Fischtown Pinguins gewinnen in Belfast4:3-Erfolg in Nordirland

Bronson Maschmeyer brachte Bremerhaven in Führung. (Foto: Imago)Bronson Maschmeyer brachte Bremerhaven in Führung. (Foto: Imago)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Pinguins waren zu Beginn die deutlich frischere Mannschaft. Die Giants, die erst seit einer Woche im Training sind, liefen meist hinterher und kamen oft zu spät in die Zweikämpfe, so dass sie viele Strafen kassierten. Gleich die ersten beiden nutzen die Pinguins zu zwei Toren. In der dritten Minute staubte Bronson Maschmeyer zum 1:0 ab und in der fünften Minute versenkte Marian Dejdar nach Pass von Mike Moore mit der Rückhand. Erst nach rund zehn Minuten im ersten Drittel kamen die Gastgeber besser ins Spiel und auf 1:2 heran. Es war ebenfalls ein Powerplay-Tor. Michael Forney fälschte einen Schuss von Spielertrainer Derrick Walser unhaltbar ab (17.).

Ab dem zweiten Drittel war es das ausgeglichene Spiel, das alle erwartet hatten. Die Giants waren nun drin und hatten mehr Tempo in den Spielzügen, so dass sie die Pinguins-Abwehr vor viel größere Probleme stellten als zu Beginn. Torhüter Jani Nieminen war vielfach gefordert, hielt aber stets sicher. Im letzten Drittel schoss Wade Bergman die Pinguins mit dem dritten Überzahl-Tor mit 3:1 in Führung (45.). Sein Schuss von der blauen Linie ging glatt durch. In der 51. Minute verkürzten die Giants aber noch einmal auf 2:3, so dass es packende Schlussminuten wurden. Und giftige. Adam Keefe und Mike Moore lieferten sich einen Faustkampf, der nicht von schlechten Eltern war. Als sich die Aufregung gelegt hatte, traf Marian Dejdar mit seinem zweiten Treffer zum 4:2 (53.) nach perfekter Vorarbeit von David Zucker. Doch die Spannung war damit noch nicht raus. Derrick Walser verkürzte in der 56. Minute auf 3:4.


💥 Alle Spiele der Eishockeys WM Live auf SPORTDEUTSCHLAND.TV 👉 Mit dem Rabattcode [HOCKEYWEB5] sparst Du 5€ auf den Turnierpass - Jetzt sichern!   🥅
26-jähriger Stürmer geht in vierte Spielzeit für Ice Tigers.
Jake Ustorf bleibt eine weitere Saison in Nürnberg

Die Nürnberg Ice Tigers haben Jake Ustorf, Sohn des ehemaligen Eishockeyprofis und aktuellen Sportdirektors des Clubs, mit einer Vertragsverlängerung für für die kom...

Zuletzt in der kanadischen Ontario Hockey League (OHL) tätig
Ted Dent neuer Cheftrainer der Augsburger Panther

Die Augsburger Panther haben die vakante Stelle des Head-Coaches mit dem erfahrenen 54-jährigen Kanadier Ted Dent besetzt. ...

23-jähriger Schlussmann ersetzt Kevin Reich
Hendrik Hane wechselt von Düsseldorf nach Iserlohn

​Die Iserlohn Roosters haben ihre Planungen auf der Torhüterposition für die kommende Spielzeit abgeschlossen: Nachdem Andreas Jenike seinen Vertrag bereits Ende der...

Thomas Brandl bleibt Development Coach
Kölner Haie: Manuel Kofler und Fredrik Norrena nun im Trainerteam

​Das Trainerteam der Kölner Haie für die kommende Saison nimmt Formen an. Mit Manuel Kofler und Fredrik Norrena hat der KEC zwei Co-Trainer für das Team um Cheftrain...

Auszeichnung zum besten U21-Spieler der DEL2
Löwen Frankfurt verpflichten Verteidiger Philipp Bidoul

Die Löwen Frankfurt haben den 20-jährigen Philipp Bidoul vom ESV Kaufbeuren verpflichtet und mit einem Vierjahresvertrag ausgestattet....

Punktbester Verteidiger der ICE Hockey League
Clayton Kirichenko wechselt zu den Löwen Frankfurt

Die Löwen Frankfurt haben den 28-jährigen kanadischen Verteidiger Clayton Kirichenko vom österreichischen Klub Pioneers Vorarlberg verpflichtet. ...

Abbott Girduckis kommt aus Regensburg
DEL2-Meister wechselt zum ERC Ingolstadt

​Der ERC Ingolstadt verpflichtet Abbott Girduckis von DEL2-Meister Eisbären Regensburg. Der 28-jährige Stürmer, der über einen deutschen Pass verfügt, erhält bei den...

20-jähriger Stürmer wechselt von Meister Eisbären Berlin
Adler Mannheim nehmen Maximilian Heim unter Vertrag

Die Adler Mannheim treiben mit der Verpflichtung des jungen Angreifers Maximilian Heim die Kaderplanungen für die kommende Saison weiter voran....