Eisbären verpflichten Olaf Kölzig

Lesedauer: ca. 1 Minute

Eigentlich pfiffen es die Spatzen schon eine ganze Weile durch das Hohenschönhauser Sportforum, aber seit der heutigen Presseinfo des EHC Eisbären Berlin ist es nicht mal mehr ein offenes Geheimnis: Die Eisbären haben sich mit Nationaltorhüter Olaf Kölzig auf einen Vertrag bis zum Saisonende geeinigt. Sollte in der Nordamerikanischen Profiliga NHL doch noch der Spielbetrieb aufgenommen werden, wurde für diesen Fall eine Ausstiegsklausel vereinbart. Der 34-jährige Kölzig steht eigentlich in den Diensten der Washington Capitals und absolvierte für den Club bisher insgesamt 589. NHL-Spiele. Kölzig wird heute in Berlin erwartet. Nach dem Vormittagstraining am Donnerstag wird er sich den Fragen der Medienvertreter stellen. Zwar soll Kölzig noch diese Woche mit der Rückennummer 40 lizenziert werden, jedoch gegen Kassel am kommenden Freitag noch nicht zum Einsatz kommen. Da Kölzig die deutsche Staatsbürgschaft besitzt, wird er keine Ausländerlizenz in Anspruch nehmen. Seine Verpflichtung wurde möglich, da sich die NHL und Spielergewerkschaft bisher auf keinen neuen Rahmenvertrag einigen konnten und die Clubbesitzer die Spieler bis zu einer Einigung ausgesperrt haben.