Erneute Heimpleite der Roosters gegen Ingolstadt

Roosters: Fünf Tore im Schlussdrittel lassen die Fans jubelnRoosters: Fünf Tore im Schlussdrittel lassen die Fans jubeln
Lesedauer: ca. 1 Minute

Einen weiteren Rückschlag im Kampf um einen zur Play-Off Teilnahme berechtigenden Platz mußten die Iserlohn-Roosters bei der bitteren 1:2 Heimniederlage gegen die Panther aus Ingolstadt hinnehmen. Zwei Drittel war Iserlohn die tonangebende Mannschaft, aber die Punkte gingen am Ende an den ERC Ingolstadt. Dabei begann doch eigentlich zunächst alles nach dem Plan der Iserlohner: Podkonicky hatte die Roosters in der dritten Minute bereits in Führung geschossen. Die in den letzten Spielen häufig kritisierte Abschlussschwäche der Roosters schien behoben.

Der Anfangselan der Gastgeber verpuffte allerdings schnell. Die sehr agressiv und teilweise sogar überhart agierenden Ingolstädter waren zunächst auf das Zerstören der Iserlohner Kombinationen aus. Die wenigen eigenen Chancen waren eine sichere Beute von Iserlohns Goalie Waite. Iserlohn versäumte es in dieser Phase durch einen weiteren Treffer frühzeitig die Weichen für einen Sieg zu stellen.

Im torlosen zweiten Abschnitt agierten die Panther mit zunehmender Spielzeit disziplinierter und das Spiel wurde ausgeglichener, allerdings wurde auch das Niveau der Partie immer schwächer. Torchancen wurden immer zudem immer seltener.

Das letzte Drittel dominierten dann eigentlich die Roosters. Tore erzielten sie dabei aber keine, denn Mike Bales im Ingolstädter Tor dirigierte seine Abwehr glänzend und bestach durch hervorragende Reflexe. Zu umständlich und harmlos präsentierten sich die Roosters in ihren Angriffsbemühungen. Cleverer machten es die Panther. Iserlohns ehemaliger Publikumsliebling Terry Campbell erzielte in der 43. Minute den 1:1-Ausgleich. Der agile Stürmer schnappte sich die Scheibe, umkurvte das Roostertor und überwand den bereits am Boden liegenden Waite.

Die letzten Hoffnungen der rund 3400 Zuschauer auf einen Punktgewinn zerstörte dann Chad Allan, der 33 Sekunden vor dem Ende der Partie zum 1:2 in Überzahl traf. Der ohne klare Linie pfeifende Schiedsrichter Schurr hatte Iserlohns Ast zuvor wegen hohen Stocks auf die Sünderbank geschickt. Eine sicherlich umstrittene Strafzeit, die man geben konnte, aber nicht zwingend mußte. Durch die Niederlage und den gleichzeitigen Erfolg der Hannover Scorpions gegen Kassel ist der Vorsprung der Sauerländer auf Rang neun zerschmolzen. Ingolstadt bleibt weiterhin Tabellenvorletzter.


Mit dem PENNY Eishockey Ticket Abstauber hast du die Chance Tickets für das Spiel deiner Wahl zu gewinnen. Jetzt mitmachen und Tickets abstauben!​ 
Die DEL am Sonntag
Erster „Dreier“ für Meister Berlin – erster „Sechser“ für Adler Mannheim

​Der Deutsche Meister ist in der Saison der Deutschen Eishockey-Liga angekommen. Die Eisbären Berlin haben erstmals die vollen drei Punkte eingefahren....

Erlebe die PENNY DEL live in der Arena.
PENNY Eishockey Ticket Abstauber

Hockeyweb und PENNY schicken dich zu einem PENNY DEL Spiel deiner Wahl. Einfach auf den Link klicken und beim PENNY Eishockey Ticket Abstauber teilnehmen!...

Die DEL am Freitag
ERC Ingolstadt übernimmt die Tabellenführung in der DEL

​Erstmals bleiben die Fischtown Pinguins Bremerhaven in dieser DEL-Saison ohne Punkte – und müssen Rang eins an den ERC Ingolstadt abgeben. Haie-Torhüter Mirko Pantk...

Jetzt Angebot sichern
20€ Freiwette für die DEL

Beim Online-Wettanbieter Betano bekommt ihr eine 20€ Freiwette für die DEL und DEL2! Zusätzlich erhaltet ihr einen 100€ Willkommensbonus!...

Viermal für Nationalteam im Einsatz
Nürnberg Ice Tigers: Julius Karrer verlängert um zwei Jahre

​Die Nürnberg Ice Tigers haben den Vertrag mit Julius Karrer um zwei Jahre verlängert. Der 22-jährige Verteidiger bleibt dem fränkischen DEL-Klub damit mindestens bi...

Beide Mannschaften werden zur Kasse gebeten
DEL verhängt Strafe gegen Bietigheim Steelers und Iserlohn Roosters

Die Bietigheim Steelers und Iserlohn Roosters haben beide eine Geldstrafe von der DEL erhalten....

Angreifer verletzte sich am vergangenen Sonntag
Tyler Gaudet fehlt den Adler Mannheim bis auf Weiteres

Tyler Gaudet hat sich gegen die Bietigheim Steelers verletzt und wird bis auf Weiteres ausfallen....

Schlusslicht Bietigheim bleibt weiter punktlos
Adler Mannheim erkämpfen ersten Saisonsieg

Im Kellerduell feiern die Adler Mannheim nach drei Niederlagen zum Auftakt den ersten Saisonsieg im Heimspiel mit 4:2 (1:0, 2:2, 1:0) gegen den Tabellenletzten Bieti...

Dominik Bokk trifft doppelt
5:2 – Frankfurt besiegt Iserlohn und ist Fünfter

Die Löwen Frankfurt konnten nach der 3:4-Niederlage gegen die Fischtown Pinguins Bremerhaven ihren ersten Heimsieg seit der Rückkehr in die DEL feiern. Gegen die Ise...

DEL Hauptrunde

Sonntag 02.10.2022
Iserlohn Roosters Iserlohn
2 : 5
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
Eisbären Berlin Berlin
5 : 2
Düsseldorfer EG Düsseldorf
Adler Mannheim Mannheim
6 : 3
Nürnberg Ice Tigers Nürnberg
EHC Red Bull München München
3 : 1
ERC Ingolstadt Ingolstadt
Schwenninger Wild Wings Schwenningen
2 : 3
Bietigheim Steelers Bietigheim
Straubing Tigers Straubing
4 : 3
Löwen Frankfurt Frankfurt
Dienstag 04.10.2022
Kölner Haie Köln
- : -
Fischtown Pinguins Bremerhaven
Mittwoch 05.10.2022
Bietigheim Steelers Bietigheim
- : -
ERC Ingolstadt Ingolstadt
Donnerstag 06.10.2022
Iserlohn Roosters Iserlohn
- : -
Kölner Haie Köln
Freitag 07.10.2022
ERC Ingolstadt Ingolstadt
- : -
Eisbären Berlin Berlin
Fischtown Pinguins Bremerhaven
- : -
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
Löwen Frankfurt Frankfurt
- : -
Düsseldorfer EG Düsseldorf
EHC Red Bull München München
- : -
Bietigheim Steelers Bietigheim
Augsburger Panther Augsburg
- : -
Adler Mannheim Mannheim
Nürnberg Ice Tigers Nürnberg
- : -
Schwenninger Wild Wings Schwenningen
Beste Wettquoten für die DEL
Aktuelle DEL Wetten & Wettanbieter