Erste Niederlage für die Huskies

Schafft es Manuel Klinge?Schafft es Manuel Klinge?
Lesedauer: ca. 1 Minute

Nur einen Tag nach dem 5:1 Sieg über den EV Zug, gastierten die Kassel Huskies am Sonntagabend beim DEL-Aufsteiger aus Wolfsburg. Dabei kassierten die Hessen ihre erste Niederlage während der Vorbereitung. Die Huskies waren sehr bemüht, fanden aber nicht zu ihrem Spielfluss. Zudem konnten sie ihre Chancen nicht konsequent nutzen.



Die lediglich 405 Zuschauer, darunter etwa 120 mitgereiste Huskies-Fans, sahen ein ausgeglichenes erstes Drittel, in dem beide Mannschaften recht verhalten agierten, so dass sich keiner einen Vorteil gegenüber dem Gegner erspielen konnte. Da auch beide Torhüter keinen Treffer zuließen, blieb das erste Drittel torlos.



Das zweite Drittel begannen die Wolfsburger zwar etwas spritziger, aber das erste Tor fiel für die Huskies. In der 30. Spielminute erzielte Bousquet nach einer Traumkombination mit Serikow das 1:0. Nur zwei Minuten später glich Kaufmann mit seinem Treffer zum 1:1 aus (32.). Mit diesem Spielstand ging man auch in den letzten Spielabschnitt.



In der bis dahin fair geführten Partie kam es in den letzten 20 Minuten dann doch zu einigen Strafzeiten. Eine Überzahlsituation nutze Simon und markierte die 2:1 Führung für die Grizzly Adams (45.). In der 57. Minute setzte Musial mit seinem Tor zum 3:1 den Schlusspunkt.

Grizzly Adams Wolfsburg - Kassel Huskies 3:1 (0:0, 1:1, 2:0)

Tore: 0:1 (29:40) Bousquet (Serikow), 1:1 (31:53) Kaufmann (Musial, Smrek), 2:1 (44:09) Simon (Smrek, Clarke - 5:4),

3:1 (56:11) Musial (Paepke, Kaufmann)

Strafzeiten: Wolfsburg 12 - Kassel 12

Schiedsrichter: Diemmers

Zuschauer: 405