Fanbeiratsmitglied Robert Papke über: „Eisbären für alle! “

Lesedauer: ca. 3 Minuten

„Die magische Zahl heißt 4695.“, schrieb

Daniel Goldstein aus der Geschäftsstelle der Berliner Eisbären ins Fanforum,

als dort die Diskussion um Sinn und Unsinn, um Gerechtigkeit und

Ungerechtigkeit beim Vorverkauf der Finaltickets heiß entbrannt war.


4695 ist die Zahl der Zuschauer, die der,

wenn auch von den Fans innig geliebte, aber doch längst in die Jahre gekommene

Wellblechpalast in der Lage ist aufzunehmen. Eine verhältnismäßig kleine Zahl,

die logischerweise zur Folge haben muss, dass wie in den Jahren zuvor, am Ende

viele treue Eisbärenfans ohne die heiß begehrten Finalkarten dastehen. Groß war

daher auch die Wut auf einige Kartenkäufer, denen es nicht um die Eisbären und

den Eishockeysport geht, sondern um die „dicke Marie“ im eigenen Portemonaie

und die kostbaren Karten bei einem Internet-Auktionshaus versteigerten.

Auch in Düsseldorf müssen sich die Fans mit

solchen Problemen herum schlagen. Wie aber schon in so vielen anderen Fällen in

den vergangenen Jahren, ergriffen die Eisbärenfans gemeinsam mit ihrem Beirat

die Initiative und riefen das Projekt „Eisbären für alle! - Von Fans für Fans“

in Leben. Hockeyweb sprach mit Robert Papke vom Fanbeirat über die Aktion, die

auch von Hockeyweb unterstützt wird:

Robert, wer hatte die Idee zu dieser

Aktion?

Die Idee gab es ja schon im letzten Jahr.

Nur hatte Patrick Graf , in der Fanszene bekannt als Tscherno, diesmal die

Nase davon voll, dass nur darüber gesprochen wird und wollte dieses 

Jahr  keinerlei Ausreden gelten lassen. Ich sprach mit ihm im Halbfinale

in Hannover ewig über dieses Thema und bin seither ebenso involviert und

begeistert wie er, nur dass einzig er das finanzielle Risiko trägt, wir aber versucht

haben viele kompetente Partner mit ins Boot zu holen, die uns jegliche Art von

Unterstützung geben können oder konnten. Und nun ist es perfekt, Plakete

geklebt und Flyer verteilt. Das Finale kann kommen!


War zuvor diesbezüglich nichts

geplant?

Von Vereinsseite aus ursprünglich

nicht. Deswegen ja auch: „Von Fans- für Fans“!

Wer zeigte bei der Umsetzung besondere

Initiative?

Die Eisbären unterstützen das Projekt

in Sachen Werbung und Logistik jetzt sehr intensiv. Die

Eintrittskarten werden zum Beispiel seit heute 12:00 Uhr über den Fanshop in

der Overtime verkauft. Dafür sind wir natürlich sehr dankbar!

Welche Probleme mussten aus dem Weg geräumt

werden?

Allgemein bekannte Probleme...
Wir mußten natürlich auf das OK vom Verein

warten, bekamen dies dann gestern auch.
Ausreichend Flyer, Plakate und

Eintrittskarten mußten gedruckt, WC-Häuser, ein Sicherheitsdienst und

Transporttechnik kurzfristig besorgt werden. Mit dem Senat, der Polizei etc.

wurde gesprochen und ein OK eingeholt... Das 1000qm-Zelt wurde extra aus

Kroatien nach Berlin gefahren und ist seit heute früh 7.45 Uhr in Berlin. Auf-

und Abbau müssen realisert werden.
Die riesige Leinwand zu bekommen, war

eigentlich ein wahnsinniges Glück, da diese ganz neu auf dem Markt ist und

mit 24qm jedem die Sicht ermöglicht und normaler Weise für diesen Zweck

unbezahlbar ist. Die Crew mußte untergebracht werden, der Welli wird heute noch

beklebt. Extra Bierstände und evt. auch eine Bar wurden geordert, um auch

die Versorgung nach dem Spiel zu garantieren, wenn die Party im Zelt weiter

gehen soll.

