Erster Trikotsatz ist da

Lesedauer: ca. 1 Minute

Schon traditionell steht im Wellblechpalast in Berlin das letzte Heimspiel im Oktober im Zeichen des

nordamerikanischen Festes “Halloween”. Bei der Partie am kommenden Freitag (Beginn: 19.30 Uhr)

gegen die Nürnberg Ice Tigers kann jeder Besucher beim Einlass “Süßes” einfordern und dies in

Form von Schokolade erhalten. Die Fans mit dem besten Kostüm werden in der zweiten Drittelpause

prämiert. Dem Gewinner winkt ein Trikot mit Unterschriften aller Spieler. Vor dem Spiel und in den

Drittelpausen wird auf dem Vorplatz des schon traditionelle Apfelschnappen veranstaltet. Nach der

Partie steigt die große Halloween-Party in der “Sportsbar Overtime” im Hohenschönhauser Tor. Ab

dem 13. November, beim Heimspiel gegen Mannheim, geht der erste Satz Originaltrikots in den

Verkauf. Für 250 Euro können Fans das “Original” ihres Lieblings am Fanstand erstehen. Zusammen

mit seinem Assistenten und Ex-”Preussen” Klaus Merk hat U20-Nationaltrainer Ernst Höfner gleich

vier Eisbären-Youngster in sein Aufgebot für eine Testspielreise nach Norwegen vom 4. bis 9.

November berufen. Tobias Draxinger, Frank Hördler, André Rankel und Florian Busch werden sich

mit Spielen gegen die Schweiz, die Slowakei und Gastgeber Norwegen auf die B-WM vorbereiten,

die zwischen dem 12. und 20. Dezember in Berlin stattfindet. Auf Abruf wurde Ex-Eisbären Danny

Pyka nominiert, der zur Zeit in Schwenningen (2. Liga) spielt.