Fischtown Pinguins verstärken sich mit Björn SvenssonBremerhaven reagiert auf Verletztenmisere

Björn Svensson spielt zuletzt für den ERC Ingolstadt - gegen den er nun erstmals für die Fischtown Pinguins spielen wird. (Foto: dpa/picture alliance/CITYPRESS 24)Björn Svensson spielt zuletzt für den ERC Ingolstadt - gegen den er nun erstmals für die Fischtown Pinguins spielen wird. (Foto: dpa/picture alliance/CITYPRESS 24)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Svensson, der bereits in der letzten Spielzeit in 16 Partien für den ERC Ingolstadt auf dem Eis stand, wird bereits heute in der Seestadt erwartet und soll am Mittwoch in der Partie gegen die Panther aus Ingolstadt seinen Einstand geben. Dort trifft er auf Tommy Samuelsson, seinen letztjährigen Trainer, der Svensson schon damals ein gutes Zeugnis ausstellte: „Björn Svensson ist ein schneller Schlittschuhläufer und hartnäckiger Arbeiter“, meinte Samuelsson über seinen heute 31-jährigen Landsmann und ergänzte: „Er verfügt über eine gute Eishockey-Ausbildung und kann eine Menge frische Energie geben.“

Energie brauchen die Pinguine auch weiterhin, wenn sie das „stramme“ Restprogramm bis zur Deutschland-Cup-Pause zufriedenstellend bewältigen wollen. „Wir haben den Transfermarkt gründlich durchforstet“, kommentieren die Offiziellen der Seestädter den Transfer und ergänzen: „Durch unsere Ausfälle wollten wir einen Spieler, der in der laufenden Saison kontinuierlich in Malmö im Trainingsbetrieb stand, um die ohnehin notwendige Eingewöhnungsphase auf ein Minimum zu reduzieren.“

Am Wilhelm-Kaisen-Platz ist man sich sicher, dass Svensson dem Team von Trainer Thomas Popiesch weiterhelfen kann. Immerhin kann der 1, 82 Meter große und 85 Kilogramm schwere Stürmer auf bereits 414 SHL-Spiele zurückblicken, in denen er 130 Punkte (61Tore, 69 Assists) erzielen konnte. Von ihm erhofft sich Trainer Thomas Popiesch auch das eine oder andere „dreckige Tor“, das alle harten Arbeiter im Slot erzielen können. Popiesch: „Wir hatten Björn schon in diesen Sommer auf unserem Zettel, umso mehr freue ich mich, dass wir in der jetzigen Situation auf einen Spieler zurückgreifen können, der für uns kein Unbekannter ist.“

Svensson wird nach Abschluss der medizinischen Untersuchungen und Erledigung der DEL- Administration mit der Rückennummer 91 für die Fischtown Pinguins spielberechtigt sein.


Die geilste Zeit des Jahres! Alle Playoffspiele der PENNY DEL siehst du LIVE nur bei MagentaSport!   🤩📺🏒

💥 Alle Spiele der Eishockeys WM Live auf SPORTDEUTSCHLAND.TV 👉 zum Turnierpass   🥅
Stürmer kommt aus Nürnberg
Daniel Schmölz wechselt zum ERC Ingolstadt

​Der erste Neuzugang für die Saison 2024/25 steht fest. Daniel Schmölz verstärkt die Offensive des ERC Ingolstadt. Der 32-Jährige wechselt von den Nürnberg Ice Tiger...

Deutscher Nationalspieler kommt aus der Schweiz
Tobias Fohrler wechselt nach Mannheim

​Die Adler Mannheim können einen weiteren Neuzugang für die Saison 2024/25 vermelden. So kehrt Tobias Fohrler nach Deutschland zurück und wird die kommenden drei Jah...

Spieler des Jahres
Nick Mattinen schließt sich den Toronto Maple Leafs an

​Die Straubing Tigers melden den Abgang von Nicolas Mattinen. Der 26-Jährige unterschrieb einen Vertrag beim NHL-Club Toronto Maple Leafs. Nick Mattinen war in der n...

Erster Neuzugang auf dem Import-Sektor
Iserlohn Roosters holen Brayden Burke aus Finnland

​Die Iserlohn Roosters verpflichten zur kommenden DEL-Saison den Stürmer Brayden Burke. Der 27-jährige Linksschütze spielte in der vergangenen Saison bei Rauman Lukk...

Neffe von Paul und Mark Messier kommt aus Augsburg
Luke Esposito wechselt zu den Adlern Mannheim

​Die Adler Mannheim können den ersten Neuzugang für die kommende Spielzeit präsentieren. So wechselt Luke Esposito von Ligakonkurrent Augsburger Panther nach Mannhei...

Zuletzt in Frankfurt
Eugen Alanov kehrt nach Nürnberg zurück

​Ein alter Bekannter kehrt nach Nürnberg zurück: Der 28-jährige Stürmer Eugen Alanov wechselt von den Löwen Frankfurt zu den Nürnberg Ice Tigers und erhält einen Ver...

Overtime-Erfolg gegen die Straubing Tigers
Eisbären Berlin folgen Bremerhaven ins Play-off-Finale der DEL

​Das Play-off-Finale um die Deutsche Meisterschaft ist komplett. In einem umkämpften fünften Halbfinalspiel gewannen die Eisbären Berlin mit 3:2 (0:0, 1:1, 1:1, 1:0)...

Finalerfolg gegen Berlin – erster DNL-Titel seit 13 Jahren
Die U 20 des EV Landshut ist Deutscher Meister

​Die U-20-Mannschaft von Meistercoach Ales Jirik gewinnt das entscheidende Finalspiel bei den Eisbären Juniors Berlin mit 3:2 und krönt sich nach 13 Jahren wieder zu...