ERC unterstützt Deggendorf mit BenefizspielERC Ingolstadt

ERC unterstützt Deggendorf mit BenefizspielERC unterstützt Deggendorf mit Benefizspiel
Lesedauer: ca. 1 Minute

Im Kader der Panther stehen mit Thomas Greilinger, Christoph Gawlik und Timo Pielmeier aktuell gleich drei gebürtige Deggendorfer. Zudem hat der ERCI auch abseits der Bande einen Deggendorfer verpflichtet: Physiotherapeut Stephan Retzer schnürte noch bis zur Saison 2011/12 seine Schlittschuhe für den ERCI, nun ist er hinter den Kulissen im Einsatz.

Die Schirmherrschaft für das Spiel zugunsten der Hochwassergeschädigten hat Deggendorfs Oberbürgermeister, Dr. Christian Moser, übernommen. Im Laufe der Diskussion über die Sanierung des Eisstadions arbeitete er mit Hochdruck an einer einvernehmlichen Lösung für alle Beteiligten. Bevor nun die Umbauarbeiten im Deggendorfer Stadion beginnen, wird also mit Ingolstadt erstmals eine DEL-Mannschaft im ehrwürdigen Deggendorfer Eisstadion antreten. Die Einnahmen aus diesem Spiel gehen zu hundert Prozent an die Geschädigten des Juni-Hochwassers, bei dem selbst Spieler, Offizielle und Fans von Deggendorf Fire Hand anlegten, um die Not der Flutopfer etwas zu lindern.

Sitzplätze gibt es für 20 Euro, Stehplätze kosten 10 Euro für Erwachsene und 5 Euro für Jugendliche bis 18 Jahren. Die Karten für das Spiel in Deggendorf gibt es an den Abendkassen.

Aktuelle Wettangebote zur DEL
Aktuelle Wettangebote zur DEL