Exklusive Topquoten für DEL Spitzenspiel: Adler Mannheim vs. EHC Red Bull MünchenMünchen im Kampf um den ersten Platz unter Druck

Beim Duell im Dezember sorgte Luke Adam im Penaltyschießen für den Sieg der Adler Mannheim beim EHC Red Bull München. (Foto: GEPA pictures/Marcel Engelbrecht)Beim Duell im Dezember sorgte Luke Adam im Penaltyschießen für den Sieg der Adler Mannheim beim EHC Red Bull München. (Foto: GEPA pictures/Marcel Engelbrecht)
Lesedauer: ca. 3 Minuten

42er Quote für die Adler Mannheim - Jetzt Wetten

42er Quote für den EHC Red Bull München - Jetzt Wetten

Die beiden Top Teams der DEL  lieferten sich in dieser Saison bereits drei hochklassige Spiele. Am 8. Spieltag ging der Meister noch mit 5:4 nach Penaltyschießen vom Eis, die beiden anderen Begegnungen gewann der Tabellenführer aus Mannheim. Das zweite Spiel ging ebenfalls ins Penaltyschießen, nachdem in den 65 Minuten Eisschach zuvor sage und schreibe überhaupt kein Tor fiel. Das war eines der besten und intensivsten 0:0 Spiele das es jemals auf deutschem Eis gegeben hat. Besonders die Goalies Danny aus den Birken und Dennis Endras überzeugten an diesem Adventssonntag . Den entscheidenden Penalty verwandelte Luke Adam für die Adler. Die letzte Begegnung gewannen die Kurpfälzer kurz vor Weihnachten auch wieder in München. Hauptgrund war erneut eine überragende Abwehrleistung beim 3:1. In beiden Auswärtsspielen der Adler kassierten die Adler in 125 Minuten nur einen Gegentreffer. Bemerkenswert: In dieser Saison gewann bei allen drei Spielen jeweils die Gastmannschaft.

Die Adler Mannheim auf Rekordkurs

Nach dem 6:5 Erfolg im phasenweise turbulenten Spiel gegen die Pinguins Bremerhaven, hat Mannheim jetzt 109 Punkte auf dem Konto. Damit haben die Adler die Bestmarke des DEL-Rekordmeisters aus der Saison 2002/2003 erreicht. Dank der Tore von Andrew Desjardins (9. Minute/43./59.), Luke Adam (10.), Garrett Festerling (17.) und Mark Katic (39.) verbesserte, das in diesem Spiel in der Defensive überraschend nachlässige Team von Trainer Pavel Gross, zugleich den Klubrekord von 107 Punkten aus den Hauptrunden 2006/2007 und 2014/2015. Dreifachtorschütze Andrew Desjardins sagte nach dem Spiel: „Das Spiel glich ein wenig einer Achterbahnfahrt. Es ging hoch und runter, hin und her. Wir dürfen aber eigentlich keine fünf Gegentore zulassen. Spiele mit so vielen Gegentoren werden wir nicht immer gewinnen. Wir müssen mehr auf die Kleinigkeiten achten und das in jeder Zone auf dem Eis.“

 München hat derzeit noch sechs Punkte Rückstand auf den Tabellenführer. Zuletzt mussten sie in Krefeld nach elf Siegen in Serie einen bitteren Dämpfer im Kampf um den ersten Platz hinnehmen. "Schade, wir haben uns so an Mannheim herangekämpft. Jetzt haben wir zwei Punkte in Krefeld liegen gelassen. Das ist sehr ärgerlich. Es war nicht unser bestes Spiel, deswegen haben wir auch nicht mehr verdient als einen Punkt", meinte EHC-Spieler Konrad Abeltshauser nach der Partie.

Auch Ihr könnt bei diesem Spiel so richtig gewinnen, in Zusammenarbeiten mit dem börsennotierten Wett-Anbieter bet-at-home bekommt Ihr erhöhte Wettquoten. Auf einen Eisbären Berlin Sieg gibt’s eine 42.00-Quote (statt regulär 1.78), auf einen Kölner Haie Sieg gibt’s eine 43.00 Quote (statt 3.27).

Wie erhalte ich die Hammer-Quote?

Schritt 1) Klick auf diesen Link & melde dich kostenlos bei bet-at-home an.

Schritt 2: Mindestens 5€ einzahlen, bspw. sicher via PayPal. Tipp: bet-at-home verdoppelt deine erste Einzahlung bis zu 100€ (du zahlst 100€ ein, bekommst 100€ Bonus).

Schritt 3: 1€ auf die Eisbären Berlin oder die Düsseldorfer EG setzen. Hinweis: Im Wettschein werden die regulären Quoten angezeigt, die erhöhte Quoten werden NACH Spielende gutgeschrieben.

