Fehlstart nach der Pause - Adler unterliegen Eisbären mit 1:2

Klare Worte bei den AdlernKlare Worte bei den Adlern
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Im ersten Heimspiel nach der TUI Nations Cup Pause empfingen die Adler in der

mit 11.941 Zuschauern gut gefüllten SAP ARENA die Eisbären aus Berlin. Das Spiel

endete mit einer 1:2-Niederlage (1:1,0:0,0:1) für die Adler. Neben dem Spiel

verloren die Adler auch Lonny Bohonos, der sich im ersten Drittel eine

Halswirbelverletzung zugezogen hatte und im Theresienkrankenhaus eingehender

untersucht werden muss. Bohonos war auch der einzige Torschütze der Adler an

diesem Abend.


Das erste Drittel begann nicht wunschgemäß für die Cracks

von Headcoach Stéphane Richer. Nach knapp drei Minuten schon konnten die

Eisbären eine Unaufmerksamkeit in der Adler-Defensive nutzen und früh in Führung

gehen. Steve Walker nutzte ein Zuspiel von Tobias Draxinger. Doch die Adler

wachten mit diesem Treffer endgültig auf und übernahmen die Initiative im Spiel.

Eine schöne Kombination über Pierre Hedin und Devin Edgerton konnte Lonny

Bohonos in der sechsten Minute zum schnellen Ausgleich nutzen. Doch die Freude

über seinen Treffer dauerte nicht lange, ein unglücklicher Zusammenstoß in der

neutralen Zone mit Berlins Denis Pederson streckte den Adler-Angreifer nieder.

Mit Hilfe einer Trage musste der Kanadier vom Eis getragen werden. Eine

Halswirbelverletzung muss im Theresienkrankenhaus in Mannheim näher untersucht

werden. Sowohl den Spielern beider Teams als auch den Zuschauern in der SAP

ARENA war die Szene deutlich anzuspüren, die gute Stimmung wirkte im weiteren

Verlauf des ersten Drittels gedrückt.


Im zweiten Abschnitt kamen beide

Teams zu wenigen guten Torgelegenheiten, die Defensivreihen bestimmten das

Geschehen auf dem Eis. Die besten Einschussgelegenheiten hatten Sachar Blank in

der 30. und Steve Kelly in der 36. Minute, doch beide scheiterten an Berlins

Goalie Tomas Pöpperle. Frederic Chabot im Tor der Adler musste in der 31. Minute

sein ganzes Können aufbieten, um eine erneute Berliner Führung zu verhindern. In

der 32. Minute half im dann der Pfosten, denn Denis Pederson traf nur

selbigen.


Die letzten 20 Minuten sahen dann stürmende Adler, allein sechs

Minuten konnten die Mannheimer zwischen der 44. und der 52. Minute in Überzahl

agieren. Doch was die Adler-Stürmer auch versuchten, es wollte kein Treffer

gelingen. Tomas Pöpperle im Tor der Eisbären ließ sich nicht bezwingen. Die

Eisbären spielten verhalten, warteten ab und schlugen in der 54. Minute dann

eiskalt zu. John Tripp saß auf der Strafbank und diese Gelegenheit ließen sich

die Stürmer der Berliner nicht entgehen. Richard Mueller traf zum 2:1.

Adler-Coach Stéphane Richer reagierte prompt und nahm Frederic Chabot vom Eis

und brachte Ilpo Kauhanen. Dieser musste zwar keinen weiteren Treffer hinnehmen,

aber die Adler ihrerseits erzielten auch kein Tor mehr, verloren das Spiel mit

1:2. (adler-mannheim.de)

Nun Elfter nach 7:4 gegen die Augsburger Panther
Krefeld Pinguine setzen ihren Höhenflug fort

​Zwei Tage vor der vielleicht entscheidenden Vorstandssitzung des Pinguine-Aufsichtsrats über die Zukunft des DEL-Standorts Krefeld trafen die Niederrheiner, die nac...

3:0-Sieg dank Torhüter Gustafsson
Adler Mannheim gewinnen gegen Verfolger Bremerhaven

Die Adler Mannheim beenden die Niederlagenserie und holen verdienten Sieg gegen Fischtown Pinguins. ...

3:4 nach Verlängerung gegen Nürnberg
Overtime-Niederlage für Red Bulls München

​Nach der Deutschland-Cup-Pause ging es für die Red Bulls München gleich mit dem Derby gegen die Thomas Sabo Ice Tigers weiter. Die Red Bulls, die in der DEL zu Haus...

