Felix Schütz erhält Vertrag bei Buffalo Sabres

Hecht mit erstem SaisontorHecht mit erstem Saisontor
Lesedauer: ca. 1 Minute

Der von Nationaltrainer Uwe Krupp nicht für die WM in Kanada berücksichtigte 20-jährige Nationalspieler Felix Schütz unterzeichnete dieser Tage einen Entry Level-Vertrag mit einer Laufzeit von drei Jahren beim NHL-Klub Buffalo Sabres. Der Klub aus dem Bundesstaat New York hatte den gebürtigen Erdinger 2006 in der sechsten Runde an 117. Stelle gedraftet.

In der vergangenen Saison stand Felix Schütz bekanntlich für den ERC Ingolstadt auf DEL-Eis und erzielte in 46 Vorrundenspielen 12 Tore und 13 Vorlagen für die Panther. Nordamerika-Erfahrung sammelte der Stürmer schon zuvor während dreier Spielzeiten für Saint John und Val-d’Or in der QMJHL. Zum jetzt unterzeichneten Vertrag bei den Sabres sagte Schütz: „Es ist der erste Schritt und für mich als Europäer ein großartiges Gefühl. Ein Traum wird wahr. Ich muss hart an mir arbeiten und dann sehen, was in den nächsten Jahren passiert.“

Darcy Regier, General Manager der Sabres, sagt über Schütz: „Felix ist ein guter Wettkämpfer, der mit viel Geschick agiert. Seine Erfahrung in der QMJHL und das letzte Jahr in der DEL haben ihn auf ein hohes Niveau gebracht. Er hat sein Spiel weiter perfektioniert, um auf professioneller Ebene bestehen zu können.“ (mac/ovk - Foto by City-Press)

Jetzt die Hockeyweb-App laden!