Schritt 4: Sieg Eisbären Berlin = 42€ Gewinn (statt 1.78€)

Schritt 5: Sieg Kölner Haie = 43€ Gewinn (statt 3.27€).

Maximal 1€ werden mit der erhöhten Quote abgerechnet. Die darüber liegenden Einsätze, werden mit der normalen Quote vergütet.

Weitere Bonusbedinungen

• Eine Ersteinzahlung wird benötigt, damit ein Neukunde an der Promotion teilnehmen kann. 

• Der Kunde muss die erste Sportwette mit einem Mindesteinsatz von 1 Euro (oder mehr) auf das spezifische, mit erhöhten Quoten versehene Match, welches auf der bet-at-home.com Website angezeigt wird, abgeben. 

• Die Wette muss vor Beginn des Matches platziert werden. 

• Maximal € 1 werden mit der erhöhten Quote abgerechnet. Die darüber liegenden Einsätze, werden mit der normalen Quote vergütet. 

• Die erhöhten Gewinne werden Ihnen innerhalb von 72 Stunden nach Spielende per E-Mail in Form eines Gutscheinbetrages zugesendet, die „normalen“ Wettgewinne aus der bet-at-home.com Standardquote werden sofort dem Wettkonto gutgeschrieben. 

• Vor einer Auszahlung des Bonus müssen die Gewinne 3-mal auf Sportwetten mit Mindestquoten von 1.50 (Einzel- sowie Kombiwetten) innerhalb von 90 Tagen umgesetzt werden. 

• Der Bonus ist nur für Sportwetten und je Kampagne maximal für ein Wettkonto pro Person, Familie, Haushalt oder Computer gültig ist. 

• Der Bonus muss innerhalb von 6 Monaten dreimal (3x) zu einer Mindestquote von 1,50 umgesetzt werden. Wird der Bonus nicht vollständig umgesetzt, behält sich bet-at-home.com das Recht vor, den Bonusbetrag und die damit erzielten Gewinne nicht auszuzahlen. 

 • Der Bonus ist nur für Kunden mit Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthalt in Deutschland, Österreich oder Schweiz gültig. Weitere Bestimmungen finden Sie in den Geschäftsbedingungen auf bet-at-home.com.


Du willst die wichtigsten DEL-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Neuzugang vom SC Bern
Iserlohn Roosters verpflichten lettischen Nationalspieler Kaspars Daugavins

​Die Iserlohn Roosters verpflichten zur kommenden Saison den Stürmer Kaspars Daugavins. Der 119-fache lettische Nationalspieler (66 Punkte) war zuletzt für den SC Be...

Ersatz soll zeitnah kommen
Nürnberg Ice Tigers: Luke Green aus persönlichen Gründen abgereist

​Luke Green wird in der kommenden DEL-Saison doch nicht für die Nürnberg Ice Tigers auflaufen. Der 24-jährige Verteidiger hat Nürnberg aus persönlichen Gründen berei...

Kurz vor dem Trainingsauftakt
Maegaard Scheel und Korus ergänzen Kader der Iserlohn Roosters

​Die Iserlohn Roosters aus der DEL haben in der Woche vor ihrem Trainingsauftakt am 8. August zwei Ergänzungen ihres Kaders vorgenommen: Der Däne Felix Maegaard Sche...

Center kommt aus Linköping
Brian Gibbons komplettiert Kader des ERC Ingolstadt

​Der ERC Ingolstadt hat die letzte offene Kaderstelle in der Offensive mit dem Ex-NHL-Profi Brian Gibbons besetzt. Der 34-Jährige spielte in der vergangenen Spielzei...

Brent Aubin wechselt nach Frankreich
Colin Smith kommt zu den Iserlohn Roosters

​Der in Kanada geborene Stürmer Brent Aubin wird in der kommenden Saison nicht zum Kader der Iserlohn Roosters gehören. Der 36-Jährige hat sich entschieden, seinen T...

Verteidiger mit Offensiv-Qualitäten
Kölner Haie verpflichten Nick Bailen

​Die Kölner Haie haben Verteidiger Nick Bailen verpflichtet. Der 32-Jährige wechselt von Traktor Tscheljabinsk zu den Domstädtern. Beim KEC erhält der US-Amerikaner ...

Verteidiger wohl ab Oktober wieder fit
Adler Mannheim starten ohne Larkin in die Saison

​Die Adler Mannheim werden ohne Thomas Larkin in die neue Saison starten. Der Verteidiger musste sich vor einigen Wochen einer Handoperation unterziehen. ...

Kanadischer Center neu im Team
Augsburger Panther verpflichten Antoine Morand

​Kurz vor dem Trainingsstart können die Augsburger Panther eine weitere Personalie vermelden. Stürmer Antoine Morand wechselt aus der Organisation der San Jose Shark...