Erste Personalentscheidungen bei den Straubing Tigers sind gefallenSieben Abgänge bestätigt

Sena Acolatse (links) wird in der kommenden Saison nicht mehr für die Straubing Tigers aufs Eis gehen. (Angelo Bischoff)Sena Acolatse (links) wird in der kommenden Saison nicht mehr für die Straubing Tigers aufs Eis gehen. (Angelo Bischoff)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Nach der zweiten Niederlage gegen die Adler Mannheim in der diesjährigen Viertelfinalserie am vergangenen Samstag und dem damit verbundenen Ausscheiden aus dem Rennen um die Deutsche Meisterschaft stehen in dieser Woche die Saisonabschlussgespräche zwischen der Mannschaft und der Sportlichen Leitung der Straubing Tigers an. Im Rahmen dieser Gespräche wurden bereits erste personelle Entscheidungen getroffen:

Spieler, die den Club verlassen werden

Torhüter: Marco Eisenhut und Mat Robson

Verteidiger: Sena Acolatse, Fredrik Eriksson und Brandon Gormley

Stürmer: Kael Mouillierat und Sven Ziegler

Jason Dunham, Sportlicher Leiter der Straubing Tigers, sagt zu den Personalien: „Im Namen unserer gesamten Organisation möchte ich mich bei allen Spielern, die künftig nicht mehr das Trikot der Straubing Tigers tragen werden, für ihren außergewöhnlichen Einsatz in der Spielzeit 2020/21 bedanken und für das, was sie auf sich genommen haben, um diese Saison überhaupt erst möglich zu machen. Manche mussten für mehr als ein halbes Jahr auf ihre Familien verzichten. So etwas für einen Club auf sich zu nehmen, ist beileibe keine Selbstverständlichkeit und dafür gebührt ihnen mein allergrößter Respekt. Einige Spieler, die wir nun verabschieden müssen, waren seit Jahren Teil unserer Eishockey-Familie und haben das erfolgreiche Eishockey, welches wir in den vergangenen Jahren erleben durften, entscheidend mitgeprägt. Sie werden bei den Straubing Tigers immer willkommen sein.“

Jetzt die Hockeyweb-App laden!