"Eisshow" in Lüdenscheid

Roosters: Fünf Tore im Schlussdrittel lassen die Fans jubelnRoosters: Fünf Tore im Schlussdrittel lassen die Fans jubeln
Lesedauer: ca. 1 Minute

„Es ist mein drittes Mal in Lüdenscheid und ich freue mich schon drauf“, sagt Doug Mason, Cheftrainer der Iserlohn Roosters vor der alljährlichen „Roosters-Hockeyshow on ICE“ auf dem Lüdenscheider Rathausplatz. Gemeinsam mit dem Verein lädt Radio MK am morgigen Mittwoch zur Eishockeyparty in dem Märkischen Kreis. Der Startschuss fällt am heutigen Nachmittag um 17.00 Uhr. Wie in den vergangenen beiden Jahren wird die komplette Mannschaft der Sauerländer nach Lüdenscheid kommen. Ein Sonderbus der Märkischen Verkehrsgesellschaft holt die Truppe an der Eissporthalle ab und bringt sie direkt an Ort und Stelle. Dort angekommen, steht das Team zu Beginn zum einem kurzen Showtraining auf der in diesem Jahr erstmals überdachten Eisbahn. Anschließend steht eine Autogrammstunde auf dem Programm. Nach der vom Sender präsentierten Saisoneröffnung ist es übrigens erst das zweite Mal in dieser gesamten Spielzeit, dass das ganze Team der Sauerländer zu einer Autogrammstunde zur Verfügung steht. Abgerundet wird das Ereignis in der Kreisstadt von einigen „on ice“-Aktionen, die von den Moderatoren Nicole Flüshöh und Mirko Heintz verbal an den Mann bzw. die Frau gebracht werden. Zu gewinnen gibt es unter anderem Einrittskarten für eines der nächsten Heimspiele der Sauerländer. Schon gestern hat Nicole Flüshöh mit Unterstützung von Verteidiger Erich Goldmann in der Eissporthalle am Seilersee „Bremsen“ trainiert. „Wenn sie ein bisschen lockerer wird im Knie, dann klappt das schon“, meinte Goldi nach dieser ganz besonderen Einführungsstunde. Die Mannschaft freue sich schon auf diese Gaudi. Einen Nachmittag gemeinsam mit den Fans zu verbringen, sei einfach etwas Besonderes. Weitere Details gibt’s ab heute früh im Radio MK-Programm zu hören.