Entscheidung innerhalb 56 Sekunden

Trikotversteigerung bei den PinguinenTrikotversteigerung bei den Pinguinen
Lesedauer: ca. 1 Minute

Krefeld Pinguine - Hannover Scorpions 0:2 (0:0, 0:0, 0:2)
Es bleibt dabei: Vor heimischem Publikum sind die Krefeld Pinguine unter Butch Goring nur äußerst selten in der Lage, die ohnehin spärlich besetzten Ränge zu begeistern. Gegen die an und für sich harmlosen Niedersachsen spielten die Gastgeber vor allen Dingen im ersten Abschnitt mit halber Kraft. Im Mitteldrittel häuften sich die Chancen vor dem Scorpions-Kasten, doch weder Patrik Augusta, der in der 27. Minute zweimal die Führung auf dem Schläger hatte, noch Sandy Moger (31.) und Christoph Brandner (37.) hatten das nötige Glück. Auf der Gegenseite verbuchten die Gäste allerdings die klareren Möglichkeiten. Kapitän Lenny Soccio stand bereits in der 22. Minute frei vor Robert Müller, und eine Zeigerumdrehung später verfehlte Oldtimer Wally Schreiber gar das leere Tor. Das Verhängnis kam dann in Gestalt eines Schusses von Fredrik Öberg, der Müller an der Schulter traf. Den Abpraller setzte Schreiber kühl bis in die Haarspitzen ins Tor. 56 Sekunden später waren es Müller und Daniel Kunce, die sich nicht gerade wie die Weltmeister präsentierten. Edvin Frylén machte der Hampelei ein Ende und sorgte für die Vorentscheidung. Danach war nur noch kopfloses Anrennen der Schwarz-Gelben angesagt, die sich bereits im zweiten Drittel Schmährufe (“Und wann spielt ihr Eishockey?”) von den Fans berechtigerweise anhören mussten. Beinahe wäre noch das dritte Tor gefallen, doch der Pfosten verhinderte vier Minuten vor Schluss die endgültige Blamage. Schade nur, dass der Unparteiische auf zwei Schwalben von Scorpions-Angreifer Gilbert Dionne hereinfiel.
Tore: 0:1 (42;16) Schreiber (Öberg), 0:2 (43;12) Frylén (Lööf). - Zuschauer: 2.823. - Strafminuten: Krefeld 6, Hannover 8. - Schiedsrichter: Chvatal (Waldkraiburg).


Die geilste Zeit des Jahres! Alle Playoffspiele der PENNY DEL siehst du LIVE nur bei MagentaSport!   🤩📺🏒

💥 Alle Spiele der Eishockeys WM Live auf SPORTDEUTSCHLAND.TV 👉 zum Turnierpass   🥅
Erster Neuzugang auf dem Import-Sektor
Iserlohn Roosters holen Brayden Burke aus Finnland

​Die Iserlohn Roosters verpflichten zur kommenden DEL-Saison den Stürmer Brayden Burke. Der 27-jährige Linksschütze spielte in der vergangenen Saison bei Rauman Lukk...

Neffe von Paul und Mark Messier kommt aus Augsburg
Luke Esposito wechselt zu den Adlern Mannheim

​Die Adler Mannheim können den ersten Neuzugang für die kommende Spielzeit präsentieren. So wechselt Luke Esposito von Ligakonkurrent Augsburger Panther nach Mannhei...

Zuletzt in Frankfurt
Eugen Alanov kehrt nach Nürnberg zurück

​Ein alter Bekannter kehrt nach Nürnberg zurück: Der 28-jährige Stürmer Eugen Alanov wechselt von den Löwen Frankfurt zu den Nürnberg Ice Tigers und erhält einen Ver...

Overtime-Erfolg gegen die Straubing Tigers
Eisbären Berlin folgen Bremerhaven ins Play-off-Finale der DEL

​Das Play-off-Finale um die Deutsche Meisterschaft ist komplett. In einem umkämpften fünften Halbfinalspiel gewannen die Eisbären Berlin mit 3:2 (0:0, 1:1, 1:1, 1:0)...

Finalerfolg gegen Berlin – erster DNL-Titel seit 13 Jahren
Die U 20 des EV Landshut ist Deutscher Meister

​Die U-20-Mannschaft von Meistercoach Ales Jirik gewinnt das entscheidende Finalspiel bei den Eisbären Juniors Berlin mit 3:2 und krönt sich nach 13 Jahren wieder zu...

3:0-Sieg im fünften Spiel
Fischtown im Finale – Bremerhaven wirft den Meister raus

​Der EHC Red Bull München ist raus aus dem Play-off-Rennen der Deutschen Eishockey-Liga – es wird also einen anderen Deutschen Meister geben. Und vielleicht sogar ei...

DEL-Halbfinale am Sonntag
Fischtown Pinguins Bremerhaven versetzen Meister in Schockstarre – Straubing Tigers stemmen sich gegen Halbfinal-Aus

Im vierten Spiel der Halbfinal-Serien in der Deutschen Eishockey-Liga wehrten die Straubing Tigers mit einem 3:2-Sieg den ersten Matchpuck der Eisbären Berlin ab. Im...

Den Hauptstädter fehlt nur noch ein Sieg zum Finale
Eisbären erkämpfen sich einen 3:2 Sieg gegen Tigers

​In der Hauptstadt fand das dritte Spiel der DEL-Playoffs zwischen den Eisbären Berlin und den Straubing Tigers statt, bei dem die Eisbären einen hart umkämpften 3:2...