Eisbären vor zwei Auswärtsspielen

Eisbären: Der Heimnimbus ist dahinEisbären: Der Heimnimbus ist dahin
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Eisbären begeben sich am Freitagvormittag auf ihre Auswärtsreise zu den Spielen bei den Frankfurt Lions (Freitag) und beim ERC Ingolstadt (Sonntag).

Eisbärencoach Don Jackson muss dabei auf die verletzten Steve Walker und Frank Hördler verzichten. Beiden fehlen aufgrund von Knieverletzungen. Ebenfalls nicht zur Verfügung steht den Eisbären Stürmer Daniel Weiß, der mit der U20-Juniorennationalmannschaft an der Weltmeisterschaft in Frankreich teilnimmt.

„Wenn jeder Spieler mit voller Konzentration die Spiele angeht, können wir jeden schlagen“, sagte Don Jackson vor dem Spiel bei den Lions. „Frankfurt spielt meist sehr aggressiv und hatte im ersten Spiel ein gutes Rezept gegen uns gefunden. Dafür müssen wir morgen bereit sein.“ Die Lions besiegten die Eisbären am 9.Oktober 2009 in Berlin mit 6:2. Jackson war sich zudem heute noch nicht sicher, wie die Verteidigungspärchen am Wochenende aussehen werden. Constantin Braun wird auf jeden Fall an Hördlers Stelle rücken. Die Sturmreihen hingegen werden wohl unverändert zur letzten Partie gegen die Augsburger Panther bleiben. 

Jetzt die Hockeyweb-App laden!

DEL Hauptrunde Gruppe

Sonntag 18.04.2021
Schwenninger Wild Wings Schwenningen
5 : 3
Kölner Haie Köln
EHC Red Bull München München
6 : 1
Düsseldorfer EG Düsseldorf
Adler Mannheim Mannheim
4 : 2
Krefeld Pinguine Krefeld
Iserlohn Roosters Iserlohn
3 : 0
ERC Ingolstadt Ingolstadt
Fischtown Pinguins Bremerhaven
4 : 2
Nürnberg Ice Tigers Nürnberg
Augsburger Panther Augsburg
6 : 5
Eisbären Berlin Berlin
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
2 : 4
Straubing Tigers Straubing