Elf Tore beim Test zwischen den Kölner Haien und den Krefeld PinguinenTestspiele kompakt

Der bisherige Iserlohner Chad Costello traf zweimal für die Krefeld Pinguine in Köln. (Foto: dpa/picture alliance/Promediafoto)Der bisherige Iserlohner Chad Costello traf zweimal für die Krefeld Pinguine in Köln. (Foto: dpa/picture alliance/Promediafoto)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Im eigenen Trainingszentrum mussten die Kölner Haie in ihrem ersten Testspiel eine 4:7 (2:2, 0:3, 2:2)-Niederlage gegen die Krefeld Pinguine hinnehmen. Chad Costello und Daniel Pietta brachten die Gäste früh in Führung, doch Pascal Zerressen und Steve Pinizzotto sorgten für den 2:2-Pausenstand. Im zweiten Abschnitt zogen die Pinguine durch drei Tore von Greger Hanson, Martin Levebrve und James Bettauer auf 5:2 davon. Pinizzotto und Jason Akeson stellten zwar den 4:5-Anschluss her, doch  Patrick Seifert und nochmal Costello legten zwei Empty-Net-Goals nach.

Ohne Gegentor blieben die Fischtown Pinguins Bremerhaven beim 4:0 (1:0, 2:0, 2:0) gegen den Zweitligisten Löwen Frankfurt. Justin Feser erzielte den ersten Saisontreffer in der sechsten Minute. Jan Urbas (2) und Miha Verlic legten drei weitere Tore nach.

Die Eisbären Berlin gewannen bei den Lausitzer Füchsen mit 4:1 (2:0, 1:0, 1:1). In Weißwasser trafen im ersten Drittel Thomas Oppenheimer und Brendan Ranford zur 2:0-Pausenführung. Marcel Noebels und Mark Olver erhöhten auf 4:0; kurz vor Spielende gelang Cedric Schiemenz der Ehrentreffer.