ERC Ingolstadt kann noch gewinnenDEL kompakt

Mike Collins beendet im Penaltyschießen die Negativserie des ERC Ingolstadt. (Foto: dpa/picture alliance/Promediafoto)Mike Collins beendet im Penaltyschießen die Negativserie des ERC Ingolstadt. (Foto: dpa/picture alliance/Promediafoto)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Augsburger Panther – ERC Ingolstadt 1:2 (0:0, 1:0, 0:1, 0:1) n.P.

Viele Tore sahen die Fans im Panther-Duell nicht. So dauerte es bis zur 29. Minute, ehe Matt White die Hausherren in Führung brachte. Dabei blieb es beinahe bis zum Ende – aber eben nur beinahe. So stand am rechten Pfosten Jacob Berglund, der in der 59. Minute das 1:1 besorgte. Die Unparteiischen überprüften den Treffer mit dem Videobeweis, kamen aber in kürzester Zeit zu der Erkenntnis: dieser Treffer war regulär. So ging es in die Overtime, in der Patrick McNeill in der 62. Minute den Augsburger Pfosten traf. Später hatte auch noch Ingolstadts Kael Mouillierat einen Alleingang, den Benjamin Meisner im Augsburger Tor aber stoppte. Im Penaltyschießen verwandelte Mike Collins den entscheidenden Versuch für Ingolstadt.

Adler Mannheim – EHC Red Bull München 1:4 (0:1, 1:0, 0:3)

Der Meister aus München wird wieder zum Spielverderber. Am Sonntag sorgte der starke 6:2-Sieg in Köln für einen Trainerwechsel, am Dienstagabend gibt es zumindest keine strahlenden Gesichter auf Mannheimer Seite. Zwar glich Luke Adam in Überzahl die Münchner Führung von Frank Mauer aus, doch im letzten Drittel waren die Red Bulls nicht mehr zu stoppen. Zwischen der 43. und 51. Minute schossen Jason Jaffray, Dominik Kahun und Michael Wolf den Sieg für die Gäste heraus.

Krefeld Pinguine – Thomas Sabo Ice Tigers 1:2 (1:0, 0:1, 0:0, 0:1) n.P.

Die Krefeld Pinguine, die als Vorletzter in den Spieltag gegangen sind, punkteten gegen das Spitzenteam aus Nürnberg, gingen aber nach Penaltys als Verlierer vom Eis. Marcel Müller brachte Krefeld in der 19. Minute sogar in Führung, doch schon nach 24 Minuten war Dane Fox mit dem Ausgleich zur Stelle. Dabei blieb es bis zum Ende der regulären Spielzeit sowie der Overtime. Im Penaltyschießen sorgte Steven Reinprecht für die Entscheidung zugunsten der Ice Tigers.

Am Mittwoch geht der Spieltag mit diesen Spielen weiter: Iserlohn Roosters – Kölner Haie, Fischtown Pinguins Bremerhaven – Eisbären Berlin, Düsseldorfer EG – Straubing Tigers, Schwenninger Wild Wings – Grizzlys Wolfsburg.


💥 Alle Spiele der Eishockeys WM Live auf SPORTDEUTSCHLAND.TV 👉 Mit dem Rabattcode [HOCKEYWEB5] sparst Du 5€ auf den Turnierpass - Jetzt sichern!   🥅
26-jähriger Stürmer geht in vierte Spielzeit für Ice Tigers.
Jake Ustorf bleibt eine weitere Saison in Nürnberg

Die Nürnberg Ice Tigers haben Jake Ustorf, Sohn des ehemaligen Eishockeyprofis und aktuellen Sportdirektors des Clubs, mit einer Vertragsverlängerung für für die kom...

Zuletzt in der kanadischen Ontario Hockey League (OHL) tätig
Ted Dent neuer Cheftrainer der Augsburger Panther

Die Augsburger Panther haben die vakante Stelle des Head-Coaches mit dem erfahrenen 54-jährigen Kanadier Ted Dent besetzt. ...

23-jähriger Schlussmann ersetzt Kevin Reich
Hendrik Hane wechselt von Düsseldorf nach Iserlohn

​Die Iserlohn Roosters haben ihre Planungen auf der Torhüterposition für die kommende Spielzeit abgeschlossen: Nachdem Andreas Jenike seinen Vertrag bereits Ende der...

Thomas Brandl bleibt Development Coach
Kölner Haie: Manuel Kofler und Fredrik Norrena nun im Trainerteam

​Das Trainerteam der Kölner Haie für die kommende Saison nimmt Formen an. Mit Manuel Kofler und Fredrik Norrena hat der KEC zwei Co-Trainer für das Team um Cheftrain...

Auszeichnung zum besten U21-Spieler der DEL2
Löwen Frankfurt verpflichten Verteidiger Philipp Bidoul

Die Löwen Frankfurt haben den 20-jährigen Philipp Bidoul vom ESV Kaufbeuren verpflichtet und mit einem Vierjahresvertrag ausgestattet....

Punktbester Verteidiger der ICE Hockey League
Clayton Kirichenko wechselt zu den Löwen Frankfurt

Die Löwen Frankfurt haben den 28-jährigen kanadischen Verteidiger Clayton Kirichenko vom österreichischen Klub Pioneers Vorarlberg verpflichtet. ...

Abbott Girduckis kommt aus Regensburg
DEL2-Meister wechselt zum ERC Ingolstadt

​Der ERC Ingolstadt verpflichtet Abbott Girduckis von DEL2-Meister Eisbären Regensburg. Der 28-jährige Stürmer, der über einen deutschen Pass verfügt, erhält bei den...

20-jähriger Stürmer wechselt von Meister Eisbären Berlin
Adler Mannheim nehmen Maximilian Heim unter Vertrag

Die Adler Mannheim treiben mit der Verpflichtung des jungen Angreifers Maximilian Heim die Kaderplanungen für die kommende Saison weiter voran....