Erfolgreicher Saisonstart für die Ice Tigers

Zittersieg gegen HuskiesZittersieg gegen Huskies
Lesedauer: ca. 1 Minute

Zwei Siege, fünf Punkte – die Mannschaft der Sinupret Ice Tigers ist

erfolgreich in die 13. DEL-Saison gestartet. Zum Auftakt gelang am

Freitag zu Hause ein 4:2 gegen den EV Duisburg, und zwei Tage später

setzten sich die Noris-Cracks im 54. Derbytreffen bei den Augsburger

Panthern mit 4:3 nach Verlängerung durch.


Nach einem 0:2-Rückstand eröffnete Scott King 36 Sekunden vor Ende des

ersten Drittels die Nürnberger Aufholjagd. Im zweiten Durchgang waren

es Verteidiger Rich Brennan und Nationalstürmer Petr Fical, die für

eine verdiente 3:2-Führung sorgten.


„Wir hatten sehr viele gute Chancen, sind aber in Rückstand geraten. Doch die

Mannschaft hat immer gekämpft“, lobte Sportdirektor Otto Sykora. Dass

es kein Drei-Punkte-Sieg nach regulärer Zeit wurde, dafür sorgte der

frühere Nürnberger Josef Menauer mit dem 3:3-Ausgleichstreffer bei

Augsburger Überzahl in der 39. Minute. Nach einem torlosen Schlußakt

musste die Entscheidung in der Verlängerung gesucht werden. Sykora:

„Für die Zuschauer war es ein schnelles und spannendes Derbyspiel.“


Tigers-Verteidiger Christian Laflamme war es, der mit seinem

4:3-Siegtreffer nach 3:17 Minuten der Nachspielzeit den Sieg und den

Zusatzpunkt sicherte. „In der Verlängerung haben wir viel Druck gemacht

und sind belohnt worden“, so Sykora. Und: „Es war ein schweres

Auftakt-Wochenende mit zwei unangenehmen Gegnern. Wir haben beide

Spiele gewonnen und für uns war das ein gelungener Saisonstart.“


Augsburger Panther – Sinupret Ice Tigers 3:4 (2:1, 1:2, 0:0/0:1)

Tore:

1:0 (15:28) Hammer, 2:0 (16:12) Pratt (5–4), 2:1 (19:24) King (Brennan/

Beardsmore), 2:2 (25:32) Brennan (King/Swanson, 5–4), 2:3 (12:54) Fical

(Carter), 3:3 (38:09) Menauer (5–4), 3:4 (63:17) Laflamme

(Beardsmore/King)


Strafen: Augsburg 14 plus 10 Disziplinar (Kofler), Nürnberg 12

Schiedsrichter: Richard Schütz (Moers)

Zuschauer: 3911


Sinupret Ice Tigers – EV Duisburg 4:2 (1:1, 2:1, 1:0)

Tore:

1:0 (3:36) Jiranek (Leeb/Polaczek), 1:1 (11:20) Francz, 5–4), 2:1 (22:46) Acker

(Grygiel/Schauer), 2:2 (27:34) Forsander, 3:2 (32:38) Brennan (Beardsmore/King, 5:4), 4:2 (49:54) Carter (Brennan/Beardsmore)


Strafen: Nürnberg 18 plus 10 Disziplinar (Swanson), Duisburg 23 plus Spieldauer

(Fortin)

Schiedsrichter: Daniel Piechaczek (Ottobrunn)

Zuschauer: 4113

Jetzt die Hockeyweb-App laden!

DEL Hauptrunde Gruppe

Sonntag 11.04.2021
Adler Mannheim Mannheim
1 : 4
Eisbären Berlin Berlin
Straubing Tigers Straubing
3 : 5
Kölner Haie Köln
Augsburger Panther Augsburg
2 : 5
Iserlohn Roosters Iserlohn
Montag 12.04.2021
Nürnberg Ice Tigers Nürnberg
- : -
Düsseldorfer EG Düsseldorf
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
- : -
ERC Ingolstadt Ingolstadt
Krefeld Pinguine Krefeld
- : -
Schwenninger Wild Wings Schwenningen
Fischtown Pinguins Bremerhaven
- : -
EHC Red Bull München München
Dienstag 13.04.2021
Augsburger Panther Augsburg
- : -
Düsseldorfer EG Düsseldorf
Krefeld Pinguine Krefeld
- : -
Adler Mannheim Mannheim
Fischtown Pinguins Bremerhaven
- : -
ERC Ingolstadt Ingolstadt
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
- : -
EHC Red Bull München München
Iserlohn Roosters Iserlohn
- : -
Schwenninger Wild Wings Schwenningen