ERC-Fans feiern Auferstehung von Sam Groleau

Das Vorbereitungsprogramm des ERC IngolstadtDas Vorbereitungsprogramm des ERC Ingolstadt
Lesedauer: ca. 1 Minute

Mit einem harterkämpften, aber verdienten 2:1 (1:0, 1:0, 0:1) gegen die Kassel Huskies schaffte der ERC Ingolstadt vor über 4.400 Besuchern in der heimischen Saturn-Arena am Sonntagnachmittag den Sprung zurück in die Play-off-Ränge der DEL.



„Tore entscheiden die Spiele und die schießen wir momentan nicht“, lautete die Trainerweisheit des Gästetrainers Axel Kammerer danach. Lediglich im letzten Drittel konnten die Huskies – aufgewacht nach dem 1:2-Anschlusstreffer von Paul Brousseau (41.) – Akzente setzen.



Die ersten beiden Abschnitte gehörten klar den Gastgebern. Sam Groleau war dabei der Matchwinner. Bereits in der vierten Minute stand er beim 1:0 goldrichtig vor Joaquin Gage, der einen Ferguson-Schuss abprallen ließ. Auch beim zweiten Ingolstädter Treffer (31.) sah der kleine Franko-Kanadier wie der Torschütze aus, später wurde als solcher allerdings Thomas Schinko ausgewiesen, der den Puck noch touchierte.



Den Fans war das Einerlei. Sie feierten Sam Groleau, der in der bisherigen Saison nur auf drei Treffer gekommen war, für seine Zielgenauigkeit in dieser Partie. Gewissermaßen war das die Auferstehung des einstigen Publikumslieblings aus Zweitligazeiten, der in der Vorsaison mit 35 Scorerpunkten in der DEL noch eine bemerkenswerte Figur abgegeben hatte, aber in der aktuellen Spielzeit deutlich weniger zur Geltung kommt.



ERC-Coach Ron Kennedy sah im konzentrierten Auftritt seiner Mannschaft in den ersten vierzig Minuten den Schlüssel zum Erfolg, der mit neuformierten Reihen zustande kam. „Das hat gut funktioniert. Ich war mit jeder Reihe zufrieden“, lobte der Mann an der Bande, „die Spieler haben etwas Neues gebraucht, nachdem wir zuletzt wenig Tore geschossen haben.“



Von beiden Trainern wurde Hauptschiedsrichter Michael Langer kritisiert. Für Axel Kammerer war dessen Auftritt „indiskutabel“, Ron Kennedy bezeichnete ihn schlicht als „eine Katastrophe“. In der Tat ließ der Unparteiische über weite Strecken das nötige Fingerspitzengefühl und ein glückliches Händchen bei seinen Entscheidungen, die in der Summe einer keinesfalls unfairen Begegnung 52 Strafminuten mit sich brachten, vermissen. Spielentscheidend war dies aber nicht wirklich.


Du willst die wichtigsten DEL-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Karriereende nach Verletzung
Ex-Nationalspieler Jens Baxmann muss seine aktive Laufbahn beenden

Der Verteidiger erlitt im Januar beim Training eine Augenverletzung. Zwar konnte das Schlimmste verhindert werden, doch macht die Verletzung eine Fortsetzung der Kar...

Neuzugang vom SC Bern
Iserlohn Roosters verpflichten lettischen Nationalspieler Kaspars Daugavins

​Die Iserlohn Roosters verpflichten zur kommenden Saison den Stürmer Kaspars Daugavins. Der 119-fache lettische Nationalspieler (66 Punkte) war zuletzt für den SC Be...

Ersatz soll zeitnah kommen
Nürnberg Ice Tigers: Luke Green aus persönlichen Gründen abgereist

​Luke Green wird in der kommenden DEL-Saison doch nicht für die Nürnberg Ice Tigers auflaufen. Der 24-jährige Verteidiger hat Nürnberg aus persönlichen Gründen berei...

Kurz vor dem Trainingsauftakt
Maegaard Scheel und Korus ergänzen Kader der Iserlohn Roosters

​Die Iserlohn Roosters aus der DEL haben in der Woche vor ihrem Trainingsauftakt am 8. August zwei Ergänzungen ihres Kaders vorgenommen: Der Däne Felix Maegaard Sche...

Center kommt aus Linköping
Brian Gibbons komplettiert Kader des ERC Ingolstadt

​Der ERC Ingolstadt hat die letzte offene Kaderstelle in der Offensive mit dem Ex-NHL-Profi Brian Gibbons besetzt. Der 34-Jährige spielte in der vergangenen Spielzei...

Brent Aubin wechselt nach Frankreich
Colin Smith kommt zu den Iserlohn Roosters

​Der in Kanada geborene Stürmer Brent Aubin wird in der kommenden Saison nicht zum Kader der Iserlohn Roosters gehören. Der 36-Jährige hat sich entschieden, seinen T...

Verteidiger mit Offensiv-Qualitäten
Kölner Haie verpflichten Nick Bailen

​Die Kölner Haie haben Verteidiger Nick Bailen verpflichtet. Der 32-Jährige wechselt von Traktor Tscheljabinsk zu den Domstädtern. Beim KEC erhält der US-Amerikaner ...

Verteidiger wohl ab Oktober wieder fit
Adler Mannheim starten ohne Larkin in die Saison

​Die Adler Mannheim werden ohne Thomas Larkin in die neue Saison starten. Der Verteidiger musste sich vor einigen Wochen einer Handoperation unterziehen. ...