1:4-Niederlage bei den Grizzlys
DEG schlingert in Wolfsburg

Die Düsseldorfer EG ist nicht gut aus der Länderspielpause gekommen. Vor 2.227 Zuschauern unterlagen die Düsseldorfer im 18. Spiel der Saison mit 1:4 (0:0, 0:1, 1:3)...

Erste Personalentscheidung für 2020/21
Troy Bourke ein weiteres Jahr bei den Schwenninger Wild Wings

​Die Schwenninger Wild Wings verlängern den Vertrag mit Stürmer Troy Bourke um eine weitere Spielzeit. Damit zogen die Verantwortlichen die mögliche Vertragsoption. ...

NHL Star versteigert mehrere handsignierte Eishockey-Utensilien
Leon Draisaitl unterstützt Charity-Auktion

Der Deutsche Fußball Botschafter und United Charity starteten am 4. November 2019 erstmalig eine gemeinsame Online-Auktion zur Unterstützung sozialer Projekte. Zu er...

Große Geschichten und kleine Anekdoten über den geilsten Sport der Welt
Lesetipp: Eiszeit! Warum Eishockey der geilste Sport der Welt ist - Rick Goldmann

Von Dingolfing in die große weite Welt: Ex-Nationalspieler und TV-Experte Rick Goldmann schildert – mit Unterstützung von Günter Klein – in zahlreichen Anekdoten sei...

Telekom sichert sich Sponsoring der ersten virtuellen Eishockey Liga
DEL startet eigene eSports Liga: eDEL

Die DEL startet in Kooperation mit der Deutschen Telekom die erste offizielle virtuelle Eishockey Liga: die eDEL. Mit NHL 20 bietet die eDEL auf der Playstation 4 ei...

Der Verteidiger wechselt auf Leihbasis bis Ende des Jahres
Janik Möser schließt sich den Iserlohn Roosters an

Die Adler Mannheim und Janik Möser gehen vorerst getrennte Wege. In beidseitigem Einvernehmen wechselt der 24-jährige Verteidiger auf Leihbasis bis zum 31. Dezember ...

Der 21-jährige Stürmer wechselt von den Eisbären Berlin zum DEG
Düsseldorfer EG verpflichtet Charlie Jahnke fest

Charlie Jahnke spielte bereits seit Ende September auf Leihbasis bei den Rot-Gelben und konnte dabei überzeugen. Jetzt einigten sich beide Seiten auf einen sofortige...

Hockeyweb präsentiert die Highlights aus Woche 8!
Die Top 10 der DEL im Video

Tolle Verteidigungsaktionen, wahnsinnige Paraden und natürlich schöne Tore gibt es bei uns wöchentlich in den Top 10 Highlights der DEL zu sehen....

26-jähriger Kanadier erhält einen Vertrag bis zum Saisonende
Grizzlys Wolfsburg verpflichten Stürmer Lucas Lessio

Die Grizzlys Wolfsburg haben schnell auf das vorzeitige Karriereende von Mike Sislo reagiert und mit Lucas Lessio einen Angreifer mit einem Vertrag bis zum Saisonend...

DEL Hauptrunde

Sonntag 17.11.2019
Eisbären Berlin Berlin
4 : 0
Iserlohn Roosters Iserlohn
Kölner Haie Köln
3 : 4
Straubing Tigers Straubing
Thomas Sabo Ice Tigers Nürnberg
4 : 1
Schwenninger Wild Wings Schwenningen
Krefeld Pinguine Krefeld
7 : 4
Augsburger Panther Augsburg
ERC Ingolstadt Ingolstadt
6 : 3
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
Adler Mannheim Mannheim
3 : 0
Fischtown Pinguins Bremerhaven
Düsseldorfer EG Düsseldorf
1 : 2
EHC Red Bull München München
Donnerstag 21.11.2019
Krefeld Pinguine Krefeld
- : -
Thomas Sabo Ice Tigers Nürnberg
Jetzt die Hockeyweb-App laden!
lll▷ Mit Top Quoten auf die DEL wetten!
DEL Wetten bei den besten Wettanbietern

Aktuelle Online Eishockey DEL Sportwetten News mit Quoten & Tipps. Den besten Eishockey DEL Wettbonus suchen & finden
Aktuelle Wettangebote für die DEL