Fischtown Pinguins erhalten DEL-LizenzFreude bei Mannschaft, Fans und Verantwortlichen

Die Fischtown Pinguins "steigen" in die DEL auf. (Foto: Imago)Die Fischtown Pinguins "steigen" in die DEL auf. (Foto: Imago)
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Bereits am Anfang der Woche machte ein Report der Rheinischen Post die Runde, dass Bremerhaven die vakante Lizenz erhalten wird. Am heutigen Freitag wurde dies nun offiziell bestätigt. Mit dem Umzug der Fischtown Pinguins in die neue Eisarena im Jahre 2011 wurde der Aufwärtstrend der Jahre zuvor fortgesetzt und nun mit dem Aufstieg in das Oberhaus des deutschen Eishockeys gekrönt.

Trotz dieses, für das Bremerhavener Eishockey epochalen Erfolgs gibt man sich am heimischen Wilhelm-Kaisen-Platz bescheiden. Geschäftsführer Hauke Hasselbring und Teammanager Alfred Prey unisono: „Es war ein langer und harter Weg. Nun muss es aber unser aller Bestreben sein, das Erreichte zu verteidigen. Unabhängig davon möchten wir aber auch langjährigen Wegbegleitern wie Hans-Werner Busch und Bernd Friedrich für ihre Arbeit danken. Nicht vergessen wollen wir dabei auch die vielen Helfer unseres Teams. Egal ob Betreuer, Equipmentmanager oder Merchandisingexperte - sie alle haben mitgeholfen, dieses Ziel zu erreichen. Dieser Tag ist ein Erfolg für das gesamte Bremerhavener Eishockey, vom Kleinstschülerspieler bis hin zum Profi. Wir werden den Tag genießen, um danach die Segel zu setzen und mit achterlichen Wind und guter Fahrt in die erste DEL-Saison zu segeln.“

Das Zeitfenster ist eng (Saisonstart am 16. September) und auf die Verantwortlichen wartet eine Menge Arbeit. Nicht nur im administrativen Bereich, auch der Kader soll noch etwas aufgebessert werden, um den Ansprüchen der DEL gerecht werden zu können. Alfred Prey: „Wir haben für den jetzt eingetretenen Fall Vorkehrungen getroffen und hoffen, diese auch zeitnah in die Realität umsetzen zu können.“ Jetzt aus Übermut wirtschaftlich unvorsichtig zu arbeiten, dies wollen die handelnden Personen in Bremerhaven tunlichst vermeiden, Geschäftsführer Hauke Hasselbring: „Wir haben bereits in der Vergangenheit stets versucht wirtschaftlich vorsichtig zu arbeiten und werden dies auch in Zukunft tun. Mit einem soliden Etat werden wir in die neue Liga starten und versuchen, Jahr für Jahr besser zu werden. In dieser Stadt, mit diesen Gesellschaftern, Partnern, und vor allen Dingen diesen Fans wird uns das gelingen.“

Der komplette DEL-Spielplan, inkl. Fernsehzeiten, soll am kommenden Mittwoch veröffentlicht werden. Den Nachfolger der Pinguins in der DEL2 will die Liga am kommenden Montag bekannt geben, dies sagte Geschäftsführer Renè Rudorisch den Kollegen der Eishockey News.


Hockeyweb Leser aufgepasst!

Wir suchen noch immer freie Redakteure an verschiedenen Standorten! Besonders in Bremerhaven, Schwenningen und Wolfsburg würden wir uns über Unterstützung freuen.

Wenn Ihr Lust habt, an Hockeyweb aktiv mitzuwirken, schreibt eine kurze Bewerbung an [email protected]

Wir freuen uns auf Euch!


Die geilste Zeit des Jahres! Alle Playoffspiele der PENNY DEL siehst du LIVE nur bei MagentaSport!   🤩📺🏒

💥 Alle Spiele der Eishockeys WM Live auf SPORTDEUTSCHLAND.TV 👉 zum Turnierpass   🥅
Mindestkapazität bei Arenen entfällt – Aufstieg nun für mehr DEL2-Standorte möglich
DEL und DEL2 verlängern Auf- und Abstiegsregelung bis mindestens 2030

​Die Deutsche Eishockey Liga und die Deutsche Eishockey Liga 2 haben in den vergangenen Wochen intensiv die Modifizierung und Verlängerung des bestehenden Vertrags z...

Bremerhaven gewinnt 4:2 gegen Eisbären Berlin
Ross-Mauermann-Show beim Finalauftaktsieg der Fischtown Pinguins

​Seit 2016 spielen die Fischtown Pinguins Bremerhaven in der Deutschen Eishockey-Liga. Seit 2016 spielt Ross Mauermann für die Norddeutschen. Und nun hat der 33-Jähr...

Stürmer kommt aus Nürnberg
Daniel Schmölz wechselt zum ERC Ingolstadt

​Der erste Neuzugang für die Saison 2024/25 steht fest. Daniel Schmölz verstärkt die Offensive des ERC Ingolstadt. Der 32-Jährige wechselt von den Nürnberg Ice Tiger...

Deutscher Nationalspieler kommt aus der Schweiz
Tobias Fohrler wechselt nach Mannheim

​Die Adler Mannheim können einen weiteren Neuzugang für die Saison 2024/25 vermelden. So kehrt Tobias Fohrler nach Deutschland zurück und wird die kommenden drei Jah...

Spieler des Jahres
Nick Mattinen schließt sich den Toronto Maple Leafs an

​Die Straubing Tigers melden den Abgang von Nicolas Mattinen. Der 26-Jährige unterschrieb einen Vertrag beim NHL-Club Toronto Maple Leafs. Nick Mattinen war in der n...

Erster Neuzugang auf dem Import-Sektor
Iserlohn Roosters holen Brayden Burke aus Finnland

​Die Iserlohn Roosters verpflichten zur kommenden DEL-Saison den Stürmer Brayden Burke. Der 27-jährige Linksschütze spielte in der vergangenen Saison bei Rauman Lukk...

Neffe von Paul und Mark Messier kommt aus Augsburg
Luke Esposito wechselt zu den Adlern Mannheim

​Die Adler Mannheim können den ersten Neuzugang für die kommende Spielzeit präsentieren. So wechselt Luke Esposito von Ligakonkurrent Augsburger Panther nach Mannhei...

Zuletzt in Frankfurt
Eugen Alanov kehrt nach Nürnberg zurück

​Ein alter Bekannter kehrt nach Nürnberg zurück: Der 28-jährige Stürmer Eugen Alanov wechselt von den Löwen Frankfurt zu den Nürnberg Ice Tigers und erhält einen Ver...