Erster Sieg für Red Bulls5:1 gegen Köln

Lesedauer: ca. 2 Minuten

Red Bulls München gegen die Kölner Haie. So lautet eines von zwei DEL-Halbfinals in der Saison 2015/16. Der achtfache deutsche Meister aus dem Rheinland hatte in der laufenden Spielzeit immer wieder mit fehlender Konstanz sowie mit  Personalwechseln vor und hinter der Bande zu kämpfen, welche immer ein gewisses Auf und Ab nach sich zogen.  Nach der Verpflichtung von Coach Cory Clouston ging es stetig bergauf – bis hin ins Play-off-Halbfinale. Auf dem Weg dorthin schlugen sie Teams wie die Adler Mannheim oder den Meisterschaftsaspiranten Eisbären Berlin.

Im Halbfinale stehen sie nun den Red Bulls aus München gegenüber, die die ganze Saison schon hochklassiges Eishockey zeigten und am Ende der Hauptrunde Tabellenführer waren. „Play-offs sind allerdings ganz etwas anderes. Dort geht es wieder von null los“, so Münchens Kapitän Michi Wolf. Die Mannschaft von Don Jackson gewann ihre Viertelfinalserie überraschend deutlich mit 4:1 gegen den vermeintlichen Angstgegner Straubing. Spannung dürfte somit für die kommende Serie und das wichtige erste Spiel gegeben sein. Aber wer holt sich den Sieg? Nach 60 Minuten konnten die Red Bulls unerwartet deutlich mit 5:1 (0:1,3:0,2:0) vor 5530 Zuschauern den ersten Sieg einfahren.

Die Red Bulls starteten wie die berüchtigte Feuerwehr in dieses erste Halbfinalspiel. Früh wurde foregecheckt und der Abschluss gesucht. Den Gästen war in den ersten Minuten deutlich anzumerken, dass sie schon doppelt so viele Play-off-Spiele auf dem Rücken haben wie München. Das Team von Don Jackson war wacher in den Zweikämpfen, versäumte es aber, das erste Tor zu schießen. Stattdessen nutzte Marcel Ohmann eine abgefälschte Scheibe zur zwischenzeitlichen Führung. Die Red Bulls, davon ziemlich überrascht, ließen die Partie jetzt etwas schleifen und gerieten phasenweise immer mehr unter Druck.

Erst zu Beginn des zweiten Drittels nutzte Mads Christensen die Gelegenheit zum Ausgleich. Nur wenige Minuten später konnte Jérôme Samson gar die Führung für die Red Bulls erzielen. Köln versuchte jetzt alles, um ins Spiel zurückzukommen und bäumte sich gegen den Rückstand auf. Allen Bemühungen zum Trotz erhöhte München vor der zweiten Drittelpause noch auf 3:1. „München war heute insgesamt wacher und fokussierter als wir“, so Haie-Coach Clouston.

Köln, jetzt unter Druck, versuchte noch einmal, alles in die Waagschale zu werfen, und ließ nur noch die Offensive sprechen. Dadurch ergaben sich für die Gastgeber natürlich mehr und mehr Räume. Kapitän Michael Wolf setzte schon zum Schuss an, als er von Frederik Eriksson unsauber daran gehindert wurde. Den fälligen Penalty verwandelte Wolf eiskalt zum 4:1 und damit zur Vorentscheidung. Clouston setzte nun alles auf eine Karte und brachte für Wesslau den Extra-Angreifer. Doch Frank Mauer brachte die Scheibe im leeren Tor unter.

Tore: 0:1 (10:29) Marcel Ohmann (Shawn Lalonde), 1:1 (21:30) Mads Christensen (Dominik Kahun, Toni Söderholm), 2:1 (24:20) Jérôme Samson (Steve Pinizzotto, Keith Aucoin), 3:1 (38:54) Frank Mauer (Dominik Kahun, Mads Christensen), 4:1 (52:13) Michael Wolf (Penalty), 5:1 (56:35) Frank Mauer (Mads Christensen, EN). Strafen: München 8, Köln 6. Zuschauer: 5530.

Kanadier kommt vom AHL-Club Iowa Wild
Eisbären Berlin verstärken sich mit Stürmer Landon Ferraro

Die Eisbären Berlin sind noch einmal auf dem Transfermarkt tätig geworden und haben Stürmer Landon Ferraro verpflichtet....

Familienduell gegen seinen drei Jahre jüngeren Bruder Laurin Braun
Eisbären gehen mit Constantin Braun ins Heimspiel gegen die Krefeld Pinguine

Mit dem wieder genesenen Constantin Braun gehen die Eisbären Berlin ins morgige Heimspiel gegen die Krefeld Pinguine (19:30 Uhr, Mercedes-Benz Arena Berlin)....

