Ende mit Schmerzen für "Sascha"

Trikotversteigerung bei den PinguinenTrikotversteigerung bei den Pinguinen
Lesedauer: ca. 1 Minute

Alexander Seliwanow, Stürmer der Krefeld Pinguine, wird das Saisonende 2004/2005 noch etwas

länger in schmerzhafter Erinnerung behalten. Durch einen Stockschlag seines Wolfsburger

Gegenspielers Boris Lingemann wurde nicht nur die Fingerkuppe des kleinen Fingers der linken

Hand in Mitleidenschaft gezogen. Bei einer Untersuchung in der Wolfsburger Unfallchirurgie stellten

die Ärzte auch einen Bruch an der gleichen Stelle fest. Die Fingerkuppe des Stürmers wurde mit

sieben Stichen wieder angenäht; der Bruch wird in den nächsten zwei bis drei Wochen mit einer

Schiene stabilisiert. Etwas länger dürfte es hingegen dauern, bis der abgetrennte Nagel wieder

nachgewachsen ist.

Aktuelle Wettangebote zur DEL
Aktuelle Wettangebote zur DEL