Euphorie in Nürnberg – Gelassenheit in WolfsburgVor dem sechsten Halbfinalspiel

Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Nürnberger hingegen haben ihre Comeback-Qualitäten entdeckt. Denn bereits im vierten Spiel der Serie waren die Ice Tigers praktisch ausgeschieden. Sie lagen in der Serie mit 0:3 und in der vierten Partie ebenfalls mit 0:3 hinten. In diesem Spiel war es ein Unterzahltor von Patrick Reimer, das die letztlich erfolgreiche Aufholjagd einläutete – am Freitag entschied der Kapitän das Spiel in der Verlängerung zu Gunsten der Franken.

Vor dem sechsten Spiel der Serie gibt sich Wolfsburgs Stürmer Gerrit Fauser betont gelassen und forderte gegenüber den Wolfsburger Nachrichten: „Wir müssen wieder härter spielen.“ Auf die Mär vom Play-off-Fluch wollen sich die Grizzlys nicht einlassen. Im Vorjahr verspielten die Niedersachsen dreimal einen 3:0-Vorsprung und schieden gegen die Adler Mannheim aus. In der aktuellen Halbfinalserie war es ein 3:0 und ein 2:0, das jeweils nicht zum Sieg reichte.

Kein Wunder also, dass die Euphorie in Nürnberg plötzlich wieder groß ist. Die Ice Tigers glauben wieder – oder umso mehr – an den Finaleinzug. Das gilt erst recht für die Fans: Denn am Morgen nach dem Sieg in Wolfsburg, genau gesagt um 5 Uhr früh, empfingen 120 Anhänger der Ice Tigers ihr Team an der Arena.

Spiel sechs beginnt am Sonntag um 14.30 Uhr (live bei Servus TV). Gewinnt Wolfsburg, stehen die Grizzlys im Finale. Gewinnen die Ice Tigers, folgt das alles entscheidende siebte Spiel am Mittwoch, 13. April, um 19 Uhr in Wolfsburg.


Du willst die wichtigsten DEL-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Kanadischer Angreifer neu im Team
Augsburger Panther holen Ryan Kuffner aus Iowa

Die Augsburger Panther haben den ersten neuen Importspieler für die kommende Spielzeit unter Vertrag genommen. Der Kanadier Ryan Kuffner stürmt künftig für Augsburg ...

Finnischer Verteidiger kommt aus Turku
Ville Lajunen verstärkt die Schwenninger Wild Wings

​Ville Lajunen wechselt zu den Schwenninger Wild Wings. Der Finne spielte zuletzt in seinem Heimatland für TPS Turku. ...

Stürmer kommt aus Bremerhaven
Tye McGinn schließt sich dem ERC Ingolstadt an

​Der ERC Ingolstadt hat ein weiteres Puzzleteil seiner Offensive verpflichtet. Vom Liga-Konkurrenten Fischtown Pinguins kommt Stürmer Tye McGinn an die Donau. Der 1,...

Stürmer kommt vom EHC Red Bull München
Frank Mauer verstärkt die Eisbären Berlin

Die Eisbären Berlin haben Frank Mauer unter Vertrag genommen. Der 34 Jahre alte Stürmer wechselt vom Liga-Konkurrenten EHC Red Bull München zum DEL Rekordmeister. Ma...

Verteidiger kommt mit der internationaler Erfahrung
Reece Scarlett verstärkt die Löwen Frankfurt

​Die Defensive der Löwen Frankfurt erhält einen weiteren Zugang: mit dem 1,85 Meter großen Allrounder Reece Scarlett stehen nun sieben Abwehrspieler im Aufgebot der ...

Französischer Nationalspieler neu im Team
ERC Ingolstadt verpflichtet Charles Bertrand

​Die Offensive des ERC Ingolstadt für die neue Saison in der DEL nimmt weiter Form an. Die Panther verpflichten den französischen Nationalspieler Charles Bertrand. D...

Stürmer geht in seine dritte Saison beim Hauptstadtclub
Giovanni Fiore bleibt bei den Eisbären Berlin

Stürmer Giovanni Fiore wird auch in der kommenden Spielzeit 2022/23 das Trikot der Eisbären Berlin tragen. Der ...

Als CHL-Sieger zurück in die DEL
EHC Red Bull München verpflichtet Ryan McKiernan

Red Bull München hat sich die Dienste des 32-jährigen US-Amerikaners Ryan McKiernan gesichert. Der Verteidiger wechselt vom amtierenden Champions-League-Sieger Rögle...