FischtownPinguins schlagen Giants mit 7:1Zweiter Erfolg in Nordirland

Bremerhavens Trainer Thomas Popiesch zeigte sich zufrieden. (Foto: Imago)Bremerhavens Trainer Thomas Popiesch zeigte sich zufrieden. (Foto: Imago)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Das Spiel am Sonntag war nach zwölf Minuten entschieden, da stand es bereits 5:0 für die Pinguins. Cory Quirk traf schon nach 17 Sekunden mit dem ersten Angriff, Rob Bordson legte nach gut vier Minuten das 2:0 nach und nur Sekunden später erhöhte Jason Bast auf 3:0. Mit einem weiteren Doppelschlag in der 12. Minute durch Christoph Körner und Cody Lampl schraubten die Pinguins das Ergebnis auf 5:0.

Im zweiten Drittel traf Jack Combs zum 6:0 (28.), aber jetzt bekam auch Pinguins-Torhöter Jerry Kuhn mehr zu tun. Und einer der nun häufiger aufs Tor fliegenden Schüsse ging rein: David Rutherford traf zum 6:1 (29.). Doch noch im Mitteldrittel erhöhte Marian Dejdar auf 7:1 (34.). Weil das Spiel entschieden war, passierte im letzten Drittel wenig. Lediglich eine Schlägerei, die in der britischen Liga offenbar zwingend dazugehört, ließ die Fans aus den Sitzen gehen. Jim Vandermeer packte sich Jordan Owens, und der musste ganz schön einstecken. Das Ergebnis blieb aber bei 7:1 für die Pinguins.

Thomas Popiesch: „Insgesamt gesehen für uns ein gutes Wochenende. Wir wollten den nächsten Schritt in unserer Vorbereitung machen, was uns gut gelungen ist. Die Mannschaft bekommt heute Abend frei und morgen geht’s zurück in die Heimat.“


Du willst die wichtigsten DEL-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Goalie bekommt Zweijahresvertrag
Nürnberg Ice Tigers verpflichten Leon Hungerecker

​Nachdem Leon Hungerecker am Donnerstag von den Eisbären Berlin verabschiedet wurde, können die Nürnberg Ice Tigers die Verpflichtung des 24-jährigen Torhüters offiz...

Stürmer kommt vom Meister aus Berlin
Iserlohn Roosters verpflichten Sebastian Streu

​Die Iserlohn Roosters aus der Deutschen Eishockey-Liga verpflichten zur kommenden Saison den Stürmer Sebastian Streu. Der 22-Jährige war zuletzt drei Jahre für die ...

Torhüter-Duo für die neue Saison steht
Mirko Pantkowski und Oleg Shilin wechseln zu den Kölner Haien

​Die Arbeiten am Kader der Saison 2022/23 laufen weiter auf Hochtouren. Auf der Torhüterposition können die Kölner Haie Vollzug vermelden: Mirko Pantkowski und Oleg ...

Neuzugang aus Iserlohn
Adler Mannheim verpflichten Taro Jentzsch

​Die Adler Mannheim haben einen weiteren Stürmer unter Vertrag genommen. Von den Iserlohn Roosters wechselt Taro Jentzsch zum Halbfinalisten. Der 21-Jährige untersch...

Lindner und O’Brien nicht mehr dabei
Andreas Eder wechselt zum EHC Red Bull München

​Der EHC Red Bull München hat sich in der Offensive verstärkt. Stürmer Andreas Eder kehrt in die bayerische Landeshauptstadt zurück und wird zukünftig wieder für die...

Dauerbrenner macht weiter
T.J. Trevelyan geht in zwölfte Saison bei den Augsburger Panthern

​Der dienstälteste Spieler der Augsburger Panther hat seinen Vertrag um ein Jahr verlängert. T.J. Trevelyan stürmt auch in der Saison 2022/23 für den DEL-Club....

Stürmer kommt aus Nürnberg
ERC Ingolstadt verstärkt sich mit Marko Friedrich

Der ERC Ingolstadt aus der Deutschen Eishockey-Liga treibt seine Kaderplanung weiter voran und verpflichtet Marko Friedrich. Der Stürmer spielte zuletzt für die Nürn...

Der Kapitän bleibt an Bord
Constantin Braun bleibt bei den Bietigheim Steelers

​Kapitän Constantin Braun wird auch in der kommenden DEL-Saison für die Bietigheim Steelers spielen. Der ehemalige deutsche Nationalspieler und fünffache Deutsche Me...