ERC Ingolstadt erstmals Meisterinnen der Deutschen Frauen-Eishockey-Liga Finalsieg gegen den ECDC Memmingen

Der ERC Ingolstadt gewinnt die Deutsche Eishockey-Meisterschaft der Frauen. (Foto: Deutscher Eishockey-Bund)Der ERC Ingolstadt gewinnt die Deutsche Eishockey-Meisterschaft der Frauen. (Foto: Deutscher Eishockey-Bund)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Schanzer-Pantherinnen hatten zuvor Spiel eins in Memmingen nach Verlängerung (2:3) verloren, die weiteren Partien aber in regulärer Spielzeit für sich entschieden (3:1, 4:2). Im Halbfinale hatte Ingolstadt die Titelverteidigerinnen vom ESC Planegg mit 3:0 Siegen in die Sommerpause geschickt.

Für Cheftrainer Christian Sohlmann, Kapitänin Tanja Eisenschmid und den Rest des ERC Ingolstadt ist es der erste Meistertitel überhaupt. In der vergangenen Saison holten die Hauptrunden-Siegerinnen im Finalturnier die Bronzemedaille.

Als wertvollste Spielerin der Play-offs wurde Torhüterin Lisa Hemmerle von den Meisterinnen ausgezeichnet. Topscorerin der Playoffs wurde mit elf Scorerpunkten (6 Tore, 5 Vorlagen) in sieben Spielen, Nationalspielerin Jule Schiefer, die ebenfalls für den ERC Ingolstadt die Schlittschuhe schnürt.

Stimmen zum Finale:

Christian Sohlmann, Cheftrainer ERC Ingolstadt: "Die konzentrierte Defensivarbeit der Mannschaft hat ganz klar das Finale entschieden."

Tanja Eisenschmid, Kapitänin ERC Ingolstadt: "Ich denke, dass wir eine sehr enge Mannschaft sind, uns immer unterstützen und dass das uns am Ende zum Erfolg gebracht hat."

Lisa Hemmerle, Torhüterin ERC Ingolstadt: "Ich freue mich sehr über die Wahl zur besten Spielerin, aber die Meisterschaft ist mir viel wichtiger."

Waldemar Dietrich, Cheftrainer ECDC Memmingen: "Es war eine sehr gute Finalserie, spannende Spiele. Ich gratuliere Ingolstadt, ihre Cleverness und Erfahrenheit haben am Ende den Ausschlag gegeben."

Emma Schweiger, Torhüterin ECDC Memmingen: "Wir haben bis zum Schluss gekämpft, waren jetzt auch im entscheidenden Spiel aber ziemlich unterbesetzt. Man muss natürlich auch Tore schießen. Das gibt uns Motivation für nächste Saison, aber wir sind trotzdem stolz Vizemeister zu sein."

Jungadler Mannheim sind U17-Meister

Am Sonntagnachmittag fand ebenfalls das Finalspiel des Turniers um die U17-Meisterschaft in Düsseldorf statt. Hier setzte sich das Jugend-Team der Jungadler Mannheim gegen die gastgebende Düsseldorfer EG mit 11:2 durch. Platz 3 holte sich der EV Landshut durch einen 7:3-Erfolg gegen die Junghaie aus Köln.


💥 Alle Spiele der Eishockeys WM Live auf SPORTDEUTSCHLAND.TV 👉 Mit dem Rabattcode [HOCKEYWEB5] sparst Du 5€ auf den Turnierpass - Jetzt sichern!   🥅
24-jähriger Center kommt aus Nordamerika
Düsseldorfer EG verpflichtet Jacob Pivonka

​Die Düsseldorfer EG meldet einen weiteren Neuzugang für die Saison 2024/25: Aus den USA wechselt Stürmer Jacob Pivonka zu den Rot-Gelben....

Co- und Torwarttrainer bleiben
Trainerteam der Iserlohn Roosters ist komplett

​Die Iserlohn Roosters haben ihr Trainerteam für die kommende Saison finalisiert: Neben Headcoach Doug Shedden, der seinen Vertrag bereits unmittelbar nach der Saiso...

Erstmaliger Wechsel nach 15 Jahren bei den Adlern Mannheim
Augsburger Panther verpflichten Denis Reul

Die Augsburger Panther haben Denis Reul for die kommende Saison unter Vertrag genommen. Der 34-jährige Abwehrspieler soll der Defensive deutlich mehr Qualität und Ph...

Rückkehr nach Leihe an schweizerischen Topklub EV Zug
Andreas Eder kehrt nach München zurück

Andreas Eder kehrt zum EHC Red Bull München nach seiner Leihe an den schweizerischen Club EV Zug. Der Stürmer hat einen Vertrag für die Saison 2024/25 unterzeichnet....

27-jähriger Verteidiger kommt von AHL-Klub Laval Rocket
Galipeau wechselt zu den Eisbären Berlin

Der deutsche Meister Eisbären Berlin hat die Defensive mit der Verpflichtung des Kanadiers Olivier Galipeau verstärkt. ...

Der 57-jährige US-Amerikaner verlängert um drei Jahre
Eakins bleibt Trainer und Manager der Adler Mannheim

Die Adler Mannheim haben die wichtige Personalie des Trainer- und Managerposten geklärt und Dallas Eakins die Doppelfunktion auch für die kommenden drei Jahre anvert...

26-jähriger Stürmer geht in vierte Spielzeit für Ice Tigers.
Jake Ustorf bleibt eine weitere Saison in Nürnberg

Die Nürnberg Ice Tigers haben Jake Ustorf, Sohn des ehemaligen Eishockeyprofis und aktuellen Sportdirektors des Clubs, mit einer Vertragsverlängerung für für die kom...

Zuletzt in der kanadischen Ontario Hockey League (OHL) tätig
Ted Dent neuer Cheftrainer der Augsburger Panther

Die Augsburger Panther haben die vakante Stelle des Head-Coaches mit dem erfahrenen 54-jährigen Kanadier Ted Dent besetzt. ...