in Torlaune
7:3! Straubing Tigers nehmen Eisbären Berlin auseinander

Der Pulverturm der Straubing Tigers ist zurzeit für kein Team ein guter Reisetipp. Vier Heimsiege in Serie stehen nach dem Erfolg über die Eisbären Berlin in den Büc...

Overtime-Sieg gegen den Deutschen Meister
Krefeld Pinguine beenden Heimniederlagenserie gegen München

​Die Krefeld Pinguine haben am Dienstagabend gegen den Deutschen Meister EHC Red Bull München mit 3:2 (0:1, 2:0, 0:1, 1:0) nach Verlängerung gewonnen. ...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!