Beinverletzung im Spiel gegen Wolfsburg
David Wolf fehlt den Adlern Mannheim rund vier Wochen

​Die Adler Mannheim müssen die nächsten Spiele ohne David Wolf auskommen. Der Angreifer zog sich beim Heimspiel gegen Wolfsburg am vergangenen Freitag eine Beinverle...

Die Lage bei den Krefeld Pinguinen ist äußerst kritisch
Matthias Roos im Interview: „Wir machen uns Sorgen!“

​Es läuft nicht bei den Krefeld Pinguinen. Sportlich gab es in dieser Saison sieben Niederlagen aus neun Spielen. Mit Torwart Jussi Rynnäs, Offensivverteidiger Mark ...

Niedersachsen vergeben ihre neunte Ausländerlizenz
Grizzlys Wolfsburg verpflichten Allround-Verteidiger Chris Casto

​Die Grizzlys Wolfsburg haben mit Chris Casto (27) einen flexibel einsetzbaren Verteidiger unter Vertrag genommen. Der US-Amerikaner wechselt mit sofortiger Wirkung ...

Interview mit dem Stürmer der Thomas Sabo Ice Tigers
Patrick Reimer: „Das Arbeiten macht aktuell Spaß“

​Am Freitag haben die Thomas Sabo Ice Tigers mit 2:1 nach Verlängerung gewonnen. Die Nürnberger stehen nun auf Rang sechs der DEL-Tabelle. Nach dem Spiel haben wir u...

4:1-Erfolg gegen die Thomas Sabo Ice Tigers
Red Bulls München weiter ohne Punktverlust

​Mit dem Rückenwind von fünf Siegen in Folge gingen die Red Bulls München am Sonntag in das Derby gegen den Lokalrivalen aus Nürnberg. Die Mannschaft von Don Jackson...

Gegen Bremerhaven war mehr drin
Unverdiente Niederlage für Krefeld Pinguine

​Im Pinguin-Duell mussten sich die Krefeld Pinguine am Sonntag den Fischtown Pinguins Bremerhaven daheim mit 1:2 (0:0, 0:0, 1:2) geschlagen geben....

NHL Global Series
Chicago Blackhawks gewinnen gegen die Eisbären

Es war ein enges - und vor allem ein einzigartiges Event in der Berliner Area, das die Blackhawks für sich entschieden, auch weil Superstar "Johnny" Toews Präszizion...

Krefeld Pinguine üben massive Kritik am Gesellschafter
Matthias Roos: „Herr Ponomarev gefährdet die Zukunft des DEL-Standorts Krefeld“

​Die Krefeld Pinguine schlagen Alarm. Auf der heutigen Pressekonferenz hat Geschäftsführer Matthias Roos massive Kritik an Gesellschafter Mikhail Ponomarev geübt. Di...

Zunächst bis zur Deutschland-Cup-Pause
Düsseldorfer EG leiht Stürmer Charlie Jahnke aus

​Die Düsseldorfer EG hat auf den verletzungsbedingten Ausfall von Leon Niederberger und den DEL2-Wechsel von Christoph Körner reagiert und für einen begrenzten Zeit...

4:2-Erfolg gegen Berlin
Routiniers des EHC Red Bull München liefern gegen Eisbären ab

​Nach dem deutlichen Sieg der Red Bulls München über Mannheim am Freitag, stand am ersten Oktoberfestwochenende mit den Eisbären Berlin der nächste Gigant des deutsc...

DEL Hauptrunde

Sonntag 13.10.2019
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
2 : 5
Fischtown Pinguins Bremerhaven
Straubing Tigers Straubing
3 : 1
Adler Mannheim Mannheim
EHC Red Bull München München
5 : 2
Iserlohn Roosters Iserlohn
Schwenninger Wild Wings Schwenningen
2 : 3
Düsseldorfer EG Düsseldorf
ERC Ingolstadt Ingolstadt
2 : 4
Eisbären Berlin Berlin
Krefeld Pinguine Krefeld
2 : 3
Kölner Haie Köln
Augsburger Panther Augsburg
5 : 1
Thomas Sabo Ice Tigers Nürnberg
Jetzt die Hockeyweb-App laden!
Aktuelle Online Eishockey DEL Sportwetten News mit Quoten & Tipps. Den besten Eishockey DEL Wettbonus suchen & finden
Aktuelle Wettangebote für die DEL