„Es gibt nicht jung oder alt, es gibt nur gut oder schlecht“

Rob Leask - Foto: www.bayernpress.deRob Leask - Foto: www.bayernpress.de
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Eishockey-Trainer Bob Murdoch hat einmal gesagt: „Es gibt nicht jung oder alt, es gibt nur gut oder schlecht“. Rob Leask ist also nicht alt, er ist einfach gut. Deswegen spielt er auch mit 39 Jahren noch auf höchstem Niveau in der DEL. Das Zitat von Bob Murdoch kann er deshalb nur unterstützen: „Entweder man kann spielen oder eben nicht. Ich finde auch, dass das Alter egal ist. Wenn jemand 17 Jahre alt ist und gut genug für die Liga ist, dann soll er spielen. Und andersrum ist es genauso. Wenn einer älter ist und der Trainer denkt, dass er gut genug ist, dann soll er auch spielen.“

Als Leask 1996 im Alter von 25 Jahren aus Nordamerika zu den Eisbären Berlin wechselte, war er noch einer der Jüngsten. „Früher waren die Ausländer älter, als sie nach Europa gegangen sind, deswegen habe ich wirklich viele Jahre zu den Jüngeren Ausländern gehört“, sagt er und fügt lächelnd hinzu, dass das „seit drei Jahren“ nicht mehr so sei. Ab und zu müsse er sich ein paar Sprüche von den jüngeren Spielern wegen seines Alters anhören, aber schlimm sei das nicht.

Ice Tigers-Manager Lorenz Funk hat unlängst voller Überzeugung gesagt, dass Rob Leask auch mit 43 noch zu den fittesten Spielern gehören würde. Da stellt sich natürlich die Frage, wie Leask es in dem Alter schafft, sich Jahr für Jahr so fit zu halten. „Ich denke, dass ich aus Erfahrung gelernt habe, wie ich mich am besten ernähre und wie ich am besten trainiere. Ich war eigentlich auch immer einer, der das ganze Jahr über etwas gemacht hat, vor allem auch im Sommer“, erklärt er.

Viele Spieler hätten hingegen im Sommer nicht so viel gemacht und würden deswegen nicht so lange spielen. Ein typisches Sommertraining besteht für Rob Leask aus kurzen Intervall-Trainingseinheiten mit Sprints auf dem Laufband und aus vielen Einheiten im Kraftraum.

Auch auf die Ernährung legt Leask deutlich mehr Wert als früher: „Wenn man älter wird, nimmt man auch schneller zu, deswegen passe ich da schon gut auf. Nach der Saison lasse ich es aber für ein paar Wochen schleifen. Das geht für einige Zeit, aber dann achte ich auch schon wieder auf die richtige Ernährung.“

Den kompletten Bericht über Rob Leask gibt es im neuesten "Raubtiermagazin" - erhältlich bei den Heimspielen der Thomas Sabo Ice Tigers


📺 Deinen Lieblingssport ohne Abo streamen 👍 Eishockey, Football, Handball, Volleyball und 70 weitere Sportarten auf Sportdeutschland.TV
Nizze Landén wird neuer Torwarttrainer
Kölner Haie: Sturmtalent Mateu Späth kommt aus Bad Tölz

Personeller Doppelpack für die Kölner Haie: Der 58-jährige Schwede Nizze Landén wird neuer Torwarttrainer des KEC, dazu kommt das 17-jährige Talent Mateu Späth aus B...

28-jähriger Stürmer mit NHL-Erfahrung
Adam Brooks wechselt zum EHC Red Bull München

Der EHC Red Bull München hat den Calder-Cup-Champion Adam Brooks verpflichtet. Der 28-jährige Kanadier mit NHL-Erfahrung wird in der kommenden Saison die Offensive d...

Führungspersönlichkeit und treibende Kraft in der Kabine
Markus Hännikäinen kehrt zu den Adlern Mannheim zurück

Die Adler Mannheim haben Markus Hännikäinen zurückgeholt. Demnach stürmt der 31-Jährige, dessen Vertrag nach der Spielzeit 2023/24 nicht verlängert worden war, eine ...

So lief der NRW-Pokal
Die verrückte Geschichte des vergessenen Pokalsiegers von 1976/77

​Kann ein kompletter Eishockey-Wettbewerb vergessen werden? Ein offizieller Wettbewerb, um genau sein? Mit einem renommierten Sieger? Die Antwort ist: ja! Oder haben...

31-jähriger Schwede kommt von TPS Turku
Linus Fröberg wechselt zu den Löwen Frankfurt

Mit Linus Fröberg kommt ein weiterer Import-Spieler zu den Löwen Frankfurt....

Dimitri Pätzold wird Torwarttrainer des Nachwuchsteams
Andreas Brockmann wird U20-Trainer des EHC Red Bull München

Vor vier Wochen komplettierten die Red Bulls ihr Profi-Trainerteam mit Assistenzcoach Max Kaltenhauser. Nun steht auch das Funktionsteam für den Nachwuchs der Red Bu...

31-jähriger Torhüter mit NHL-Erfahrung
Zane McIntyre wechselt zu den Straubing Tigers

Zur kommenden Spielzeit kommt der US-Amerikaner Zane McIntyre nach Niederbayern, der die Erfahrung von 321 AHL-Partien und acht NHL-Einsätzen in die Organisation bri...

Wechsel ins europäische Ausland
Vertragsauflösung: Maximilian Eisenmenger und Adler Mannheim gehen getrennte Wege

Trotz eines bestehenden Vertrags bis 2025 haben sich Maximilian Eisenmenger und die Adler Mannheim nach nur einer Saison auf eine vorzeitige Vertragsauflösung geeini...