Erfolgreicher Saisonstart für die Ice Tigers

Zittersieg gegen HuskiesZittersieg gegen Huskies
Lesedauer: ca. 1 Minute

Zwei Siege, fünf Punkte – die Mannschaft der Sinupret Ice Tigers ist

erfolgreich in die 13. DEL-Saison gestartet. Zum Auftakt gelang am

Freitag zu Hause ein 4:2 gegen den EV Duisburg, und zwei Tage später

setzten sich die Noris-Cracks im 54. Derbytreffen bei den Augsburger

Panthern mit 4:3 nach Verlängerung durch.


Nach einem 0:2-Rückstand eröffnete Scott King 36 Sekunden vor Ende des

ersten Drittels die Nürnberger Aufholjagd. Im zweiten Durchgang waren

es Verteidiger Rich Brennan und Nationalstürmer Petr Fical, die für

eine verdiente 3:2-Führung sorgten.


„Wir hatten sehr viele gute Chancen, sind aber in Rückstand geraten. Doch die

Mannschaft hat immer gekämpft“, lobte Sportdirektor Otto Sykora. Dass

es kein Drei-Punkte-Sieg nach regulärer Zeit wurde, dafür sorgte der

frühere Nürnberger Josef Menauer mit dem 3:3-Ausgleichstreffer bei

Augsburger Überzahl in der 39. Minute. Nach einem torlosen Schlußakt

musste die Entscheidung in der Verlängerung gesucht werden. Sykora:

„Für die Zuschauer war es ein schnelles und spannendes Derbyspiel.“


Tigers-Verteidiger Christian Laflamme war es, der mit seinem

4:3-Siegtreffer nach 3:17 Minuten der Nachspielzeit den Sieg und den

Zusatzpunkt sicherte. „In der Verlängerung haben wir viel Druck gemacht

und sind belohnt worden“, so Sykora. Und: „Es war ein schweres

Auftakt-Wochenende mit zwei unangenehmen Gegnern. Wir haben beide

Spiele gewonnen und für uns war das ein gelungener Saisonstart.“


Augsburger Panther – Sinupret Ice Tigers 3:4 (2:1, 1:2, 0:0/0:1)

Tore:

1:0 (15:28) Hammer, 2:0 (16:12) Pratt (5–4), 2:1 (19:24) King (Brennan/

Beardsmore), 2:2 (25:32) Brennan (King/Swanson, 5–4), 2:3 (12:54) Fical

(Carter), 3:3 (38:09) Menauer (5–4), 3:4 (63:17) Laflamme

(Beardsmore/King)


Strafen: Augsburg 14 plus 10 Disziplinar (Kofler), Nürnberg 12

Schiedsrichter: Richard Schütz (Moers)

Zuschauer: 3911


Sinupret Ice Tigers – EV Duisburg 4:2 (1:1, 2:1, 1:0)

Tore:

1:0 (3:36) Jiranek (Leeb/Polaczek), 1:1 (11:20) Francz, 5–4), 2:1 (22:46) Acker

(Grygiel/Schauer), 2:2 (27:34) Forsander, 3:2 (32:38) Brennan (Beardsmore/King, 5:4), 4:2 (49:54) Carter (Brennan/Beardsmore)


Strafen: Nürnberg 18 plus 10 Disziplinar (Swanson), Duisburg 23 plus Spieldauer

(Fortin)

Schiedsrichter: Daniel Piechaczek (Ottobrunn)

Zuschauer: 4113


💥 Alle Highlights der Champions Hockey League kostenlos 🤩
👉 auf sportdeutschland.tv
6:2-Erfolg bei Schlusslicht Augsburger Panther
Die DEL am Mittwoch: Mannheim macht Schritt Richtung direkte Playoff-Qualifikation

Die Adler Mannheim lösen ihre Pflichtaufgabe beim Tabellenletzten Augsburger Panther mit 6:2 und machen damit den Kampf um die direkte Playoff-Qualifikation spannend...

3:2-Heimsieg im Shootout
ERC Ingolstadt siegt erstmals in dieser Saison gegen Bremerhaven

Die Fischtown Pinguins Bremerhaven waren das einzige Team, gegen das der ERC Ingolstadt in dieser Saison noch nicht gewonnen. Das änderte sich, weil ein lange verlet...

DEL Vorschau für Dienstag und Mittwoch
Kampf um Playoffs und Klassenerhalt für die Panther steht im Mittelpunkt

​Am kommenden Dienstag und Mittwoch werden die noch ausstehenden Partien des 45. Spieltag der PENNY DEL ausgespielt....

PENNY DEL am Sonntag
Kölner Haie gewinnen Rheinderby gegen Düsseldorfer EG nach Penaltyschießen – DEL-Playoff-Rennen spitzt sich zu

In der PENNY DEL kam es am Sonntag zu entscheidenden Momenten im Kampf um die Playoff-Plätze und den Klassenerhalt...

DEL News am Sonntag
Ingolstadts Travis St. Denis nach erneutem Fehlverhalten für zwei Spiele gesperrt

...

Vorschau 49. Spieltag der PENNY DEL
Kampf um Playoff-Plätze: Entscheidende Momente prägen die DEL

...

Tabelle noch ungerade
Die Lage der DEL nach den Freitagspielen

​Noch ist die Tabelle der Deutschen Eishockey-Liga schief. Sechs Clubs haben erst 47, der Rest 48 Spiele absolviert. Das wird am Dienstag und Mittwoch „gerade gezoge...

Vor dem Start des 48. Spieltags in der PENNY DEL am kommenden Freitag
Spitzenspiel zwischen Schwenningen und Wolfsburg, bayerisches Lokalduell in München, zunehmender Druck auf Augsburg

...

DEL Hauptrunde

Freitag 01.03.2024
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
- : -
Kölner Haie Köln
Straubing Tigers Straubing
- : -
Eisbären Berlin Berlin
Iserlohn Roosters Iserlohn
- : -
EHC Red Bull München München
ERC Ingolstadt Ingolstadt
- : -
Löwen Frankfurt Frankfurt
Fischtown Pinguins Bremerhaven
- : -
Augsburger Panther Augsburg
Adler Mannheim Mannheim
- : -
Schwenninger Wild Wings Schwenningen
Nürnberg Ice Tigers Nürnberg
- : -
Düsseldorfer EG Düsseldorf
Sonntag 03.03.2024
Fischtown Pinguins Bremerhaven
- : -
Adler Mannheim Mannheim
Augsburger Panther Augsburg
- : -
Düsseldorfer EG Düsseldorf
Löwen Frankfurt Frankfurt
- : -
Iserlohn Roosters Iserlohn
ERC Ingolstadt Ingolstadt
- : -
Kölner Haie Köln
EHC Red Bull München München
- : -
Eisbären Berlin Berlin
Schwenninger Wild Wings Schwenningen
- : -
Straubing Tigers Straubing
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
- : -
Nürnberg Ice Tigers Nürnberg
Kostenloser 3D-Konfigurator
Eishockey Trikot selbst gestalten!

Beste Wettquoten für die DEL
Aktuelle DEL Wetten & Wettanbieter