Ex-Freezer Thomas Oppenheimer für fünf Jahre nach IngolstadtNationalspieler unterschreibt bei den Schanzern#

Oppenheimer wurde 2007 zum "Rookie des Jahres" gewählt. (Foto: Imago)Oppenheimer wurde 2007 zum "Rookie des Jahres" gewählt. (Foto: Imago)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Oppenheimer bringt die Erfahrung von 492 DEL-Spielen (116 Tore, 102 Vorlagen) mit zum ERC Ingolstadt. Der 27-Jährige stammt aus dem oberbayerischen Peißenberg und kam über die Frankfurt Lions 2006 in die Deutsche Eishockey Liga (DEL). 2007 erhielt er die Auszeichnung als „Rookie des Jahres“. Oppenheimer ist bereits der zweite Ex-Spieler der Hamburg Freezers, den es nach Ingolstadt zieht. Bereits am Montag gaben die Bayern die Verpflichtung von Martin Buchwieser bekannt.

Sportdirektor Jiri Ehrenberger sagt: „Thomas ist ein Spieler, der mit seinen herausragenden sportlichen Qualitäten und seiner bayerischen Herkunft perfekt zu uns passt. Er wird uns mit seiner Einstellung und seiner technisch versierten Spielweise große Freude bereiten.“
Als frisch gebackener Nationalspieler wechselte er 2010 nach Hamburg, wo er in den vergangenen drei Spielzeiten stets mehr als 30 Scorerpunkte sammelte und noch bis 2017 unter Vertrag gestanden hätte. Auf Eignerbeschluss hin jedoch gaben die Freezers vor rund einer Woche bekannt, dass sie künftig nicht mehr in der DEL spielen werden. Mehrere Clubs warben anschließend um Oppenheimer, der nun dem ERC Ingolstadt zusagte.

Oppenheimer, der Ende April Vater einer Tochter wurde, sagt: „Ich bin gerne in Bayern, ich habe hier meine Familie. Der ERC Ingolstadt ist ein sehr guter Club, der nachhaltig arbeitet und langfristig Erfolg haben kann.“
„Ich freue mich außerordentlich über Thomas‘ Zusage. Er wird eine Schlüsselrolle in unserer Mannschaft übernehmen und eines der Gesichter des ERC Ingolstadt werden“, sagt Claus Gröbner, Geschäftsführer des ERC Ingolstadt.


Die geilste Zeit des Jahres! Alle Playoffspiele der PENNY DEL siehst du LIVE nur bei MagentaSport!   🤩📺🏒

💥 Alle Spiele der Eishockeys WM Live auf SPORTDEUTSCHLAND.TV 👉 zum Turnierpass   🥅
Bremerhaven gewinnt 4:2 gegen Eisbären Berlin
Ross-Mauermann-Show beim Finalauftaktsieg der Fischtown Pinguins

​Seit 2016 spielen die Fischtown Pinguins Bremerhaven in der Deutschen Eishockey-Liga. Seit 2016 spielt Ross Mauermann für die Norddeutschen. Und nun hat der 33-Jähr...

Stürmer kommt aus Nürnberg
Daniel Schmölz wechselt zum ERC Ingolstadt

​Der erste Neuzugang für die Saison 2024/25 steht fest. Daniel Schmölz verstärkt die Offensive des ERC Ingolstadt. Der 32-Jährige wechselt von den Nürnberg Ice Tiger...

Deutscher Nationalspieler kommt aus der Schweiz
Tobias Fohrler wechselt nach Mannheim

​Die Adler Mannheim können einen weiteren Neuzugang für die Saison 2024/25 vermelden. So kehrt Tobias Fohrler nach Deutschland zurück und wird die kommenden drei Jah...

Spieler des Jahres
Nick Mattinen schließt sich den Toronto Maple Leafs an

​Die Straubing Tigers melden den Abgang von Nicolas Mattinen. Der 26-Jährige unterschrieb einen Vertrag beim NHL-Club Toronto Maple Leafs. Nick Mattinen war in der n...

Erster Neuzugang auf dem Import-Sektor
Iserlohn Roosters holen Brayden Burke aus Finnland

​Die Iserlohn Roosters verpflichten zur kommenden DEL-Saison den Stürmer Brayden Burke. Der 27-jährige Linksschütze spielte in der vergangenen Saison bei Rauman Lukk...

Neffe von Paul und Mark Messier kommt aus Augsburg
Luke Esposito wechselt zu den Adlern Mannheim

​Die Adler Mannheim können den ersten Neuzugang für die kommende Spielzeit präsentieren. So wechselt Luke Esposito von Ligakonkurrent Augsburger Panther nach Mannhei...

Zuletzt in Frankfurt
Eugen Alanov kehrt nach Nürnberg zurück

​Ein alter Bekannter kehrt nach Nürnberg zurück: Der 28-jährige Stürmer Eugen Alanov wechselt von den Löwen Frankfurt zu den Nürnberg Ice Tigers und erhält einen Ver...

Overtime-Erfolg gegen die Straubing Tigers
Eisbären Berlin folgen Bremerhaven ins Play-off-Finale der DEL

​Das Play-off-Finale um die Deutsche Meisterschaft ist komplett. In einem umkämpften fünften Halbfinalspiel gewannen die Eisbären Berlin mit 3:2 (0:0, 1:1, 1:1, 1:0)...