ERC Ingolstadt kann noch gewinnenDEL kompakt

Mike Collins beendet im Penaltyschießen die Negativserie des ERC Ingolstadt. (Foto: dpa/picture alliance/Promediafoto)Mike Collins beendet im Penaltyschießen die Negativserie des ERC Ingolstadt. (Foto: dpa/picture alliance/Promediafoto)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Augsburger Panther – ERC Ingolstadt 1:2 (0:0, 1:0, 0:1, 0:1) n.P.

Viele Tore sahen die Fans im Panther-Duell nicht. So dauerte es bis zur 29. Minute, ehe Matt White die Hausherren in Führung brachte. Dabei blieb es beinahe bis zum Ende – aber eben nur beinahe. So stand am rechten Pfosten Jacob Berglund, der in der 59. Minute das 1:1 besorgte. Die Unparteiischen überprüften den Treffer mit dem Videobeweis, kamen aber in kürzester Zeit zu der Erkenntnis: dieser Treffer war regulär. So ging es in die Overtime, in der Patrick McNeill in der 62. Minute den Augsburger Pfosten traf. Später hatte auch noch Ingolstadts Kael Mouillierat einen Alleingang, den Benjamin Meisner im Augsburger Tor aber stoppte. Im Penaltyschießen verwandelte Mike Collins den entscheidenden Versuch für Ingolstadt.

Adler Mannheim – EHC Red Bull München 1:4 (0:1, 1:0, 0:3)

Der Meister aus München wird wieder zum Spielverderber. Am Sonntag sorgte der starke 6:2-Sieg in Köln für einen Trainerwechsel, am Dienstagabend gibt es zumindest keine strahlenden Gesichter auf Mannheimer Seite. Zwar glich Luke Adam in Überzahl die Münchner Führung von Frank Mauer aus, doch im letzten Drittel waren die Red Bulls nicht mehr zu stoppen. Zwischen der 43. und 51. Minute schossen Jason Jaffray, Dominik Kahun und Michael Wolf den Sieg für die Gäste heraus.

Krefeld Pinguine – Thomas Sabo Ice Tigers 1:2 (1:0, 0:1, 0:0, 0:1) n.P.

Die Krefeld Pinguine, die als Vorletzter in den Spieltag gegangen sind, punkteten gegen das Spitzenteam aus Nürnberg, gingen aber nach Penaltys als Verlierer vom Eis. Marcel Müller brachte Krefeld in der 19. Minute sogar in Führung, doch schon nach 24 Minuten war Dane Fox mit dem Ausgleich zur Stelle. Dabei blieb es bis zum Ende der regulären Spielzeit sowie der Overtime. Im Penaltyschießen sorgte Steven Reinprecht für die Entscheidung zugunsten der Ice Tigers.

Am Mittwoch geht der Spieltag mit diesen Spielen weiter: Iserlohn Roosters – Kölner Haie, Fischtown Pinguins Bremerhaven – Eisbären Berlin, Düsseldorfer EG – Straubing Tigers, Schwenninger Wild Wings – Grizzlys Wolfsburg.

Testspiele kompakt
Augsburger Panther im Finale des Dolomiten-Cups – Eisbären Berlin siegen erneut

​Zahlreiche Turniere und Testspiele standen am Freitag auf dem Spielplan. So liefen die Partien für die Teams von der DEL bis zur Oberliga. ...

10. Auflage des Gäubodenvolksfestcups
Grizzlys Wolfsburg und Straubing Tigers gewinnen am Freitag

Ein kleines Jubiläum feiern die Straubing Tigers an diesem Wochenende, denn zum 10. Mal spielen sie den Gäubodenvolksfestcup aus, der inzwischen fester Bestandteil d...

Fans können beim Turnier in Pardubice live dabei sein
Im Stream: Eisbären Berlin gegen Slovan Bratislava

Toll! Auch die Partie gegen Gastgeber HC Dynamo Pardubice wird übertragen....

Kölner Haie müssen sich Langnau geschlagen geben
Eisbären Berlin schlagen Wladiwostok

​Sieg und Niederlage für zwei DEL-Teams bei internationalen Turnieren: Die Kölner Haie unterliegen daheim den SC Langnau Tigers. Die Eisbären Berlin gewinnen in Pard...

Klubs setzten Kooperation fort
ERC Ingolstadt und der ESV Kaufbeuren bleiben Partner

Ligenübergreifende Zusammenarbeit zur Förderung junger Spieler....

Fans können beim Turnier in Tschechien live dabei sein
Eisbären Berlin in Pardubice im Stream

Der Wettanbieter Mobilebet sieht den DEL-Vizemeister zum Auftakt gegen den HC Admiral Vladivostok mit einer Wettquote von 2,25 leicht vorne....

Abgang noch vor dem Saisonstart
Jordan George verlässt den ERC Ingolstadt

Die Geschichte wiederholt sich: Wieder verlässt ein Neuzugang der Panther noch vor Saisonbeginn den ERC Ingolstadt....

Jetzt die Hockeyweb-App laden!