Wem wollt Ihr besonders danken?

Uns helfen

auch viele Fans, wie  Buhlbär oder

Jogibär. Eisbärenfans eben. Da wollen wir besonders die Gasag, den

Berliner Kurier, den Fanshop, Premiere für die schnelle Umsetzung, die  Firma Biggair, die Firma Inntalzelte und die

komplette Mannschaft, die den Transport, Auf- und Abbau etc. übernimmt nennen

und gleichzeitig herzlich danken.
Wir danken

auch dem jungen Eisbärenteam für seine Leistung in dieser Saison und natürlich

in den letzten Jahren.

Was

bleibt noch zu sagen, Robert?

Wir hoffen

sehr, dass diese Idee angenommen wird, da wir sehr viel Energie und Herzblut

bis zum heutigen Tage investiert haben und durch nichts mehr belohnt

werden könnte, als dass das Zelt gut besucht wird, eine gute Stimmung herrscht

und dadurch auch wiedermal von Fanseite für unseren erfolgreichen Nachwuchs

gemacht wird. Denn ein Teil der Einnahmen wird ja dem Stammverein zugehen.

Eigentlich sind wir wegen dem ja auch davon überzeugt, dass dieses Zelt auch im

nächsten Jahr wieder am Welli vorzufinden sein wird. (lacht)

Matthias

Eckart/ Oliver Koch


Du willst die wichtigsten DEL-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Ersatz soll zeitnah kommen
Nürnberg Ice Tigers: Luke Green aus persönlichen Gründen abgereist

​Luke Green wird in der kommenden DEL-Saison doch nicht für die Nürnberg Ice Tigers auflaufen. Der 24-jährige Verteidiger hat Nürnberg aus persönlichen Gründen berei...

Kurz vor dem Trainingsauftakt
Maegaard Scheel und Korus ergänzen Kader der Iserlohn Roosters

​Die Iserlohn Roosters aus der DEL haben in der Woche vor ihrem Trainingsauftakt am 8. August zwei Ergänzungen ihres Kaders vorgenommen: Der Däne Felix Maegaard Sche...

Center kommt aus Linköping
Brian Gibbons komplettiert Kader des ERC Ingolstadt

​Der ERC Ingolstadt hat die letzte offene Kaderstelle in der Offensive mit dem Ex-NHL-Profi Brian Gibbons besetzt. Der 34-Jährige spielte in der vergangenen Spielzei...

Brent Aubin wechselt nach Frankreich
Colin Smith kommt zu den Iserlohn Roosters

​Der in Kanada geborene Stürmer Brent Aubin wird in der kommenden Saison nicht zum Kader der Iserlohn Roosters gehören. Der 36-Jährige hat sich entschieden, seinen T...

Verteidiger mit Offensiv-Qualitäten
Kölner Haie verpflichten Nick Bailen

​Die Kölner Haie haben Verteidiger Nick Bailen verpflichtet. Der 32-Jährige wechselt von Traktor Tscheljabinsk zu den Domstädtern. Beim KEC erhält der US-Amerikaner ...

Verteidiger wohl ab Oktober wieder fit
Adler Mannheim starten ohne Larkin in die Saison

​Die Adler Mannheim werden ohne Thomas Larkin in die neue Saison starten. Der Verteidiger musste sich vor einigen Wochen einer Handoperation unterziehen. ...

Kanadischer Center neu im Team
Augsburger Panther verpflichten Antoine Morand

​Kurz vor dem Trainingsstart können die Augsburger Panther eine weitere Personalie vermelden. Stürmer Antoine Morand wechselt aus der Organisation der San Jose Shark...

Personalplanungen abgeschlossen
Grizzlys Wolfsburg verpflichten Center Jean-Christophe Beaudin

​Die Grizzlys Wolfsburg haben sich die Dienste eines weiteren Centers gesichert: Der 25-jährige Kanadier Jean-Christophe Beaudin (25) schließt sich den Niedersachsen...