Eistrainingsauftakt in Krefeld ohne Martin SchymainksiPfeiffersches Drüsenfieber

Martin Schymainski fehlt krankheitsbedingt aus. (Foto: Krefeld Pinguine)Martin Schymainski fehlt krankheitsbedingt aus. (Foto: Krefeld Pinguine)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Aufgrund dieser ernsten Erkrankung kann die genaue Ausfalldauer des Publikumslieblings nicht genau benannt werden, eine Teilnahme am Trainingsbetrieb ist jedoch aktuell ausgeschlossen.

„Wir geben Martin Schymainski alle Zeit der Welt, um wieder vollständig zu genesen“, sagte der Aufsichtsratsvorsitzende Wolfgang Schulz. Gleichzeitig prüfe man eine Nachverpflichtung, „um Martin den Druck zu nehmen, schnellstmöglich wieder zur Verfügung zu stehen“, so Schulz weiter. Der 30-jährige gebürtige Duisburger wechselte 2012 vom Ligakonkurrenten München nach Krefeld und avancierte schnell zum Gesicht der Krefeld Pinguine. „Die Erkrankung ist ein Rückschlag für mich. Als Eishockeyspieler möchtest du möglich oft auf dem Eis stehen und alles für deine Mannschaft geben. Dass ich jetzt erst mal pausieren muss, ist sehr hart. Ich bedanke mich bei den Verantwortlichen für die aufbauenden Worte und die Unterstützung. Ich hoffe, sehr bald wieder zum Team zurück zu stoßen, und werde die Jungs natürlich vom Rande der Bande so gut es in meiner Macht steht unterstützen“, sagte der Stürmer am Vormittag.

„Die Gesundheit meiner Spieler steht über allem und wird nicht aufs Spiel gesetzt. Wir werden Martin die Zeit geben, die er braucht, um wieder fit zu sein. Er gehört zu den Führungsspielern meiner Mannschaft. Trotz seiner Erkrankung wird er Assistenz-Kapitän bleiben“, sagte Cheftrainer Franz Fritzmeier.


Die geilste Zeit des Jahres! Alle Playoffspiele der PENNY DEL siehst du LIVE nur bei MagentaSport!   🤩📺🏒

💥 Alle Spiele der Eishockeys WM Live auf SPORTDEUTSCHLAND.TV 👉 zum Turnierpass   🥅
Nach 30 Jahren
Kein Stadion: Frauen-Rekordmeister ESC Planegg-Würmtal gibt auf

​Der ESC Planegg-Würmtal wird für die kommende Frauen-Eishockey-Bundesliga Saison 2024/25 keine Lizenz beim Deutschen Eishockey-Bund beantragen. Damit zieht sich der...

Sam Ruopp kommt aus Weißwasser
ERC Ingolstadt verpflichtet britischen Nationalspieler

​Ein weiterer WM-Teilnehmer verstärkt die Defensive des ERC Ingolstadt. Vom DEL2-Club Lausitzer Füchse wechselt Sam Ruopp zu den Blau-Weißen und unterschreibt einen ...

Serienausgleich im DEL-Finale
Eisbären Berlin dämpfen Bremerhavener Final-Euphorie

Am Freitagabend antworteten die Eisbären Berlin im zweiten Spiel der Finalserie der Deutschen Eishockey-Liga. Sie bezwangen die Fischtown Pinguins Bremerhaven mit 5:...

Rückkehr nach zehn Jahren
Larry Mitchell ist neuer Sportdirektor der Augsburger Panther

Der 56-jährige Deutschkanadier hat sich - unabhängig davon, in welcher Liga die Augsburger nächste Saison spielen - für eine Rückkehr in die Fuggerstadt entschieden....

Mindestkapazität bei Arenen entfällt – Aufstieg nun für mehr DEL2-Standorte möglich
DEL und DEL2 verlängern Auf- und Abstiegsregelung bis mindestens 2030

​Die Deutsche Eishockey Liga und die Deutsche Eishockey Liga 2 haben in den vergangenen Wochen intensiv die Modifizierung und Verlängerung des bestehenden Vertrags z...

Bremerhaven gewinnt 4:2 gegen Eisbären Berlin
Ross-Mauermann-Show beim Finalauftaktsieg der Fischtown Pinguins

​Seit 2016 spielen die Fischtown Pinguins Bremerhaven in der Deutschen Eishockey-Liga. Seit 2016 spielt Ross Mauermann für die Norddeutschen. Und nun hat der 33-Jähr...

Stürmer kommt aus Nürnberg
Daniel Schmölz wechselt zum ERC Ingolstadt

​Der erste Neuzugang für die Saison 2024/25 steht fest. Daniel Schmölz verstärkt die Offensive des ERC Ingolstadt. Der 32-Jährige wechselt von den Nürnberg Ice Tiger...

Deutscher Nationalspieler kommt aus der Schweiz
Tobias Fohrler wechselt nach Mannheim

​Die Adler Mannheim können einen weiteren Neuzugang für die Saison 2024/25 vermelden. So kehrt Tobias Fohrler nach Deutschland zurück und wird die kommenden drei Jah...